Sprühtrockner NOZZLE TOWER™ Sprühtrockner

In vielen pulververarbeitenden Industriezweigen werden feine Pulver mit einheitlicher Partikelgröße benötigt. Der NOZZLE TOWER™ Sprühtrockner ist ideal für die Herstellung solcher Produkte geeignet. Durch die Konfigurierbarkeit in verschiedensten Ausführungen eröffnet sich ein weites Anwendungsfeld. .

Der NOZZLE TOWER™ Sprühtrockner ist speziell für die Herstellung von rieselfähigen Pulvern ausgelegt, die aus einzelnen, runden und löslichen Partikeln bestehen. Für die verschiedenen Anforderungen in unterschiedlichen Industriezweigen gibt es verschiedene Ausführungen. Die Qualitäten des NOZZLE TOWER™ Sprühtrockners werden weltweit von Nahrungsmittelherstellern und in der chemischen Industrie hoch geschätzt.

Der Trocknungsprozess

Sprühtrockner NOZZLE TOWER Durchfluss 1200x675

Die Trocknungsluft wird über einen Luftverteiler von oben in die Trocknerkammer eingeleitet, der so ausgelegt ist, dass sich ein kontrollierter Luftstrom mit geringer Geschwindigkeit in der Kammer abwärts bewegt. Das Produkt wird durch Düsen zerstäubt, welche direkt unter dem Luftverteiler angeordnet sind. Während die Partikel den Trockenturm passieren, werden sie schonend im Gleichstrom getrocknet. Diese Konstruktion ermöglicht eine lange Verweilzeit in der Kammer.

Unterhalb des zylindrischen Teils der Kammer befindet sich ein verbreiterter Konus, aus dessen Schulterbereich die Trocknungsluft austritt, während das Produkt unten aus dem Konus ausgetragen wird. Die kleinsten von der Trocknungsluft mitgeführten Partikel werden im SANICIP™ Schlauchfilter abgeschieden und können von dort aus entweder zur Agglomeration zu den Düsen zurück geleitet oder direkt in ein pneumatisches Kühl- und Transportsystem ausgetragen werden. Vor dem Transport zur Absackung kann das Produkt vorgekühlt werden, indem Kühlluft in den unteren Teil des Konus eingeleitet wird.

Der NOZZLE TOWER™ ist auch als Gegenstromversion mit Springbrunnendüsen verfügbar, welche oftmals in der chemischen Industrie für Materialien mit hoher Dichte genutzt wird.