Vakuumtechnologie Luftstrahl-Vakuumpumpe

Luftstrahl-Vakuumpumpen des Typs lvp1 basieren auf erprobter Strahlpumpentechnologie und werden häufig eingesetzt, wenn kein Dampf als Treibmedium verfügbar ist.

Unsere Strahlpumpen sind zuverlässig und wartungsarm.

Anwendungen

  • Wenn ein Vakuum zwischen 40 und 5 mbar erzeugt werden soll und kein Dampf zur Verfügung steht, mit dem man eine Dampfstrahl-Vakuumpumpe betreiben kann.
  • Wenn eine Flüssigkeitsringpumpe vorhanden ist, deren Saugleistung ausreicht, um auch die Treibluft der Luftstrahlpumpe zu fördern und ein saugdruck unter 40 mbar erzeugt werden soll.
  • Wenn ein Vakuum von 40 bis 5 mbar erzeugt werden muss und eine einfache Installation mit geringen Anschaffungskosten wichtig ist.
  • Wenn nur eine kleine Saugleistung bei einem Saugdruck von 40 bis 50 mbar erforderlich ist und Kühlwasser mit niedriger Temperatur zur Verfügung steht, kann der Energiebedarf der Flüssigkeitsring-Vakuumpumpe relativ niedrig sein.

Betriebsmodus

Luftstrahl-Vakuumpumpen arbeiten mit Frischluft als Treibmedium. Unterstützt durch eine Flüssigkeitsring-Vakuumpumpe, die ein Zwischenvakuum von 50 bis 100 mbar erzeugt, kann die Luftstrahl-Vakuumpumpe einen Saugdruck von 5 mbar erreichen, je nach Design und Betriebsbedingungen.

Wann immer es um einen niedrigen Energieverbrauch geht, ist es besser, eine Dampfstrahlpumpe mit Kondensator an die Saugseite der Flüssigkeitsring-Vakuumpumpe anzuschließen; dabei wird das antreibende Medium (Dampf) der Strahlpumpe kondensiert und belastet nicht die Flüssigkeitsring-Vakuumpumpe, wie es bei der Luftstrahlpumpe der Fall ist.

 

Vorteile

  • Keine beweglichen Teile
  • Wartungsfrei
  • Kann nahezu in allen Umgebungen installiert werden
  • Schnelle und leichte Inbetriebnahme
  • Bei geeigneter Materialwahl nahezu uneingeschränkte Lebensdauer
  • Kann aus verschiedenen Materialien hergestellt werden
  • Geringe Anschaffungskosten