Snacks und Frühstückscerealien

Die richtige Form – ob Frühstück oder Abendessen

Extrudierte Produkte können die meisten Mahlzeiten, die wir im Laufe des Tages zu uns nehmen, abdecken und erfüllen alle Anforderungen hinsichtlich Form, Farbe und Nährstoffen. Mit der Akqusition von Pavan erweitert GEA sein Technologiespektrum um die Möglichkeit, extrudierte Produkte aller Art entsprechend den Markttrends und Kundenbedürfnissen herzustellen.

Produkte & Technologien

Anzeigen von {{count}} von {{total}}

Mit Anlagen von GEA lassen sich Frühstücksprodukte wie Cornflakes und andere Cerealien, z. B. mit Schokolade, Honig usw., herstellen, aber auch Snacks für die schnelle Pause zwischendurch, z. B. 3D- und Multishape-Chips, Kartoffelchips oder traditionellere, industriell gefertigte Produkte wie Papadum und Panipuri.

Die Snack-Pellet-Technologie sorgt im Vergleich zu direkt expandierten Produkten für gut definierte Formen. Außerdem ist sie für eine große Auswahl an Rohstoffen geeignet, womöglich sogar für alle stärkehaltigen Rohstoffe, und bietet eine Vielzahl von Formgebungssystemen: für klassische ausgestanzte Produkten, aber auch für mehrlagige Produkte mit zwei oder sogar mehr Schichten. Dank seiner eigenen Abteilung für Matrizen und Formen, kann GEA extrudierte Produkte in allen Formen herstellen und damit auch anspruchsvollste Kundenwünsche erfüllen.

Snacks

Viele Kochsysteme wurden und werden eingesetzt, um aus unverarbeiteten Mehlen und Stärken Pellet-Snacks herzustellen, aber das international bekannteste und am häufigsten verwendete ist das Extrusionskochsystem.

Mit Formextrudern werden Pellets nach dem Kochen geformt, ausgestanzte Produkte hergestellt oder Platten oder Bänder extrudiert, die im Abstand von der Düse geformt und geschnitten werden. Wenn die Rohstoffe bereits vorgekocht sind, etwa bei Produkten auf Kartoffelbasis, entfällt der Kochschritt: Dieses Verfahren zur Herstellung von Pellets wird als Kaltextrusion bezeichnet.

Alle Rohstoffe, die gekocht werden müssen, werden im ersten Schritt verarbeitet, dem Extrusionskochen. Darauf folgt das Formen der gekochten Masse, entweder mittels der oben erwähnten Kaltextrusion oder eines beliebigen anderen Verfahrens, das den heißen Teig vor dem Trocknen die korrekte Form geben kann.

Durch das einfache Prinzip der Expansion von Pellet-Snacks kann eine große Auswahl an stärkebasierten Rohstoffen verwendet werden. Am häufigsten kommt Getreidemehl zum Einsatz, gefolgt von Wurzelstärke, z. B. Kartoffel- und Tapiokastärke, sowie Getreidestärke. Ein großer Vorteil der Pellets-Snacks-Technologie ist die Möglichkeit, Rezepturen mit besonderen Eigenschaften wie hohem Ballaststoffgehalt, Mehrkornzutaten oder mehreren Farben herzustellen. Obwohl die Pellet-Herstellung im Allgemeinen einen Schritt zum Kochen der Stärkematrix beinhaltet, sodass Rohmehl und native, also ungekochte Stärke verwendet werden kann (kostengünstig und weit verbreitet), sind einige gängige Rohstoffe bereits gekocht, z. B. die auf Kartoffeln basierenden Rohstoffe wie Kartoffelflocken und -granulat. Manchmal werden auch vorgekochte oder zubereitungsfertige Getreiderohstoffe verwendet. Vorgekochte Materialien müssen den Kochschritt normalerweise nicht durchlaufen, sondern nur die Phasen, die mit der Formgebung und Trocknung zusammenhängen.

Dank eigener F&E-Abteilung kann GEA schnell auf Kundenwünsche reagieren und so neue Produkte mit innovativen Technologien entwickeln. In Zusammenarbeit mit unseren Kunden konzentriert sich die F&E-Abteilung auf die Erforschung neuer Rohstoffe und Verfahren zu deren Verarbeitung, auf die Untersuchung neuer Formen und Texturen sowie auf die Durchführung von Qualitätstests.

Kälte- und Wärmetechnik für die Nahrungsmittelverarbeitung

Genaue Einhaltung Ihrer Temperaturvorgaben – natürlich

SEnS (Sustainable Energy Solutions) – Nachhaltige Energielösungen von GEA

Einzigartige Abstimmung von Prozesslösungen und Kühl-/Heizbedarf für weniger Energieverbrauch, minimierte Betriebskosten und eine bessere CO2-Bilanz

Informieren Sie sich über GEA Innovationen und Erfolgsgeschichten, indem Sie die News von GEA abonnieren.

Registrieren

Wir helfen Ihnen gern weiter! Mit wenigen Details können wir Ihre Anfrage beantworten.

Kontaktieren Sie GEA