Menü

Agrochemikalien

Pestizide

GEA bietet exzellente Lösungen, um den Anforderungen Ihres spezifischen Produktes gerecht zu werden. Wir können eine langjährige Erfahrung bei der Verarbeitung und Trocknung von Pestiziden vorweisen und sind in der Lage, die Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen .

Pestizide werden vorwiegend folgende Produktgruppen unterschieden: 

  • Herbizide
  • Insektizide
  • Fungizide 

Ein Pestizid besteht meist aus einem aktiven Wirkstoff vermischt mit inerten Inhaltsstoffen. Der Wirkstoff tötet Schädlinge ab, während die inerten Inhaltsstoffe das Besprühen und die Befeuchtung der entsprechenden Pflanze vereinfachen.

 

Früher wurden die Wirkstoffe aus natürlichen Stoffen destilliert, heute werden sie oftmals aus Erdöl synthetisiert. Zusätzlich enthalten sie auch andere Inhaltsstoffe wie Chlor, Schwefel, Phosphor, Stickstoff und Brom.

Als inerte Inhaltsstoffe dienen zahlreiche Substanzen, wie etwa Wasser, Kerosin oder Emulgatoren, falls das Pestizid flüssig sein soll. Ein Pestizid in Pulverform enthält für gewöhnlich pflanzliche Stoffe, wie etwa Maiskolben, Ton oder pulverisierte Mineralstoffe.

 

Bei der Herstellung von Pestiziden wird eine große Menge an Abluft erzeugt, die entsprechend behandelt werden müssen. Im Allgemeinen erfolgt zunächst die Entfernung von Staub und Partikeln, gefolgt von einem physikalischen und chemischen Absorptionsprozess.

Diese Nebenprodukte enthalten oftmals Komponenten wie Ammoniak, Phosphat oder Harnstoff.  Um diese Komponenten zu entfernen, konzipiert GEA Abluftreinigungsanlagen, bestehend aus einer Kombination aus trockenen und feuchten Gaswäschern. 

Produkte & Technologien

Anzeigen von {{count}} von {{total}}

GEA Insights

Informieren Sie sich über GEA Innovationen und Erfolgsgeschichten, indem Sie die News von GEA abonnieren.

Registrieren

Wir helfen Ihnen gern weiter! Mit wenigen Details können wir Ihre Anfrage beantworten.

Kontaktieren Sie GEA