Zentrifuge Clarifying Decanters for Cheese, Casein and Lactose

GEA Dekanter bieten zahlreiche Vorteile für einen breiten Anwendungsbereich und ermöglichen eine hocheffiziente und zuverlässige Prozessführung.

Die Dekanter gewährleisten die effiziente Produktion von Schmelzkäsebasis, Rohware für Quarkriegel oder Schichtkäse. Auch die Aufbereitung von Käsestaub und die Laktose- und Kaseinproduktion wird durch die optimierte Auslegung des Dekanters für die Produktion empfindlicher Lebensmittel unterstützt.

Herausragende Effizienz

Die neuesten GEA Dekanter, die ecoforce-Serie, überzeugen durch Top-Leistung, die durch eine angepasste Trommeldrehzahl und einen geringen Energieverbrauch erreicht wird. Der drehmomentstarke GEA summationdrive liefert zuverlässig die optimale Differenzdrehzahl, die den bestmöglichen Betrieb gewährleistet. Es wird nur die tatsächlich erforderliche Leistung den Motoren zugeführt. Mit anderen Worten, der Antrieb arbeitet extrem energieeffizient.

Einfache Wartung

GEA-Getriebe für GEA-Dekanter: Die Getriebe der ecoforce-Serie werden in unseren hauseigenen Produktionsstätten gefertigt. Nur so können wir sie optimal an die jeweilige Dekanterkonfiguration anpassen. Insgesamt stehen sieben Getriebegrößen zusammen mit drei Getriebetypen, die über Dekantergröße und -modell klassifiziert werden, zur Integration in die Serie zur Verfügung.

 

Die Dekanter wurden konsequent auf Dauerbetrieb und höchste Verfügbarkeit ausgelegt.

Aus diesem Grund wurden das Getriebe aus dem Chassis herausgenommen und außen angebracht. Die Produkttemperatur wird dadurch kaum durch das Getriebe beeinflusst, während es schneller für den Servicetechniker zugänglich ist. Dies gilt für alle Bereiche des Dekanters, die regelmäßig gewartet werden müssen. Die Maschine ist schnell wieder einsatzbereit.

Dekanter-Serie in hygienischem Design

Die GEA ecoforce-Dekanter werden in verschiedenen Hygienestufen angeboten, um außergewöhnlich hohe Produkt- und Prozesssicherheit insbesondere für mikrobiell empfindliche Produkte zu gewährleisten.

Dieses besondere Design garantiert dem Anwender eine hygienische und reproduzierbare Verarbeitung und Produktion von Lebensmitteln höchster Qualität.

Die Dekanter sind vollständig CIP-fähig und ermöglichen eine reproduzierbare Reinigung, und garantieren dem Anwender so einen umfassenden Prozess und Produktsicherheit

 

Kontakt

Ich benötige

Hygienische Konstruktion nach Kundenanforderungen

In enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden und in Abstimmung mit einem Hygiene-Berater wurde eine Spezifikation erstellt, die als Grundlage für ein lebensmitteltechnologisch konformes Design dient. Führende Kunden in der Milchwirtschaft haben sich aus diesem Grund für diese neue Dekanter-Technologie zur Herstellung von Kasein und Laktose entschieden.

Hygienische Dekanter-Technologie erfüllt individuelle Kundenanforderungen

Zentrifuge-Klärdekanter-ecoforce-hygienisches-Design

Abhängig von den Hygieneanforderungen eines Kunden können wir unterschiedliche Hygienestufen anbieten. Kunden können je an individuellem Anforderungsprofil des Produkts zwischen den Versionen „Standard“, „Comfort“ und „Advanced“ wählen. Die „Advanced“ Versionen bieten hygienisches Design nach EHEDG- und 3A-Richtlinien.

 

Diese Versionen unterscheiden sich in den folgenden Aspekten:

  • Nutloser Produkttransport
  • Verschweißte oder verschraubte Sprühdüsen
  • Aseptischer oder Standard-Flansch
  • Oberflächenveredelung der produktberührten Teile
  • Art der Fördersystem (hermetisch oder offen)
  • Abdichtung von Nuten, Spalten und Schraubenköpfen
  • Lackierung (strukturierter oder glatter Lack)

 

Der Rotor überzeugt auch dadurch, dass er keine Nuten verwendet und die Oberflächen der Produkt- und CIP-Flüssigkeits-berührten Teile eine Rauigkeit von Ra < 0,8 µm im höchsten hygienischen Dekanterstandard aufweisen

 

Auch andere Kunden aus der Lebensmittelbranche können jetzt von den Bewertungen der Milchdekanter aus der GEA ecoforce-Serie profitieren, die in zahlreichen europäischen Molkereien eingesetzt werden, und einen Dekanter wählen, der für ihre spezifischen Hygieneanforderungen am besten geeignet ist.

Schnecke

  • Glatte Oberflächen (Ra 0,8 µm)
  • Hermetischer Schneckenkörper mit anderen Designfunktionen für „Advanced“-Ausführung

Feststoffaustrag

  • Optimiertes Design des Feststoffaustrags
  • Keine Möglichkeiten für Produktanhaftungen

Haube

Ausgeklügelte Sprühdüsen-Anordnung

Sprühdüsen

  • Verschweißt
  • Optimierte Sprühzyklensequenz

Hermetisches Fördersystem

  • Rotierendes Einlaufrohr und Kasten-Verteiler
  • Schonende Produktbeschleunigung
  • Definiertes CIP-Programm

Trommelmantel

  • Glatte Oberflächen
  • Verbesserte CIP-Fähigkeit

 

Kontakt

Ich benötige

Technische Merkmale und Leistungsdaten

Beide Dekanter-Designs entsprechen den Anforderungen für eine vollständig CIP-fähige Maschine. Beide Dekanter können wahlweise mit dem GEA Zustandsüberwachungssystem für die kontinuierliche Überwachung der Maschinen als Grundlage für eine gezielte, proaktive Instandhaltung ausgestattet werden.

Leistung

Typ MCE:

  • Käsestaub: 2000 - 4000 l/h 
  • Käse-Anwendungen: 2000 - 6000 l/h 
  • Kasein-Anwendungen: 2000 - 6000 l/h 
  • Laktose: 500 - 3000 kg/h 

  
Typ ecoforce:

  • Käsestaub: 2000 - 6000 l/h 
  • Käse-Anwendungen: 3000 - 45.000 l/h 
  • Kasein-Anwendungen: 2000 - 60.000 l/h 
  • Laktose: 1000 - 15.000 kg/h
 

Ausstattungsoptionen

Typ MCE:

  • Zulaufmengenregelung
  • Prozesssteuerung (PLC)
  • Motorsteuerung (MCC)
  • GEA Zustandsüberwachung

Typ ecoforce:

  • Prozesssteuerung (PLC)
  • Motorsteuerung (MCC)
  • Zusätzliches Prozessequipment wie Tanks, Ventile, Pumpen und Regeltechnik
  • Zustandsüberwachungssystem für proaktive Instandhaltung
  • Zulaufmengenregelung
  • Gegendruckregelung der Schälscheibe
  • Modernstes hygienisches Design nach EHEDG- und 3-A-Richtlinien

Kontakt

Ich benötige