Vakuumtechnologie Flüssigkeitsstrahlmischer

Flüssigkeitsstrahl-Mischer des Typs fm1 basieren auf erprobter Strahlpumpentechnologie und werden oft für die Mischung und Zirkulation von Flüssigkeiten eingesetzt.

Unsere Strahlpumpen sind zuverlässig und wartungsarm.

Anwendungen

Flüssigkeitsstrahl-Mischer sind Strahlpumpen für die Mischung und Zirkulation von Flüssigkeiten. Der Anwendungsbereich von Strahlmischern ist lediglich durch die Viskosität der zu mischenden Flüssigkeit beschränkt. Generell können Strahlmischer in allen Fällen eingesetzt werden, bei denen die zu mischenden Flüssigkeiten noch durch eine Zentrifugalpumpe gefördert werden können.

Flüssigkeitsstrahl-Mischer kommen hauptsächlich in Behältern, Lagertanks und Neutralisierungsbecken zum Einsatz.

Betriebsmodus

Der aus der Treibdüse austretende Flüssigkeitsstrahl erzeugt einen Unterdruck im Eintrittskonus des Diffusors, wodurch aus dem Behälter ein Flüssigkeitsstrom angesaugt und mitgerissen wird. Der Treibstrahl mischt sich dabei mit der angesaugten Flüssigkeit und beschleunigt diese. Der aus dem Strahlmischer austretende Gemischstrom breitet sich kegelförmig aus und reißt weitere Flüssigkeit aus seiner Umgebung mit.

Bei richtiger Anordnung eines oder mehrerer solcher Strahlmischer entsteht in dem Behälter eine dreidimensionale Strömung, die den ganzen Behälterinhalt homogen vermischt.

Für die Ermittlung der Mischeranzahl sind folgende Kriterien maßgebend:

  • Geometrie und Größe des Tanks oder Behälters
  • Art der zu mischenden Flüssigkeit
  • Mischzeit
  • Maximaler und minimaler Flüssigkeitsstand
 

Vorteile

  • Keine beweglichen Teile
  • Wartungsfrei
  • Kann nahezu in allen Umgebungen installiert werden
  • Schnelle und leichte Inbetriebnahme
  • Bei geeigneter Materialwahl nahezu uneingeschränkte Lebensdauer
  • Kann aus verschiedenen Materialien hergestellt werden
  • Geringe Anschaffungskosten
  • Einfach und zuverlässig 
  • Kaum Verschleiß