Für seine maßgeblich die Branche und Industrie prägenden Meilensteine in der Trenntechnologie wurde GEA durch das renommierte Fachmagazin PROCESS ausgezeichnet.

Bei der Übergabe des „Meilenstein-Awards“ im Vogel Convention Center in Würzburg betonten Repräsentanten der Preisgeber besonders die Rolle von GEA als „Vordenker, Impulsgeber und Innovationstreiber“ in der Industrie und der Branche. Alexander Lange, GEA Global Sales – Chemical Technologies, freute sich über die Ehrung, die übrigens das erste Mal in den Branchen Chemie, Pharma und Verfahrenstechnik vergeben wurde. „GEA bietet als Prozessspezialist seit Jahrzehnten Technologien an, die nahezu alle Trennprozesse für die chemische, pharmazeutische sowie die Lebensmittel- und Getränkeindustrie umfassen. Die Lösungen sind dabei auf die Anforderungen der unterschiedlichen Kunden zugeschnitten. Unsere Prozesse und Produktentwicklungen haben in diesem Rahmen zu wichtigen technologischen Entwicklungen in Schlüsselindustrien beigetragen“, sagte Alexander Lange.

Trenntechnologie – eine Kernkompetenz von GEA

GEA liefert Anlagen zur thermischen Trennung von Mehrstoffgemischen durch Destillation/Rektifikation, Verdampfen und Kristallisation. Mit diesen Verfahren lassen sich hochreine Stoffe gewinnen, die für die Weiterverarbeitung zu hochwertigen Produkten benötigt werden. Für die Trennung von Feststoffen aus Flüssigkeiten bietet GEA eine große Zahl an Trocknungstechniken wie Sprüh-, Fließbett- und Gefriertrocknung an, die bei der Herstellung von Pulvern jeglicher Art, sei es anorganischer oder organischer Art zum Einsatz kommen.

GEA legt großen Wert auf Energieeinsparung

Da thermische Verfahren sehr energieintensiv sind, liegt das Hauptaugenmerk von GEA in der Energieeinsparung. Durch eigens entwickelte Technologien und geschicktes wärmetechnisches Verschalten wird die Energie, die in ein System eingespeist wird, mehrfach genutzt. Ein starkes Plus in Sachen Energieverbrauch.

Membranfiltration

Mechanisch gut: Cross-Flow Membranfiltration ist die Technologie für viele industrielle Prozesse, die eine Abscheidung oder Konzentration der Produkte ohne Wärmeanwendung benötigen. Es gibt Anwendungen im Bereich der Biotechnologie, chemisch-pharmazeutischen Industrie, Nahrungsmittelindustrie sowie der Milchwirtschaft. Die Cross-Flow Membranfiltration schont wärmeempfindliche Produkte und bietet gleichzeitig eine präzise Abscheidung durch den Einsatz von speziell ausgewählten Membranen und Anlagenkonfigurationen.

Zentrifugen

Kommt ein hoher Feststoffanteil ins Spiel, schlägt die Stunde der Dekanter. Sie sorgen für hohe Klärleistung und höchstmögliche Entwässerung oder trennen Flüssigkeiten bei gleichzeitiger Abscheidung der Feststoffe. Unter Ausnutzung der Zentrifugalkraft trennen sie Suspensionen, die aus zwei oder mehr Phasen mit unterschiedlicher Dichte bestehen.

Abluftreinigung

Ganz andere Herausforderungen werden an Trenntechnikprozesse bei der Abluftreinigung gestellt: Abscheidung von Feststoffen wie Stäube aus gasförmigen Medien mit Hilfe von Gewebefiltern oder Elektrofiltern, sowie Trennung verschiedener Gase durch Auswaschen, Absorption oder chemischer Reaktion.

Maßgeschneiderte Lösungen für die Kunden

Basierend auf der Vielfalt an eigenen Testreports sowie der Verfügbarkeit von Versuchs- und Pilotanlagen, kann GEA seinen Kunden maßgeschneiderte Lösungen anbieten und sie somit mit den besten verfügbaren Trenntechnologien ausstatten.

Für weitere Informationen:

Gut getrennt - thermisch und mechanisch

Zurück
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Bitte haben Sie etwas Geduld, wir bearbeiten Ihre Nachricht.

Danke, dass Sie sich angemeldet haben!
Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang auf eine Bestätigungs-E-Mail, um Ihre Anmeldung abzuschließen.

Hoppla, irgendwas ist schief gelaufen.
Bitte versuchen Sie es in wenigen Augenblicken noch einmal.