Mikropartikelbildung

Die Mikropartikulierung hat zwei unterschiedliche Zielsetzungen – zum einen nutzt sie das sonst nicht verwendbare Produkt, zum zweiten befreit sie die Umwelt von den Auswirkungen dieser Produkte bei gleichzeitiger Vermeidung der Entsorgung. Beispielsweise können die mikropartikulierten Molkeprodukte Fett- oder Milchproteine in zahlreichen Molkereiprodukten ersetzen.

Mit dem Schwerpunkt auf verbesserter Produktivität macht diese neue Mikropartikulierungstechnologie die Mikropartikulierung auch für kleinere und mittlere Molkereien verfügbar, die so die Ausbeuten verbessern und einmalige Produkte für ihre Kunden erzeugen können.

GEA Insights

Lemgo plant building

Vergangenheit und Zukunft verschmelzen in einem bahnbrechendem Fernwärmeprojekt in...

Theo van der Zwaag from the Netherlands stands in front of a GEA automated feeding robot.

Automatisierung macht einen Unterschied für Kühe, Menschen und den Planeten

CIAL Chile Employees stand in front of a line of defrosters from GEA.

GEAs erfolgreiche Auftaulösung für CIAL in Chile

Erhalten Sie Nachrichten von GEA

Informieren Sie sich über GEA Innovationen und Erfolgsgeschichten, indem Sie die News von GEA abonnieren.

Kontaktieren Sie uns

Wir helfen Ihnen gern weiter! Mit wenigen Details können wir Ihre Anfrage beantworten.

© GEA Group Aktiengesellschaft 2024

Cookie settings