Eindampftechnik

Naturumlaufverdampfer

Schnelles Anfahren und große spezifische Leistung. Vertikaler Rohrbündelwärmeaustauscher geringer Rohrlänge, seitlich oben angeordneter Abscheider.

naturumlaufverdampfer-01
naturumlaufverdampfer

Die Naturumlaufverdampfer können als Hochkonzentrator eingesetzt werden.

Sie eignen sich gut für Produkte, die unempfindlich gegenüber hohen Temperaturen sind und ein hohes Eindampfverhältnis erfordern, sowie für Produkte mit hoher Verschmutzungsneigung oder für nicht-newtonsche Produkte, bei denen die scheinbare Viskosität durch die hohen Geschwindigkeiten verringert werden kann.

Diese Verdampfer sind häufig auch mit einer geteilten Siedekammer und einem oben angebrachten Abscheider ausgestattet.

Besondere Eigenschaften:

  • Schnelles Anfahren und große spezifische Leistung.
    Der Flüssigkeitsinhalt des Verdampfers ist durch die verhältnismäßig kurzen und engen Heizrohre sehr klein ist.

Funktionsweise

Funktionsweise des Naturumlaufverdampfers
naturumlaufverdampfer-workflow

Die Flüssigkeit wird von unten an die Heizrohre aufgegeben. Durch die äußere Beheizung der Rohre beginnt der Flüssigkeitsfilm an den Innenwänden zu sieden und verdampft dabei teilweise. 

Infolge der Aufwärtsbewegung des entstehenden Brüden wird auch die Flüssigkeit nach oben transportiert – nach dem Prinzip des Thermosiphons oder aufsteigenden Films. Die Flüssigkeit wird vom Brüden getrennt und fließt in einem Zirkulationsrohr zurück in den Verdampfer, sodass ein geordneter Umlauf entsteht. 

Je größer die Temperaturdifferenz zwischen Heiz- und Siederaum, umso stärker ist die Verdampfung und somit der Flüssigkeitsumlauf, was einen besseren Wärmeübergang zur Folge hat. 

Unterteilt man den Siederaum des Umlaufverdampfers in mehrere getrennte Kammern mit jeweils eigener Flüssigkeitszirkulation, lässt sich für hohe Endkonzentrationen bei gleicher Verdampfleistung die erforderliche Heizfläche deutlich reduzieren. 

Die Endkonzentration wird nur in der letzten Kammer erreicht. In den anderen Kammern ist der Wärmeübergang durch die geringeren Viskositäten und Siedepunktserhöhungen deutlich besser.

verdampfung-typ-01

Beheizungsarten für thermische Trennanlagen

Üblicherweise wird ein Verdampfer oder Kristallisator mit Frischdampf beheizt, aber auch Abwärme kann als Energiequelle genutzt werden, solange die für den thermischen Trennungsprozess erforderliche Energiemenge gegeben ist.

GEA Insights

GEA unterstützt Projekte für sauberes Wasser in Tansania

Sauberes Trinkwasser und sanitäre Einrichtungen sind längst nicht überall selbstverständlich. Krankheiten durch Verunreinigungen sowie die täglichen, mitunter langen Wege zur nächsten Wasserquelle führen dazu, dass viele Kinder...

GEA-Mitarbeiter sind Menschen mit Mission

GEA bietet eine sinnstiftende Arbeit und Möglichkeiten für Mitarbeiter, innovativ zu sein und für ihre Bemühungen anerkannt zu werden.

Exploring the water footprint of milk, cheese, chocolate & more

We have compiled for you the amount of water it takes to produce favorite brunch ingredients. As our freshwater resources are increasingly threatened by climate change and pollution, we at GEA are working on technologies to help...

Erhalten Sie Neuigkeiten von GEA

Bleiben Sie auf dem Laufenden über GEA Innovationen und Erfolgsgeschichten, indem Sie die News von GEA abonnieren.

Kontaktieren Sie uns

Wir helfen Ihnen gerne weiter! Mit nur wenigen Angaben können wir Ihre Anfrage beantworten.

© GEA Group Aktiengesellschaft 2024

Cookie settings