Machen Sie Abwasser zu Prozesswasser

GEA Kondensatreinigungsanlage


Condensate from evaporation plants is used as process, cooling, and rinsing water or is directly discharged into a drainage ditch.

For this purpose, the condensate must be purified. Impurities in the condensate can be removed by membrane filtration, in the particular case by reverse osmosis, and high condensate qualities can be achieved.

Kondensat aus Verdampfungsanlagen im Milch- und Nahrungsmittelbereich kann in einer Kondensatreinigungsanlage aufbereitet werden, um so mit Hilfe von Umkehrosmose einen Abwasserstrom in einen Wasserstrom umzuwandeln. Das entstehende Wasser kann aufgrund seiner hohen Qualität als Kesselspeisewasser, Prozesswasser und Spülwasser wiederverwendet oder direkt in die Kanalisation eingeleitet werden.
Kondensatreinigungsanlage

Kondensatreinigungsanlage

Kondensat aus Verdampfungsprozessen enthält Verunreinigungen wie oxidierbare Stoffe mit entsprechendem chemischem Sauerstoffbedarf (CSB), Ionen und andere unerwünschte Komponenten. Für die Wiederverwendung als Prozesswasser müssen diese Verunreinigungen entfernt werden. Mit der Umkehrosmose ist es möglich, Prozesswasser von hoher Güte mit einem geringen Ionengehalt und einem niedrigen Leitwert für die Wiederverwendung in der Produktionsanlage zu erzeugen.

Betriebsdruck und Prozessdesign hängen dabei von der Qualität des Kondensats und der erforderlichen Reinheit ab.  

Mit steigender Anlagenleistung und damit auch wachsenden Mengen an Kondensat, die durch das Abwassersystem verarbeitet werden müssen, kann die hydraulische Belastung des Abwassersystems durch die Installation einer Kondensatreinigungsanlage um den Faktor fünf reduziert werden. Das Filtrat kann direkt in die Kanalisation eingeleitet werden, wenn die Reinheitsanforderungen erfüllt sind. 

Vorteile der Prozesswasser-Rückgewinnung:

  • Qualitatives hochwertiges Filtrat/Permeat aus der Reinigungsanlage mit niedrigem CSB/BSB 
  • Wiederverwendung von Filtrat/Permeat/zurückgewonnenem Wasser in Produktionsprozessen, z. B:
    • CIP-Spülwasser (einschließlich dem letzten Spülgang)
    • CIP-Wasser (chemische Vorbehandlung)
    • Wasserquelle für geschlossene Bereiche (Plattenwärmetauscher usw.)
    • Wasser für Schlauchstationen
    • Sperrwasser für Pumpendichtungen
    • Prozesswasser (in Verbindung mit UV- oder anderer Behandlung)
    • Kesselwasser (Sonderanwendung)
  • Reduzierung des Verbrauchs von Frisch- oder Brunnenwasser - bis zu 90 % Wasserrückgewinnung durch die Reinigungsanlage
  • Reduzierung des Abwassermenge durch Wiederverwendung des Wassers aus der Reinigungsanlage
GEA Condensate Polisher: turning waste stream into process water stream by membrane filtration

GEA Insights

Lemgo plant building

Vergangenheit und Zukunft verschmelzen in Lemgos zukunftsweisendem Fernwärmepro...

Theo van der Zwaag from the Netherlands stands in front of a GEA automated feeding robot.

Automatisierung macht einen Unterschied für Kühe, Menschen und den Planeten

CIAL Chile Employees stand in front of a line of defrosters from GEA.

GEAs erfolgreiche Auftaulösung für CIAL in Chile

Erhalten Sie Nachrichten von GEA

Informieren Sie sich über GEA Innovationen und Erfolgsgeschichten, indem Sie die News von GEA abonnieren.

GEA kontaktieren

Wir helfen Ihnen gerne weiter! Mit nur wenigen Angaben können wir Ihre Anfrage beantworten.

© GEA Group Aktiengesellschaft 2024

Cookie settings