Hygienikventile

Dampfeinlassventil DE

Hygienik Dampfeinlassventile dienen der überwachten Dampfversorgung von Behältern oder Tanks.

Der Ventilsitz wird durch eine Druckfeder geschlossen und öffnet, sobald der Dampfdruck die Federkraft überwindet. Der optionale Pneumatikantrieb dient der Schließkrafterhöhung und zum Öffnen des Ventils ohne Aufbringung von Dampf.

Hauptkomponenten


Geschweißter Flansch

Der geschweißte Flansch ist für beide Varianten, sowohl die mechanische als auch die pneumatische, identisch und mit vier Schrauben am Ventil befestigt.

Interne Montage

Die Kontaktkraft der Ventilsitzdichtung wird beim Ventiltyp DE mittels einer Einstellmutter eingestellt. Beim Ventiltyp DE PA erfolgt die Einstellung mittels Druckluft im Antrieb. Standardmäßig sind alle lnnenteile mit einer Tefasep® Dichtung ausgestattet.

Antrieb

Die Dampfeinlassventile DE haben keinen Antrieb. Dagegen ist der Ventiltyp DE PA mit einem luftschließenden/luftöffnenden Pneumatikantrieb (LL) ausgestattet.

Clamp-Verbindung

Aufgrund seiner soliden Konstruktion ermöglicht der GEA Aseptomag Clamp-Anschluss (Flanschstutzen) eine druckstabile und sichere Verbindung der Hauptkomponenten. Die spezielle aus drei Teilen bestehende Konstruktion ermöglicht eine wartungsfreundliche Handhabung der Komponente, auch unter eingeschränkten Raumverhältnissen.

Rückmeldeeinheiten

Die Dampfeinlassventile Typ DE PA (mit Pneumatikantrieb) können standardmäßig entweder mit Rückmeldeeinheiten oder mit T.VIS® Rückmeldesystemen ausgerüstet werden. Rückmeldeeinheiten von Drittanbietern lassen sich mittels spezieller Adapter montieren. Detaillierte Informationen über Rückmeldeeinheiten finden Sie hier.

Dampfeinlassventile Typ DE werden direkt zwischen einen Tank und ein Rohrsystem geschweißt und können deshalb nicht mit irgendwelchen Rückmeldeoptionen ausgestattet werden.

Technische Daten
PositionGröße
Ventil-Nenndruck12 bar
Schließdruckca. 1,5 bar
Steuerluftdruck6 bar
Interne Montage

Edelstahlventilspindel

Ventilsitzdichtung WerkstoffTefasep®
Oberflächengüte der produktberührten BereicheRa ≤ 0,8
Werkstoff der produktberührten BereicheAISI 316L
Betriebstemperatur-20...+160°C
Anwendung

Nahrungsmittel-, Molkerei-, Getränke-, Biotechnik-,
Pharma-, Chemie- und Kosmetikindustrie

Höhere Schließdrücke, andere Werkstoffe, höhere Oberflächengüten und höhere Betriebstemperaturen sind auf Anfrage verfügbar. 

GEA Insights

Digitale Abwasseraufbereitung mit GEA Intellicant

Höhere Trockensubstanz, geringere Kosten, weniger Aufwand und konstantere Prozesse für Kläranlagen mit GEA Intellicant.

Computer generated AI in shape of brain.

Denk-Apparate: Klügere Maschinen, nachhaltigere Produktion

Mit progressiven Sensortechnologien, Cloud-Konnektivität und moderner Analytik verleiht GEA seinen leistungsstarken Maschinen nun eine eigene Intelligenz. Und es zeigt sich, dass KI die Leistung und Nachhaltigkeit von Produktionsprozessen...

GEA supports farmers in industry transformation

Innovation liegt in der Luft

Als wichtiges Element der weltweiten Nahrungsmittelversorgung setzt sich GEA dafür ein, Milcherzeuger beim Übergang zu einer nachhaltigeren Landwirtschaft zu unterstützen.

Erhalten Sie Nachrichten von GEA

Informieren Sie sich über GEA Innovationen und Erfolgsgeschichten, indem Sie die News von GEA abonnieren.

Kontaktieren Sie uns

Wir helfen Ihnen gern weiter! Mit wenigen Details können wir Ihre Anfrage beantworten.

© GEA Group Aktiengesellschaft 2024

Cookie settings