Menü

Gaswäschetechnologie

Sprühturm

Vertikal- oder Schrägrohr mit einem seitlichen Gaseinlass und konzentrisch angeordneten Treibdüsen in dem Rohr oberhalb des Gaseinlasses.

Strahlgaswäscher-01

Werden häufig in Kombination mit einem seitlichen Zentrifugalabscheider eingesetzt.

Funktion

Die Waschflüssigkeit wird über spezielle Treibdüsen eingespritzt und an der Spitze des Sprühturms verteilt, um eine maximale Gas/Flüssigkeit-Austauschfläche zu schaffen, und tropft dann mit einer hohen Relativgeschwindigkeit in den Gasstrom. Aufgrund des hohen Energieeintrags kann der Sprühturm die Gase und Dämpfe selbst absaugen und weiterfördern. Diese Injektorwirkung ermöglicht die Reinigung von Gasen ohne einen Druckverlust im Gasstrom. Somit besteht im Allgemeinen auch keine Notwendigkeit für einen mechanischen Ventilator, um die Gase zu fördern.

Dank des modifizierten Designs – mit einem Quench – können Gase mit Temperaturen von bis zu 1.300 °C in ein und demselben Prozess gekühlt und gewaschen werden. Gleichzeitig führt der Quench-Effekt zur Kühlung der Gase oder Dämpfe. Wasser verdampft in den Gasstrom und der Gasstrom wird bis zur Kühlgrenztemperatur gekühlt. Dämpfe können durch Wärmeleitung gekühlt und kondensiert werden.

Auf dem Weg durch das Waschrohr werden die Schadstoffe in die Flüssigkeit absorbiert. Bei einer chemischen Absorption werden die Schadstoffe chemisch gebunden.

Abscheidungsgrade von bis zu 98 % pro Wäscherstufe sind realisierbar.

Durch Ausnutzung des Trägheitsabscheidungseffekts werden feste Partikel oder Tropfen im Bereich der Treibdüsen abgeschieden, wenn die schnell fliegenden Tropfen der Waschflüssigkeit mit ihnen kollidieren. Auf diese Weise können Partikel mit einem Durchmesser ≥5 µm vollständig abgeschieden werden.

Das Gas und die Flüssigkeit müssen in einer Zentrifuge abgeschieden werden, die dem Ende des Waschrohrs nachgeschaltet ist.

Besondere Merkmale

  • Wäscherfunktion sofort verfügbar (keine Stillstandszeiten) 
  • Kombination von Partikeltrennung und Schadstoffabtrennung in ein und derselben Anlage
  • Selbstansaugend, kein Druckverlust
  • Große Last, reagiert gut auf Teillastbereiche 
  • Unempfindlich gegenüber Verschmutzung, hohe Betriebssicherheit
  • Wartungsarm
  • Breite Anwendungspalette, kann flexibel kombiniert und erweitert werden
  • Lieferbar in fast allen Ausführungen 

Einsatzgebiete

  • Leistungsbereich bis zu 200.000 m³/h Rauchgasdurchsatz
  • Partikelabscheidung
  • Chemische Absorption von Schadstoffen 
  • Zerstörung von plötzlich auftretenden Schadstoffen: besonders geeignet als Notfall-Waschaggregat 

Verwandte Produkte

Absorptionskolonnen

Absorptionskolonnen

Senkrecht stehendes Rohr mit Gaseintritt von unten und radialer Waschflüssigkeitszuführung von oben über den gesamten Querschnitt des Rohres.

Aerosol-Abscheidesysteme

Aerosol-Abscheidesysteme

Unmittelbar vor der Venturi-Kehle wird eine geeignete Waschflüssigkeit mittels spezieller Düsen eingespritzt und homogen über den gesamten Querschnitt verteilt.

Gaswäscher-Testanlagen im Forschungs- und Entwicklungszentrum in Karlsruhe

Gaswäscher-Testanlagen im Forschungs- und Entwicklungszentrum in Karlsruhe

Mit modernsten Pilotanlagen und Prüfständen ist unser Forschungs- und Entwicklungszentrum optimal für Tests in der Gaswäschetechnologie ausgestattet.

Heißgas-Quench-Systeme

Heißgas-Quench-Systeme

Senkrecht stehendes Waschrohr mit Gaseinlass von oben und radial auf dem Rohr unter dem Gaseinlass angeordneten Sprühdüsen.

Kompaktgaswäscher

Kompaktgaswäscher

Kompaktgaswäscher werden zur Reinigung von Rauchgasströmen eingesetzt und sind in den verschiedensten Industriebereichen zu finden.

Kühlkolonnen

Kühlkolonnen

Vertikales Rohr mit Gaseintritt von unten und radialem Eintritt der Waschflüssigkeit von oben über den gesamten Rohrquerschnitt.

Laborgaswäscher

Laborgaswäscher

Der Laborgaswäscher ist ein kompaktes System zum Extrahieren und Auswaschen von schädlichen, gasförmigen Substanzen aus der Abluft.

Notwäscher

Notwäscher

Zur Verhinderung von Unfällen durch freigesetztes Chlor bei Leckagen an Lagerbehältern oder Dosieranlagen hat GEA Chlornotaggregate entwickelt, die nach dem Prinzip der Strahlgaswäscher arbeiten.

Strahlgaswäscher

Strahlgaswäscher

Senkrecht oder schräg stehendes Rohr mit seitlichem Gaseintritt und konzentrisch im Rohr angeordneten Treibdüsen oberhalb des seitlichen Gaseintritts.

Tauchwäscher

Tauchwäscher

Der Tauchwäscher besteht aus einem vertikal angeordneten Waschrohr. Der Gasaustritt ist in die Waschflüssigkeit eingetaucht.

Venturi-Wäscher

Venturi-Wäscher

Senkrecht stehendes Rohr mit Venturi-Kehle und Verdränger (Venturi-Konus) und konzentrisch im Rohr angeordneten Sprühdüsen oberhalb der Venturi-Kehle.

GEA Insights

Informieren Sie sich über GEA Innovationen und Erfolgsgeschichten, indem Sie die News von GEA abonnieren.

Registrieren

Wir helfen Ihnen gern weiter! Mit wenigen Details können wir Ihre Anfrage beantworten.

Kontaktieren Sie GEA