„Unsere Familie hatte schon immer eine Leidenschaft für Geflügel“, so Juan Mate, der Europa Cuisson zusammen mit seinem Bruder Julio vor genau 30 Jahren gründete. Im Laufe der Jahre spezialisierte sich das Unternehmen auf Produkte aus zubereitetem Geflügel. Nach bescheidenen Anfängen exportiert Europa Cuisson inzwischen in 22 Länder und ist zu einem Marktführer in Europa aufgestiegen. Das Angebot umfasst kochfertiges Geflügelfleisch in allen erdenklichen Formen (tiefgefroren, ultrafrisch in Vakuumverpackungen, pasteurisiert) sowie Pizzabeläge, Wurstwaren und vegane Produkte.

Bereit für aktuelle und zukünftige Ernährungstrends

Juan Mate, CEO von Europa Cuisson

„In einer Welt, die sich rasend schnell verändert, müssen wir wachsam bleiben und beobachten, wie sich der Markt entwickelt und was sich unsere Kunden jetzt und in Zukunft wünschen“, sagt Marketing-Managerin Manon Mate.„Lebensmittelallergien, Herkunft, Tierwohl, Halal, vegane Ernährung usw. Unsere Kunden stellen ganz spezifische Anforderungen an uns.Aktuell operiert Europa Cuisson hauptsächlich in der Gastronomie und der Lebensmittelindustrie, aber wir möchten auch näher an die Endkunden herankommen und in den Einzelhandel vordringen.Wir sind bereits seit vielen Jahren sehr flexibel, was unsere Produkte angeht, und nun möchten wir uns noch breiter aufstellen, zum Beispiel durch vegetarische Produkte.

Wissen Sie, wir haben in den letzten Jahren ein enormes Wachstum erlebt, wollen aber weiter expandieren.Wir haben jetzt die Infrastruktur und Kapazität, um diese ehrgeizigen Wachstumspläne in die Tat umzusetzen.“

In einer Welt, die sich rasend schnell verändert, müssen wir wachsam bleiben und beobachten, wie sich der Markt entwickelt und was sich unsere Kunden jetzt und in Zukunft wünschen.“ Manon Mate, Marketing-Managerin von Europa Cuisson

Schlüsselfertiger Service

Produktionslinie

Juan Mate, CEO von Europa Cuisson, ergänzt:„Unsere Kunden wissen, dass unsere Produkte von höchster Qualität sind.Und wenn man mit Lebensmitteln arbeitet, kommt es auch auf strikte Hygienemaßnahmen an.Deshalb sind nur die allerbesten Maschinen gut genug.

Wir arbeiten mit GEA seit der ersten Stunde zusammen, seit nunmehr 30 Jahren.Die ersten Systemen, die wir kauften, waren vertikale Verpackungsmaschinen.Dann nahmen wir eine Produktionslinie für gekochte Produkte in Betrieb und installierten hochmoderne Technologie; später folgte dann eine weitere Anlage zur Schnellfrostung.

GEA kümmert sich um die Produktionslinie von A bis Z, von der Entwicklung bis zur Montage, und bietet nicht nur einen praktisch schlüsselfertigen Service, sondern noch viel mehr: Ideen, neue Produkte, Trends, gründliche Marktforschung und Materialien von hoher Qualität.“

Ich sehe GEA als Partner, nicht als irgendeinen Ausrüster. GEA ist Teil unserer Geschichte und sucht mit uns zusammen nach Möglichkeiten zur Weiterentwicklung.“ Juan Mate, CEO von Europa Cuisson

Ein ziemlich gutes Team

Hähnchen

„Wir haben in der Vergangenheit mit vielen verschiedenen Technologiepartnern zusammengearbeitet“, fährt CEO Juan Mate fort.„Klar sind GEA Maschinen nicht gerade billig, dafür aber allen anderen haushoch überlegen.Sie verlieren auch nicht an Wert, sodass man sie im Fall einer Erweiterung immer noch weiterverkaufen kann.

„Aber es sind nicht nur die Maschinen, die einen Unterschied machen.Ich sehe GEA als Partner, nicht als irgendeinen Ausrüster.GEA ist Teil unserer Geschichte und sucht mit uns zusammen nach Möglichkeiten zur Weiterentwicklung.Sie beraten uns, lassen uns unsere eigenen Produkte in ihrem Testzentrum in den Niederlanden prüfen und vor allem haben sie sehr gute, zuverlässige Wartungstechniker, auf die wir immer zählen können.Denn Stillstand bedeutet eigentlich rückwärts zu gehen, jedenfalls in der Produktion.Dieses Vertrauen führt zu einer noch stärkeren Partnerschaft.Auch beim Schnellfrosten und Kühlen setzen wir nun auf GEA.

GEA beobachtet außerdem die Trends auf dem Lebensmittelmarkt und entwickelt ständig neue Maschinen.Sie halten uns auf Zack.Aber das gilt natürlich für beide Richtungen.“

Zurück