Der Vorstand der GEA Group Aktiengesellschaft hat sich vor dem Hintergrund vorläufiger Zahlen für das dritte Quartal 2018 entschieden, den Ausblick für das Geschäftsjahr 2018 anzupassen.

Der insgesamt positive Trend gegenüber dem Vorjahreszeitraum bei Auftragseingang, Umsatz und Ergebnis hat sich im dritten Quartal 2018 fortgesetzt:

  • Auftragseingang rund 1.180 Mio. EUR (+12 Prozent; Vorjahr 1.056,7 Mio. EUR)
  • Umsatz rund 1.180 Mio. EUR (+4 Prozent; Vorjahr 1.130,7 Mio. EUR)
  • Operatives EBITDA* rund 135 Mio. EUR (+12 Prozent; Vorjahr 120,5 Mio. EUR)

Allerdings bleibt die Ergebnisentwicklung insbesondere der Kundenindustrie Milchverarbeitung hinter den eigenen Erwartungen zurück. Der Vorstand geht daher aktuell für das Geschäftsjahr 2018 von einem Umsatz von rund 4.800 Mio. EUR (bzw. rund 4.950 Mio. EUR zu konstanten Wechselkursen) und von einem operativen EBITDA von rund 540 Mio. EUR (bzw. rund 550 Mio. EUR zu konstanten Wechselkursen) aus. Dies entspricht einer operativen EBITDA Marge von rund 11,3 Prozent (bzw. rund 11,1 Prozent zu konstanten Wechselkursen).

Angepasster Ausblick

Der Vorstand erwartet daher für das laufende Geschäftsjahr auf Basis konstanter Wechselkurse: 

  • ein Umsatzwachstum von etwa 7,5 Prozent (zuletzt: am oberen Rand von 5 bis 6 Prozent)
  • eine operative EBITDA Marge von etwa 11,1 Prozent (zuletzt: am unteren Rand von 12 bis 13 Prozent)
  • eine operative Cash-Flow-Treiber**-Marge von etwa 8,5 Prozent (zuletzt: am unteren Rand von 8,7 bis 9,7 Prozent)

Die übrigen Annahmen bleiben unverändert, wie im Geschäftsbericht 2017 (S. 120) und Halbjahresfinanzbericht 2018 (S. 15) beschrieben. 

Die Ergebnisse des dritten Quartals werden am 29. Oktober 2018 veröffentlicht.  

* operatives EBITDA wie definiert im Halbjahresfinanzbericht 2018 S. 8 und 44ff.

** operative Cash-Flow-Treiber wie definiert im Halbjahresfinanzbericht 2018 S. 3

Zurück