Menü

Flüssige Darreichungsform

Liposome

Als Verabreichungssystem für Arzneimittel bieten Liposome wesentliche therapeutische Vorteile in Bezug auf die gezielte Verabreichung und kontrollierte Freisetzung der Wirkstoffe. Hydrophobe Komponenten können in der Liposommembran - einer Lipiddoppelschicht - aufgelöst werden und somit als Träger von hydrophoben und hydrophilen Molekülen verwendet werden.

Um die Moleküle an die Wirkorten abzugeben, bindet sich das Liposom an andere Doppelschichten, wie eine Zellmembran, und fusioniert damit, wobei es seinen Inhalt abgibt. Bei Herstellung von Liposomen in einer Arzneimittellösung (die normalerweise nicht in der Lage wäre, die Membran zu durchdringen), können diese (undifferenziert) durch die Lipiddoppelschicht in das Zellinnere vordringen.

Die Hochdruck-Homogenisierung ist eine ideale Methode zur Herstellung von Liposomen und bietet hervorragende Ergebnisse in Bezug auf reduzierte Vesikeldurchmesser. Des Weiteren, können eine Vielzahl unterschiedlicher Größen und Verteilungen erreicht werden bei Änderung des ausgeübten Drucks und der Anzahl der Durchläufe durch den Homogenisator. 

Eine große Produktpalette, einschließlich Liposome, kann gefriergetrocknet werden, um ihre ursprünglichen Eigenschaften zu bewahren. Durch Hinzufügen von Wasser oder anderen Lösemitteln können die Produkte einfach und schnell zu einer anwendbaren Lösung rekonstituiert werden. Während der Lagerung ist keine Kühlung erforderlich, daher ist diese Lösung kostengünstig und erleichtert die Handhabung. 

GEA ist auf die Entwicklung und Herstellung von Gefriertrocknern für die Pharma- und Biotech-Industrie spezialisiert und verfügt über ein grundlegendes Fachwissen über die Lyophilisationstechnik.

Produkte & Technologien

Anzeigen von {{count}} von {{total}}

GEA Insights

Informieren Sie sich über GEA Innovationen und Erfolgsgeschichten, indem Sie die News von GEA abonnieren.

Registrieren

Wir helfen Ihnen gern weiter! Mit wenigen Details können wir Ihre Anfrage beantworten.

Kontaktieren Sie GEA