GEA Aktie

Aktionärsstruktur

Aktionärsstruktur 2021

Regionale Verteilung des institutionellen Aktienbesitzes

Die Anzahl der im Umlauf befindlichen Aktien lag zum Jahresende mit 178.195.139 Stück unter dem Vorjahr (Vorjahr 180.492.172 Stück). Im Rahmen des am 16. August gestarteten Aktienrückkaufprogramms wurden 2.297.033 sich im Umlauf befindende Aktien zurückgekauft und werden nun im eigenen Bestand gehalten. Die Marktkapitalisierung betrug Ende 2021 8,7 Mrd. EUR (Vorjahr 5,3 Mrd. EUR). 

GEA führte auch im Jahr 2021 regelmäßig Analysen der Aktionärsstruktur durch. Die letzte Erhebung identifizierte 97,1  Prozent aller ausstehenden Aktien. Demnach hielten institutionelle Anleger 78,1  Prozent aller Aktien, 15,1 Prozent wurden von Großaktionären gehalten und 3,9 Prozent von Retail Investoren. 

GEA hat mit Kuwait Investment Office (KIA) und Oliver Capital (Hauptaktionär von Groupe Bruxelles Lambert) weiterhin zwei Investoren, die gemäß Deutsche Börse AG Definition als Großaktionäre gelten und somit nicht zum Free Float gerechnet werden. Nach den jüngsten, der Gesellschaft vorliegenden Informationen hält KIA einen Anteil von 8,5  Prozent (ca. 15,2  Mio. Aktien) und Oliver Capital einen Anteil von 6,6  Prozent (ca. 12,0 Mio. Aktien). Gemäß Deutsche Börse AG betrug der Free Float zum Stichtag etwa 84 Prozent. 

Investor Relations-Aktivitäten

Investmentstile institutioneller Investoren

GEA pflegt über die quartalsweise Finanzberichterstattung hinaus einen regelmäßigen Dialog mit Kapitalmarktteilnehmern und hat diesen auch im Geschäftsjahr vorwiegend mittels virtueller Roadshows und Konferenzen fortgeführt. Im Jahr 2021 besuchte GEA 12 größtenteils virtuelle Investorenkonferenzen und veranstaltete 23 überwiegend virtuelle Roadshows, an denen zum Teil auch der Vorstandsvorsitzende und der Finanzvorstand teilnahmen. Dabei führte GEA über 219 Gespräche. Im Mittelpunkt der Gespräche standen der Einfluss der Covid-19-Pandemie auf die Geschäftsentwicklung, der Fortschritt eingeleiteter Maßnahmen zur Effizienzsteigerung sowie der Status mit Blick auf die Finanzziele 2022. 

Am 29. September stellte GEA im Rahmen des Kapitalmarkttages in London die neue Strategie „Mission 26“ vor. Das Event, das sowohl physisch als auch virtuell stattfand, gab den teilnehmenden Analysten und Investoren einen umfassenden Überblick über die Finanzziele für die kommenden fünf Jahre sowie die sieben entscheidenden Hebel, die nachhaltiges, profitables Wachstum beschleunigen sollen.

Informieren Sie sich über GEA Innovationen und Erfolgsgeschichten, indem Sie die News von GEA abonnieren.

Jetzt anmelden

Wir helfen Ihnen gern weiter! Mit wenigen Details können wir Ihre Anfrage beantworten.

Kontaktieren Sie GEA