iNTELSPRAY2 Begehbares Zitzensprühsystem

Das iNTELSPRAY2-System erkennt die Zitzen eines Tiers auf dem Rückweg nach dem Melken automatisch und besprüht sie. Der Vorteil liegt in der geringeren Arbeitsbelastung des Melkers.

Über einen Dosierregler wird eine voreingestellte Menge Zitzenspray automatisch an die Zitzen gesprüht. Es wird eine gleichbleibende Dosierung erreicht und verglichen mit dem manuellen Zitzendippen oder Zitzensprühen der Verbrauch an Dippmitteln verringert. Das System ist einfach zu programmieren und leicht zu installieren.

Hauptmerkmale

  • Einfache Programmierung und Montage
  • Reduzierte Arbeitsbelastung des Melkpersonals
  • Jederzeit exakt dosierte Menge an Zitzenspray-Mittel
  • Ein Sensor im System erfasst die Bewegung der Kühe und bestimmt die Euterposition vor dem Sprühen
  • Umfasst einen Zähler und einen Alarm der Kühe
  • An jedes Steuergerät können zwei Sprüh-Systeme angeschlossen werden
Globale Seite Informationen
 

Systemeigenschaften und technische Daten

Melkpersonal erhält Rückmeldungen während des Melkens

Das System verfügt über vier Betriebsprogramme, die über die Drucktasten auf der Vorderseite des Geräts eingestellt werden. Die Programme sind MILK (MELKEN), SPRAY ON / SPRAY OFF (SPRÜHEN EIN / AUS), COUNT ALARM (ZÄHLER-ALARM) und OFF (AUS).

Das hintergrundbeleuchtete Display zeigt den eingestellten Betriebsmodus an. So wird am Bildschirm angezeigt, ob das System auf eine Kuh wartet, eine Zeitverzögerung ansteht oder das Euter besprüht wird. Darüber hinaus zeigt das System an, wie viele Euter besprüht wurden.

Sprüh-Modus Ein/Aus – Zum kontinuierlichen Öffnen des Sprühventils, um die Spritzleitungen zu entlüften. Drücken Sie die Taste "Sprühen" einmal, um das Ventil zu aktivieren und dann noch einmal, um das Ventil wieder zu schließen.

Alarm-Zähler – iNTELSPRAY2 umfasst einen einstellbaren Alarm-Zähler. Nachdem die voreingestellte Anzahl an Eutern besprüht wurde, schließt die Steuereinrichtung den automatischen Sprühvorgang. Der Kontakt kann über einen akustischen Alarm, eine Blinkleuchte oder ein Tor erfolgen (diese Ausgabegeräte sind nicht im Lieferumfang enthalten)

Systemfunktionen

  • Erkennungsverzögerung – Der Timer stoppt eine Fehlauslösung des Systems. Die eingestellte Zeit muss der benötigten Durchlaufzeit der Kuh über dem Sprühsystem entsprechen (0,1 bis 5 Sekunden).
  • Sprühverzögerungs-Timer – Zeit in Sekunden von der Erkennung einer Kuh und dem Beginn des Sprühens (0,1 bis 10 Sekunden).
  • Sprühzeit –ؘZeit in Sekunden, über die der Magnetschalter "Sprühen" aktiviert wird (0,1 bis 10 Sekunden).
  • Verzögerung der Rückstellung – Zeit in Sekunden, in der die Steuerung neue Eingaben vom Sensor ignoriert. Somit wird sichergestellt, dass ein Euter nicht zweimal besprüht wird (0,1 bis 10 Sekunden).
Globale Seite Informationen
 
!

Bitte beachten Sie, dass dies eine globale Webseite ist. Um nähere Informationen über die Verfügbarkeit dieses Produktes in Ihrem Land zu erhalten, kontaktieren Sie bitte Ihren lokalen GEA Händler.

Händler suchen