Die indonesische ABC Group entscheidet sich für eine Reihe neuer Anlagen von GEA.

GEA hat kürzlich einen Vertrag mit der indonesischen ABC Group über die Lieferung eines EuroClass 800 RE Melksystems abgeschlossen – das erste für GEA in Indonesien. Das Melksystem entspricht den heutigen Bedürfnissen des Kunden und hat das Potenzial zur Erweiterung, wenn die Milchviehherde des Unternehmens wächst, um den Anforderungen des sich entwickelnden Marktes gerecht zu werden. Darüber hinaus hat GEA einen kompletten UHT- und Aseptik-Tank mit Entgasung, Separation und Homogenisierung sowie kältetechnisches Equipments an die ABC Group geliefert.

Indonesien erlebt einen rasanten Anstieg bei der Nachfrage nach Milch und Milchprodukten, der sich im Wachstum der Milchwirtschaft des Landes widerspiegelt. Nach Angaben des indonesischen Landwirtschaftsministeriums wird der Pro-Kopf-Verbrauch an Milch bis 2020 auf 20 Liter und bis 2025 auf 30 Liter ansteigen. 

Ursprünglich hatte die ABC Group GEA vor über zwei Jahren mit der Lieferung einer aseptischen Abfüllanlage für lagerstabile UHT-Milch und Trinkjoghurt in PET-Flaschen beauftragt. Dank der neuen Unternehmensstruktur konnte GEA das Angebot jedoch optimieren: Die Länderorganisation in Indonesien und die verschiedenen Produktexperten innerhalb von GEA identifizierten eine Reihe zusätzlicher Lösungen, die der ABC Group helfen, ihre Produktion ganzheitlich an die Marktdynamik und den neuesten Stand der Technik anzupassen. 

Martine Snels, Mitglied des Vorstands und verantwortlich für die Regionen- und Länderorganisation von GEA, verweist auf die neue funktionsübergreifende Teamarbeit bei GEA, die nachhaltige Kundenbeziehungen wie diese wesentlich erleichtert. GEA bietet damit dem Kunden den Komfort eines gemeinsamen Kontaktes für alle seine Melk- und Verarbeitungsanlagen. „Dieses Projekt zeigt, das die neue GEA Organisation Früchte trägt. Unsere Stärke ist ganz klar die Kundenorientierung. Es ist uns gelungen, das Geschäft für GEA auszuweiten, weil wir zusammen gearbeitet haben – zum Vorteil für uns und unsere Kunden.“

In den letzten drei Jahren hat sich GEA neu strukturiert, um weltweit näher, schneller und flexibler für den Kunden agieren zu können. Die verschiedenen Bereiche von GEA sind nun besser miteinander vernetzt, so dass Synergien maximal ausgenutzt werden und den Kunden in allen Industrien die bestmöglichen Lösungen angeboten werden können. 

Dieser „OneGEA“-Gedanke ist mittlerweile gelebte Realität: Das gesamte Unternehmen präsentiert sich als eine Einheit. Es kombiniert die Branchenexpertise aus unterschiedlichsten Kundenindustrien mit dem Portfolio marktführender Technologien, um Kunden weltweit von der Investitionsentscheidung bis hin zum Betrieb konsequent zu begleiten. Dieser Grundsatz spiegelt sich auch in der jüngsten Zusammenarbeit mit der ABC Group in Indonesien wider. 

Zurück