Menü
Milchkurier 2021
Kontaktieren Sie GEA

Milchkurier 2021

Im Zuge des digitalen Wandels werden Daten immer wichtiger, um die Effizienz von Milchbetrieben und das Wohlergehen der Tiere zu verbessern. Vor diesem Hintergrund entwickelte GEA ein zukunftsorientiertes Herden- und Betriebsmanagement: das GEA DairyNet.
Vernetzt

Neuheiten Das nächste Level - Smart Farming

Spricht man über Herdenmanagement, werden GEA DairyPlan und 35 Jahre Erfahrung in einem Atemzug genannt. GEA hat die Funktionalität des bewährten und beliebten Herdenmanagementprogramms weiterentwickelt. Das GEA DairyNet Herden- und Betriebsmanagement stellt Ihre Interessen als Milchproduzent in den Mittelpunkt. Es präsentiert Ihnen Schlüsselinformationen Ihres Betriebs auf einen Blick und gewährleistet so die Sicherheit Ihrer Melk-, Fütterungs- und Sortierprozesse. 

Die hochmoderne Server- und Softwarelösung gibt Ihnen innovative Funktionalitäten an die Hand, um die tägliche Routine rund um die automatischen GEA Melksysteme zeitsparend, zielführend und effizient zu bewältigen. Ein weiterer Vorteil für Sie: Viele der in GEA DairyPlan gesammelten und bearbeiteten Daten können Sie weiterhin in GEA DairyNet nutzen. 

Das GEA DairyNet Herden- und Betriebsmanagementsystem ist zum Start für den GEA DairyRobot R9500 und eine modifizierte Monobox erhältlich. Schritt für Schritt wird 
GEA DairyNet für das automatische Melkkarussell DairyProQ und konventionelle Melksysteme nutzbar sein, um GEA DairyPlan zu ersetzen.

Global denken, lokal interagieren

Die digitale Transformation legt in der Landwirtschaft an Tempo zu. Dies erfordert neue Strukturen für maximale Flexibilität. GEA greift diese Entwicklung auf! Denn die Software des GEA DairyNet ist auf einem lokalen Server in Ihrem Betrieb installiert: der DairyNet Box. Dadurch sind Sie unabhängig von der Netzanbindung oder potenziell niedrigen Übertragungsraten in ländlichen Gebieten. Sie profitieren somit von schnellen Reaktionszeiten und sicheren Betriebsprozessen. Die ausschließliche Verwendung eines lokalen Servers für GEA DairyNet ermöglicht Ihnen zudem mehr Datensicherheit sowie einen vereinfachten Service.

Mehr Produktivität, weniger Kosten 

GEA DairyNet bietet großen wie kleinen Milchviehbetrieben Funktionen, mit denen sich Tiergesundheit und Produktionsabläufe effizient überwachen und steuern lassen. Dabei sind Ihre Interessen immer im Fokus. Denn statt mehrerer umständlich zu bedienender Softwareprogramme gewährt die komplett neu aufgesetzte digitale Plattform Ihnen einen einheitlichen Zugriff über eine intuitive, bedienerfreundliche Nutzeroberfläche. Dieses interaktive Design umfasst moderne und leistungsstarke Funktionalitäten für das tägliche Verwalten, Planen, Dokumentieren und Analysieren, die zugeschnitten sind auf die Anforderungen der Milchproduktion. 

Grafische Darstellungen präsentieren Ihnen übersichtlich relevante Betriebsereignisse, Aktionen und Milchleistungskennzahlen. Dieser umfassende Blick auf die Herden- und Anlagenleistung erleichtert es sowohl Ihnen als auch dem Servicetechniker, Schwachstellen aufzudecken und die Produktionsparameter zu verbessern. So können Situationen besser eingeschätzt, aktuelle Trends schneller erkannt und anstehende Aufgaben effektiver gemeistert bzw. organisiert werden.

Mobiles Management

Maßgeschneidert anschaulich

Die große Flexibilität der Nutzeroberfläche von GEA DairyNet ermöglicht es Ihnen, ein individuelles Menü nach Ihren eigenen Anforderungen zu konfigurieren. Mit dem Navigationspunkt My Menu stehen Ihnen somit zentrale Funktionen, die Sie für spezielle Routineaufgaben benötigen, einfach per Klick zur Verfügung. Zudem können Sie weitere Menüs für unterschiedliche Personen oder Handlungen anlegen. Mit Hilfe ausgewählter Minianwendungen, der sogenannten Widgets, stellen Sie sich die Kennzahlen Ihres Milchviehbetriebs für eine schnelle Übersicht zusammen. Diese bereiten die für Sie relevanten Informationen grafisch auf und präsentieren Ihnen auf einen Blick Entwicklungen und Tendenzen in Form von Kurven-, Balken- oder Kreisdiagrammen.

Mobiles Management

Die GEA DairyNet App wird Ihnen ein mobiles Herdenmanagement ermöglichen. Aktuelle Leistungsdaten, Laktationszyklen oder Reproduktionsdaten stehen Ihnen dann jederzeit auf dem Smartphone oder Tablet zur Verfügung. Ebenso können Sie Aktionen bequem über die App eingeben oder dokumentieren. Effekt: Das Management wird direkt am Tier auf der Weide oder von unterwegs erfolgen können. Die native GEA DairyNet App wird für iOS sowie Android-Betriebssysteme verfügbar sein. Der Datenzugriff ist dann auch offline möglich. Stationärer Arbeitsplatz und eingeloggte Mobilgeräte synchronisieren sich selbsttätig. So sind Sie und Ihr Team in Zukunft automatisch auf dem neuesten Stand.

Familie Dietsche

Getestet und für gut befunden

Digitale Lösungen von GEA müssen immer exakt auf die speziellen Anforderungen der Milchbetriebe zugeschnitten sein. Das gilt natürlich auch für die GEA DairyNet Software. Vor diesem Hintergrund wurde dieses neue Herdenmanagementsystem unter anderem bei zwei Pilotbetrieben an Stelle des vorherigen GEA DairyPlan installiert. Mit durchschlagendem Erfolg.

 Der Betrieb Dietsche aus Dillendorf in Baden-Württemberg wird mittlerweile in der dritten Generation geführt. Seit 2019 kommen auf dem Hof zwei GEA DairyRobot R9500 ohne Vorselektion im freien Kuhverkehr zum Einsatz. Im September 2020 ging hier auch das GEA DairyNet Herdenmanagementprogramm in Betrieb, welches das Vorgängermodell GEA DairyPlan ablöst. Neben dem Betriebsleiter Jannik Dietsche arbeiten nun auch seine Mutter Anita Dietsche und ein weiterer Mitarbeiter mit dem installierten Herdenmanagementsystem. Da die Aufgabenbereiche der drei sich unterscheiden, wurden über die Funktion My Menu individuelle Zugänge eingerichtet. Dabei zeigt sich der Landwirt sehr zufrieden mit dem Design sowie mit der intuitiven und übersichtlichen Benutzerführung des innovativen Herdenmanagementsystems.

Denn nur die für den jeweiligen User relevanten Informationen werden angezeigt. Zum Beispiel werden so die täglichen Tieraktionen auf einen Blick anschaulich erfasst. Ein weiterer unverzichtbarer Pluspunkt des neuen Systems: die mobile Herdenmanagement-App. Diese ermöglicht es, alle Tieraktionen übers Smartphone direkt im Stall oder auf der Weide auf den Server zu übertragen. „Ich bin sehr angetan von dem Programm, weil es einen frischen Eindruck macht und das Arbeiten mit ihm mir große Freude bereitet“, so das Fazit von Jannik Dietsche.

Betriebsspiegel Dietsche
• Betriebsgröße 145 ha
• Anbauverhältnis
   - 130 ha Acker
   - 15 ha Grünland
• Drei Arbeitskräfte 
• Tierbestand
   - Milchkühe: 150 Tiere

Boltes-Töchter

Upgrade im hohen Norden

Der Hof der Familie Boltes liegt am Stadtrand von Oldenburg, direkt neben dem Naturschutzgebiet Everstener Moor. Der Betrieb, im Jahr 1672 erstmalig erwähnt, wird mittlerweile in der 13. Generation bewirtschaftet. Aktuell werden 120 Milchkühe im Boxenlaufstall mit zwei Melkrobotern der Marke GEA gehalten und von dem Betriebsleiterehepaar sowie ihren beiden Töchtern Tanja und Maren betreut. Auch hier wurde GEA DairyNet auf Herz und Nieren geprüft. Flankiert wurde die endgültige Inbetriebnahme dieses Systems im September 2020 durch konkrete Schulungen, um sich mit dem Umfang des Programms vertraut zu machen und aufkommende Fragen zu klären. Dessen Vorzüge wurden sehr schnell deutlich. 

Insgesamt lässt sich festhalten, dass das GEA DairyNet Herdenmanagementprogramm die wachsenden technischen Ansprüche der Milchwirte vollends erfüllt. Da wäre zum Beispiel das übersichtliche und flexible Dashboard, das ganz individuell ergänzt oder modifiziert werden kann. Die Rohdaten der jeweiligen Kühe sind hier nicht nur erfasst, sondern auch in Form von selbsterklärenden Grafiken oder Schaubildern übersichtlich aufbereitet. So fällt es wesentlich einfacher zu erkennen, wie sich jedes Tier verhält und ob Maßnahmen ergriffen werden müssen. Kurz: Familie Boltes ist sehr zufrieden mit dem innovativen GEA DairyNet. Denn dieses trägt wesentlich dazu bei, den Überblick über alle Tieraktionen zu behalten. Und somit das Melken und die damit verbundenen Tätigkeiten einfach, effizient und zeitsparend zu erbringen. 

Betriebsspiegel Boltes
• Betriebsgröße 82 ha
• Anbauverhältnis
   - 16 ha Acker
   - 66 ha Grünland
• Arbeitskräfte
   - Betriebsleiter
   - Ehefrau
   - Töchter
• Tierbestand
   - Milchkühe: 120 Tiere
  - Jungvieh: 110 Tiere
• Aktuelle Milchleistung: 9278 kg

EuroTier Digital 2021

EuroTier Digital 2021

Digital auf dem neuesten Stand!

Ihr nächster Schritt zur Digitalisierung. 
Die Welt steht Kopf. Und dreht sich doch weiter. Umso wichtiger, im Kontakt zu bleiben und sich auszutauschen. Vor diesem Hintergrund fand die diesjährige Weltleitmesse für Tierhaltungsprofis im Netz statt. Vom 9. bis 12. Februar 2021 präsentierte GEA Farm Technologies auf der EuroTier digital seine Lösungen für die digitale Farm und Zukunft der Milchviehhaltung. Für die Besucher des GEA Showrooms wurden zahlreiche Vorträge in Deutsch und Englisch gehalten. Diese behandelten die unterschiedlichen Facetten des GEA Leistungsspektrums. Im Rahmen der Fachvorträge wurden die Chancen beleuchtet, die die digitale Transformation für Milchbetriebe bietet. Zum einen wurde das Thema „Automatisches Melken und Füttern“ diskutiert. Zum anderen das zukünftige Herden- und Betriebsmanagementprogramm GEA DairyNet präsentiert. Über den gesamten Messezeitraum hinweg konnten die Besucher mit den GEA Experten über die sich verändernden Anforderungen für Milcherzeuger diskutieren sowie gemeinsam einen Blick in die Zukunft der Milchproduktion werfen. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Besuchern herzlich für die rege Teilnahme und den anregenden Austausch bedanken. Denn auch wenn nichts den persönlichen Kontakt voll ersetzen kann, so hat sich die Premiere dieses digitalen Messeformats doch mehr als gelohnt. Gerade in diesen Zeiten.

Sie möchten gerne mehr erfahren?

Downloads

Informieren Sie sich über GEA Innovationen und Erfolgsgeschichten, indem Sie die News von GEA abonnieren.

Registrieren

Wir helfen Ihnen gern weiter! Mit wenigen Details können wir Ihre Anfrage beantworten.

Kontaktieren Sie GEA