Menü

Hard seltzers

Erfrischende Getränke für alle, die einem „Weniger ist mehr“-Lebensstil folgen

Als Low-Carb-Alternative zu anderen alkoholischen Getränken und mit weniger als 100 Kalorien pro Dose sind Hard Seltzer erfrischend, lecker und praktisch. Sie liegen im Trend des genderneutralen Lebensstils von heute und sind das perfekte Sommer- und Urlaubsgetränk.

Hard Seltzer, in den USA auch bekannt als Spiked Seltzer oder Hard Sparkling Water, ist ein alkoholisches Getränk, das kohlensäurehaltiges Wasser, Alkohol und Aromastoffe enthält, den Markt im Sturm eroberte und 2019 für Rekordumsätze sorgte.

Um die Anforderungen an ein Getränk auf Malzbasis zu erfüllen, muss der in Hard Seltzer eingesetzte Alkohol im Rahmen eines reinen Gärungsprozesses ohne anschließende Destillation gewonnen werden. Die Verwendung von Alkohol, der durch Destillation oder Rektifikation hergestellt wurde, fällt nicht in diese Kategorie und wird daher mit einem viel höheren Satz besteuert.

Da die Seltzer-Basis frei von Geschmack, Aroma und Farbe sein muss, eignet sich die GEA Membrantechnologie ideal, diese Elemente zu entfernen und ein reines Endprodukt herzustellen. Als Ausgangsbasis für diesen Prozess können viele Arten von Kohlenhydraten und Zuckern verwendet werden, zum Beispiel Flüssigzucker, Würze aus Malz sowie andere glutenfreie Rohstoffe.

Die kohlenhydratarme Alternative

Hard Seltzer haben einen Alkoholgehalt von ca. 5 Volumenprozent und werden als Low-Carb-Getränk eingestuft – mit einem deutlich niedrigeren Kaloriengehalt als andere kohlensäurehaltige Erfrischungsgetränke auf dem Markt (gewöhnlich 100 Kalorien oder weniger).

Hard Seltzer decken praktisch alle demografischen Gruppen ab und sind eine trinkfertige Alternative für Verbraucher, die auch unterwegs nicht auf Mixgetränke verzichten wollen. Dem Trend hin zu kalorienarmen und ultraleichten Bieren folgend, sprechen Hard Seltzer als geschlechtsneutrales Lifestyle-Getränk Männer und Frauen unterschiedlichen Alters fast gleichermaßen an.

Geeignet für bestehende Anlagen

Für viele bestehende Brauereien dürfte es bei geringfügigen Modifikationen und mit einigen neuen GEA Prozesseinheiten (z. B. zur Membranfiltration) überhaupt kein Problem sein, Hard Seltzer zu produzieren. Und mit weiteren Modifikationen und neuen Verarbeitungseinheiten lässt sich auch die Produktionseffizienz steigern. Das Ergebnis: eine maßgeschneiderte Anlage mit maximaler Betriebseffizienz zur Herstellung eines Produkts höchster Qualität. Vorhandene Anlagen können zur Herstellung einer neutralen Malzbasis verwendet werden. Gegebenenfalls ist jedoch zusätzliche Technik erforderlich, um Farbe und Aromen zu entfernen, z. B. GEA Filtrationstechnologie mit gewickelten Polymermembranen. 

Weitere empfohlene GEA Technologien sind: VARIDOX zur Wasser-Entlüftung, die Inline-Mischregelanlage DIMIX/DICON für die Zugabe von Wasser und Aromen, DICAR zur Karbonisierung und ECO-FLASH® zur Pasteurisierung des Endprodukts. Ebenfalls empfehlenswert sind WORTSTAR® und GEA Flüssigmischtechnologien, die eine effizientere und konsistentere Fermentationen zur Herstellung einer Seltzer-Basis ermöglichen.

Lösungsspektrum von GEA:

  • Handhabung von Rohmaterialien
  • Flüssigzuckerannahme und Zuckerlösung
  • Verarbeitung von fermentierbarem Malz/garfähiger Zuckerbasis (Sudhaus, Zuckeraufbau usw.)
  • WORTSTAR® Würze-Belüftungssystem
  • Hefeverarbeitung (trocken oder Hefereinzucht/Assimilation)
  • Fermentationsanlage, einschließlich ECO-MATRIX® Rohrleitunganschlusssystem und GEA Flüssigmischtechnik
  • GEA Zentrifugen
  • GEA Membranfiltrationsanlagen
  • DIMIX Mixer/Karbonisieranlagen oder DICON kontinuierliche Gemischregelanlage
  • DICAR Karbonisierungssystem
  • VARIDOX Wasser-Entlüftungssystem
  • ECO-FLASH® Kurzzeiterhitzungsanlage
  • Abfüllung und Verpackung

Produkte & Technologien

Anzeigen von {{count}} von {{total}}

GEA Insights

Informieren Sie sich über GEA Innovationen und Erfolgsgeschichten, indem Sie die News von GEA abonnieren.

Registrieren

Wir helfen Ihnen gern weiter! Mit wenigen Details können wir Ihre Anfrage beantworten.

Kontaktieren Sie GEA