„Refreshingly different“: Das ist GEAs Slogan der diesjährigen Brau Beviale in Nürnberg, und dafür steht ebenso der neue GEA vaculiq Vakuumspiralfilter, der erstmals auf dieser Leitmesse vom 12. bis 14. November gezeigt wird.

GEA vaculiq Vakuumspiralfilter erhält Geschmack und Inhaltsstoffe von Früchten und Gemüse

Diese Technologie entsaftet alle Arten von Früchten schonend und effizient auf kleinstem Raum unter Vakuum. Die wertvollen pflanzlichen Inhaltsstoffe und Vitamine kommen nicht mit Sauerstoff in Berührung, so dass diese sowie der frische Geschmack erhalten bleiben. GEA vaculiq steht Saftproduzenten sowie Herstellern von Spezialprodukten wie Smoothies, Püree, Babynahrung und sogar Senf zur Verfügung. Es ist als bewegliches Ready-to-use-Skid mit 1-3 Vakuumspiralfiltern für eine Kapazität von 1.000 bis 3.000 Kilogramm je Stunde erhältlich. Spindeldesign und Siebgröße werden gemäß der Rohware und der gewünschten Produktspezifikation aufeinander abgestimmt, um eine maximale Ausbeute zu erzielen.

Vaculiq-Technologie bewährt sich in Tests von unabhängigen Forschungseinrichtungen

Pilotversuche an zwei Forschungsinstituten bestätigen die hervorragende Entsaftungsleistung des vaculiq-Systems. Das Institut für Weinanalyse und Getränkeforschung der Universität Geisenheim verfügt über umfangreiche Erfahrungen mit der Verarbeitung von Karotten und der Gewinnung von Carotinoiden während der Entsaftungsphase. Die Analyse der Proben aus der Vaculiq-Reihe wiesen diesbezüglich eine fundamentale Ertragssteigerung nach. Tests mit Beerenfrüchten – im Speziellen Erdbeeren – zeigten, dass die natürliche Bräunung durch innere enzymatische Reaktionen ebenfalls gemildert wird, da der Vakuumspiralfilter einen verbesserten Oxidationsschutz bietet. 

Das Anwendungs- und Analysezentrum Food Pilot, gegründet von Flanders' FOOD und dem Flämischen Institut für Agrar-, Fischerei- und Nahrungsmittelforschung (ILVO), führte ebenfalls mehrere Experimente mit dem vaculiq-System durch. Die Tests waren Teil eines Forschungsprojekts, das sich auf die Verarbeitung von Kernobst für den Einsatz in Produkten mit hoher Wertschöpfung konzentrierte. Ziel des Projekts war die Entwicklung eines phytonährstoffreichen Nahrungsmittels auf der Basis von Nebenprodukten aus der Kernobstanbau- und Verarbeitungsindustrie unter Einsatz innovativer und lebensmittelechter Techniken. Das vaculiq-System produzierte dabei nicht nur farblich kräftige und ansprechende Säfte, sondern es lieferte auch einen funktionellen Saft, der durch schonende Verarbeitung mehr Phytonährstoffe enthält und hierdurch eine höhere Verbraucherakzeptanz erreichen kann. Darüber hinaus enthielt der bei der Saftherstellung anfallende Apfeltrester höhere Mengen an phenolischen Verbindungen, was mehr Möglichkeiten für die Weiterverarbeitung bietet.

GEA vaculiq Vakuumspiralfilter – die perfekte Lösung für hochviskose und reine Säfte

Wenn es um Smoothies geht, haben Kunden oft Probleme mit der Trübungsstabilität. Denn extrahierte Säfte und gesiebte Fruchtkomponenten müssen stabilisiert werden, was in der Regel durch komplexe Homogenisierungsverfahren geschieht. Das GEA vaculiq skid meistert auch diese Herausforderung und produziert hochviskose Produkte durch flexible Siebeinsätze, so dass die Zellstoff-Serum-Matrix stabil bleibt und keine Homogenisierung mehr erforderlich ist.   

Der GEA vaculiq Vakuumspiralfilter ist für nahezu alle Obst- und Gemüsesorten geeignet und erreicht durch die schonende Trenntechnik in einer sauerstofffreien Umgebung höchste Saftqualität,- Vitamine und pflanzliche Nährstoffe bleiben weitestgehend erhalten. Besucher der Brau Beviale können sich im Gespräch mit GEA-Experten auf dem GEA-Stand in Halle 7/7-600 von der Leistung des GEA vaculiq Skids überzeugen. Hier erfahren sie ebenfalls mehr über die Möglichkeiten, ihr Ausgangsprodukt im Process Test Center von GEA in Oelde mit einem GEA vaculiq Skid testen zu lassen.

Zurück
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Bitte haben Sie etwas Geduld, wir bearbeiten Ihre Nachricht.

Danke, dass Sie sich angemeldet haben!
Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang auf eine Bestätigungs-E-Mail, um Ihre Anmeldung abzuschließen.

Hoppla, irgendwas ist schief gelaufen.
Bitte versuchen Sie es in wenigen Augenblicken noch einmal.