Molchsysteme

VARICOVER® Molchsystem 3A

Produktrückgewinnungssysteme werden zur Rückgewinnung wertvoller Produkte aus den Leitungssystemen verwendet. Das Produktrückgewinnungssystem VARICOVER® wurde gemäß der neuen Norm 3A hinsichtlich der Verwendung in der US-amerikanischen Getränke-, Lebensmittel- und Pharmaindustrie neu gestaltet. Das neue Molchsystem ermöglicht einen benutzerfreundlicheren Zusammenbau und eine benutzerfreundlichere Einstellung aller Positionssensoren.

Produktrückgewinnungssysteme können für folgende Produkte verwendet werden:

  • Shampoo, Lotionen, Cremes, Zahnpaste
  • Pharmazeutische Flüssigprodukte
  • Waschmittel, Reinigungsmittel
  • Joghurt, Quark, Käse
  • Fruchtfleisch, Sirup, Konzentrate
  • Teig, Pflanzenöl

Anwendungsbereich in Produktionsanlagen

  • Vom Produktempfang zu Vormischbehältern
  • Von Vormischbehältern zu Misch-/Prozessbehältern
  • Von Misch-/Prozessbehältern zu Lagerbehältern
  • Von Lagerbehältern zu Abfülllinien
  • Von Bearbeitungslinien zu Lagerbehältern/Abfülllinien
  • Molkerei- und Nahrungsmittelindustrie
  • Getränkeindustrie
  • Körperpflege- und Gesundheitsindustrie

Die folgenden Komponenten sind 3A zertifiziert:

  • Molchreinigungsstation MST 3A
  • Molchfangrohr 3A
  • Molchstopper 3A
  • Molch-T-Stück 3A
  • Molche aus Silikon und FKM

Anwendungsbereiche

Produktausschub
Molchsysteme werden für den Ausschub von fließfähigen Produkten aus Rohrleitungen ohne Vermischung mit anderen Medien genutzt. Diese Aufgabe ergibt sich besonders bei hochwertigen Produkten und damit in der Nahrungsmittel- und in der Getränkeindustrie, ebenso wie in der Personal und Health Care Industrie.

Produktführung
Neben dem Ausschieben von Produkten aus Rohrleitungen, sind die Molchsysteme auch beim schonenden Befüllen von Rohrleitungen mit empfindlichen und schäumenden Produkten einzusetzen. So können selbst senkrechte Rohrleitungen problemlos abwärts befüllt werden, indem der Molch vom Produkt geschoben wird.

Arten von Molchsystemen

Der Molchprozess ist mit unterschiedlichen Graden der Automatisierung realisierbar. Deshalb bietet das Portfolio von GEA Tuchenhagen drei verschiedene Molchsysteme:

1. Automatische Molchsysteme
Aufgrund der vollständigen Automatisierung des Prozesses kann der Molch ohne manuelles Eingreifen das Produkt ausschieben und gereinigt werden. Der gesamte Prozess verläuft ausschließlich in der Rohrleitung.

  • Sicherer Betrieb durch geschlossene Rohrsysteme
  • Keine Molchentnahme während des Betriebs erforderlich
  • Automatische Funktionsabläufe und damit voll validierbarer Prozess

2. Semi­automatische Molchsysteme Im Gegensatz zu den automatischen Molchsystemen ist der Molch bei den semi-automatischen Molchsystemen von Hand einzusetzen und auch wieder zu entnehmen. Der Ausschub von Produkt und die Rücksendung des Molches erfolgen dann automatisch.

3. Manuelle Molchsysteme Beim manuellen Molchsystem wird der Molch manuell in die Rohrleitung eingesetzt und am Ende per Hand wieder entnommen. Der Molch fährt nur in die eine Richtung.

Aufbau eines Molchsystems

Ein VARICOVER® Molchsystem besteht im Regelfall aus einer Molchreinigungsstation, einer Molchfangstation mit Treibmediumventilen und einem Molch. In der Molchreinigungsstation befindet sich der Molch während der Produktion und der Reinigung. In der Molchfangstation wird der Molch nach erfolgreichem Produktausschub mechanisch gestoppt und die Treibmediumventile dienen zur Treibmedium - zufuhr (Luft/Wasser). Die Molchkomponenten können sowohl in neue Anlagen eingebaut, als auch in bereits vorhandene Produktionsanlagen integriert werden.

Technische Daten

Technische DatenWeitere Einzelheiten dazu finden Sie im Katalog.
Technische Daten
Position
GrößenDN25-DN100
1-4“ OD
Material
Teile, die mit dem Produkt in Kontakt geraten (Standard)Innenteile 1.4404
Innen Ra ≤ 0,8 μm
Außen mattes Finish
Teile, die nicht mit dem Produkt in Kontakt geraten:1,4301
Oberfläche mattes Finish
Dichtungen:Standard EPDM (FDA)
Betriebstemp. 135 °C
Sterilisationstemp. 150 °C (kurze Zeit)
optional: FKM (FDA), HNBR (FDA))
Molche:Silikon / FKM
(FDA, EU-Verordnung 1935/2004 Lebensmittelkonformität)
Betriebsdruck
max. 16 bar bei DN25-DN65 
max. 10 bar bei DN80/100
Steuerungsluft
Molchreinigungsstation:min. 4,8 bar; max. 8 bar
Molchstopper:min. 4,2 bar; max. 8 bar

Zugehörige Videos

Recover the value - Reduce the waste: GEA VARICOVER Product Recovery System

GEA Insights

A bowl of pasta with cultivated meat

GEA brings alternative protein expertise to U.S.

A new GEA technology center for developing alternatives to meat, dairy, seafood and eggs in Wisconsin, will help accelerate novel food production in the U.S. market

Zukunftssichere Kühlkette mit nachhaltiger Kältetechnik

Die Bedeutung eines qualitativ hochwertigen Kühlkettenmanagements ist nicht zu unterschätzen. Die Gewährleistung der Sicherheit und Qualität verderblicher Lebensmittel am Ort des Verbrauchs ist eine enorme Verantwortung für die...

GEA unterstützt Projekte für sauberes Wasser in Tansania

Sauberes Trinkwasser und sanitäre Einrichtungen sind längst nicht überall selbstverständlich. Krankheiten durch Verunreinigungen sowie die täglichen, mitunter langen Wege zur nächsten Wasserquelle führen dazu, dass viele Kinder...

Erhalten Sie Nachrichten von GEA

Informieren Sie sich über GEA Innovationen und Erfolgsgeschichten, indem Sie die News von GEA abonnieren.

GEA kontaktieren

Wir helfen Ihnen gerne weiter! Mit nur wenigen Angaben können wir Ihre Anfrage beantworten.

© GEA Group Aktiengesellschaft 2024

Cookie settings