GEA MultiJector 2 mm

Das Geheimnis der perfekten Verteilung und Einwirkzeit von Salzlake

Die branchenführende Mariniertechnik von GEA zur präzisen Injektion von Salzlake in Speck und Geflügelprodukte wartet mit großen Vorteilen auf.

Optimale Qualität und Präzision leicht gemacht

Das neueste Injektionssystem GEA MultiJector für Salzlake mit 2-mm-OptiFlex-Nadeln bietet eine unübertroffene Injektionspräzision mit niedriger Standardabweichung und erzielt dadurch eine hervorragende Produktqualität bei maximaler Rentabilität. Weitere Produktvorteile sind die flexiblen Nadeln, die weder brechen noch sich verformen, und die optimale Time-in-Meat-Technik. Das modulare Design beinhaltet austauschbare Nadelkassetten für schnelle Nadelwechsel und unkomplizierte Reinigung.

Hauptanwendungsgebiete

Hauptanwendungsgebiete für GEA MultiJector 2 mm

GEA MultiJector 2 mm eignet sich für Produktionslinien von 700 mm Breite. Die Hauptanwendungsgebiete sind Speck, Geflügelprodukte (mit Knochen und entbeint) sowie Spare Ribs.

Technisches Know-how, auf das Sie zählen können

  • Erfinder der industriellen Injektionstechnik mit 50 Jahren Erfahrung
  • Nahtlose Integration vor- und nachgeschalteter Arbeitsgänge wie Salzlakekühlung und Ausleiten von Schüttellösungen für maximale Produktqualität
  • Umfassende Prozesssteuerung für Produktfarbe und ‑geschmack von gleichbleibender Qualität, für lange Haltbarkeit, hohen Ertrag und günstigere Kosten 

Unübertroffen präzise Verteilung und Einwirkzeit der Salzlake

  • Flexible 2-mm-Nadeln aus einzigartigem OptiFlex-Material, die weder brechen noch sich verformen, für gleichbleibende Qualität und Produktivität
  • Keine Nadelspuren im Produkt nach der Injektion
  • Hervorragende Verteilung der Salzlake dank dicht an dicht angeordneter Nadeln und einer außerordentlich hohen Zahl an Injektionsstellen

Hohe Effizienz durch sinnvolle Details

  • Einzigartige Nadelkassette für einen kompletten Nadelwechsel ohne Werkzeuge in nur 7-9 Minuten
  • Fließbandsystem, problemlos und ohne Abbau von Anlagenteilen von einer einzigen Person zu reinigen
  • Rezeptprogramm mit Prozessparametern wie Produkthöhe und Einstechtiefe
  • Produktwechsel ohne mechanische Justierungen
 

Hoch entwickelte Technologie

2-mm-OptiFlex-Nadeln

Das Besondere am GEA MultiJector sind die einzigartigen 2-mm-OptiFlex-Nadeln, die sich durch Flexibilität in Verbindung mit großer Stabilität auszeichnen. Sie sind um 68 % stabiler als herkömmliche Edelstahlnadeln, denn sie sind biegsam und springen wieder in ihre ursprüngliche Form zurück. Verbogene oder gebrochene Nadeln sind Vergangenheit, Anlagenverfügbarkeit und gleichbleibende Produktqualität sind garantiert. Die 2-mm-OptiFlex-Nadeln sorgen beim Produkt für Farbe und Geschmack von gleichbleibender Qualität sowie für lange Haltbarkeit. Es gibt weder zu stark noch zu schwach behandelte Bereiche.

Optimale Time-in-Meat-Technik

Time-in-Meat ist eine präzise Injektionstechnik von GEA, basierend auf einer speziellen Kombination von Hubhöhe und Injektionszyklusdauer, optimiert für den betreffenden Produkttyp. Bei der Time-in-Meat-Technik bleiben die Injektionsnadeln länger im Produkt, sodass die Salzlake besser aufgenommen und gleichmäßiger verteilt wird. Das ergibt eine gleichbleibende und vor allem wesentlich höhere Produktqualität. Darüber hinaus steigert die Technik sowohl Effizienz als auch Ertrag.

Technische Details

ProduktspezifikationenGEA MultiJector 2 mm
Fließbandbreite700 mm
Abmessungen (HxBxT)2175 x 1610 x 2885 mm
Produkthöhe180 mm
Injektionshöhe140 mm
Anzahl der Nadeln792 
 

Zusatzausstattung für den GEA MultiJector 2 mm

Schütteln nach der Injektion mit dem GEA MultiShaker

Durch Schütteln nach der Injektion wird überschüssige Salzlake aus dem Produkt entfernt und die Nadellöcher schließen sich. Die Massagewirkung aktiviert Proteine, die die Wasserbindungskapazität des Endprodukts erhöhen.

Kühlung der Salzlake mit dem GEA SuperChill

Der GEA SuperChill ist ein zusätzlich erhältlicher, eigenständiger Salzlakekühler, der die Salzlake auf einer Temperatur von 2-4 °C hält, sodass sie bei der Produktion mit optimaler Temperatur injiziert werden kann. Die exakte Temperierung der Salzlake wirkt Schwankungen bei der Aufnahme an Injektionslösung entgegen und reduziert den Verlust an Salzlake nach der Injektion, sodass die zulässigen Höchstmengen bei der Herstellung präziser eingehalten werden können. Darüber hinaus trägt der GEA SuperChill zu einem höheren Ertrag, einer besseren, gleichmäßigeren Produktqualität und einer schnelleren Amortisierung bei.

Homogene Salzlakemischung mit dem GEA ScanBrine

Eine präzise, homogene Salzlakemischung ist ein Schlüsselfaktor im Verarbeitungsprozess und ermöglicht den Herstellern die Auswahl der passenden Salzlakerezeptur je nach Produkt einschließlich der notwendigen Zusatzstoffe, um die gewünschte gleichbleibende Farbe und Qualität zu erzielen.