Medical Packaging Tag

Einladung zum Medical Packaging Tag bei GEA

Validierung - Produktsicherheit – Datenerfassung – Packungssicherheit

Seit mehr als 60 Jahren produziert GEA (Tiromat, PowerPak und Dixie Union) Maschinen für die Verpackung von sterilen medizinischen Einmalartikeln und für die Sekundärverpackung von Infusionsbeuteln sowie Fläschchen und Vials im Pharmabereich.

Wir laden Sie herzlich ein zu unserem ersten GEA Medical Packaging VERPACKUNGSTAG am 30. Oktober 2018 im Werk Biedenkopf-Wallau.

Buchen Sie schon jetzt Ihren Platz und holen Sie sich aktuellste Informationen und neue Ideen für Ihre täglichen Herausforderungen.

Es erwarten Sie spannende Fachvorträge rund um die Themen:

  • Sichere Verpackung – ergonomisches Arbeitsumfeld
  • Neues GEA Servicekonzept
  • Software Validierung / Electronical batch recording – MES (Manufacturing Execution System)
  • Sterile Barrieresysteme
  • UDI Codierung – Anforderungen und Umsetzung
  • Selbstlernendes Bediener-Assistenzsystem – Menschliche Erfahrung und maschinelles Lernen
  • Mensch – Maschine: Kooperation in hochautomatisierten Systemen
  • Und selbstverständlich kommen auch Vorführungen im Technologiezentrum nicht zu kurz.

Zimmerreservierung

Wir haben ein Zimmerkontingent in folgendem Hotel eingerichtet:
Landhotel Dörr, Sieg-Lahn-Str. 8-10, 57334 Bad Laasphe-Feudingen – www.landhotel-doerr.de
Tel. 02754 - 3700, eMail: info@landhotel-doerr.de
(Preis EZ 85,- / Nacht inkl. Frühstück) 
Das Kontingent steht bis 15.10.2018 zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Buchung direkt im Hotel unter dem Stichwort „GEA Medizin Verpackungstag“ vor.

Nadchodzące wydarzenia

Poproś o wskazówki

GEA Germany
Im Ruttert
35216 Biedenkopf-Wallau Germany
Otwórz Google Maps

Chcesz dowiedzieć się więcej?

Skontaktuj się z nami
Medical Packaging Tag

Einladung zum Medical Packaging Tag bei GEA

Validierung - Produktsicherheit – Datenerfassung – Packungssicherheit

Seit mehr als 60 Jahren produziert GEA (Tiromat, PowerPak und Dixie Union) Maschinen für die Verpackung von sterilen medizinischen Einmalartikeln und für die Sekundärverpackung von Infusionsbeuteln sowie Fläschchen und Vials im Pharmabereich.

Wir laden Sie herzlich ein zu unserem ersten GEA Medical Packaging VERPACKUNGSTAG am 30. Oktober 2018 im Werk Biedenkopf-Wallau.

Buchen Sie schon jetzt Ihren Platz und holen Sie sich aktuellste Informationen und neue Ideen für Ihre täglichen Herausforderungen.

Es erwarten Sie spannende Fachvorträge rund um die Themen:

  • Sichere Verpackung – ergonomisches Arbeitsumfeld
  • Neues GEA Servicekonzept
  • Software Validierung / Electronical batch recording – MES (Manufacturing Execution System)
  • Sterile Barrieresysteme
  • UDI Codierung – Anforderungen und Umsetzung
  • Selbstlernendes Bediener-Assistenzsystem – Menschliche Erfahrung und maschinelles Lernen
  • Mensch – Maschine: Kooperation in hochautomatisierten Systemen
  • Und selbstverständlich kommen auch Vorführungen im Technologiezentrum nicht zu kurz.

Zimmerreservierung

Wir haben ein Zimmerkontingent in folgendem Hotel eingerichtet:
Landhotel Dörr, Sieg-Lahn-Str. 8-10, 57334 Bad Laasphe-Feudingen – www.landhotel-doerr.de
Tel. 02754 - 3700, eMail: info@landhotel-doerr.de
(Preis EZ 85,- / Nacht inkl. Frühstück) 
Das Kontingent steht bis 15.10.2018 zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Buchung direkt im Hotel unter dem Stichwort „GEA Medizin Verpackungstag“ vor.

Chcesz dowiedzieć się więcej?

Skontaktuj się z nami

Unser Programm zum GEA Medizin-Verpackungstag 2018

09.30 Uhr Begrüßung (Frank Schmidt, GEA)

09.45 Uhr Sichere Verpackung – ergonomisches Arbeitsumfeld (Volker Saßmannshausen, GEA)

GEA PowerPakPlus – neue, einzigartige Technik

  • Einfache Handhabung und leichte Zugänglichkeit aller Module
  • Neues Bedienkonzept
  • Neue Unter- und Oberfolienabwicklung
  • Neues Konzept Schutzeinrichtung
  • Datenerfassung

10.15 Uhr GEA PerformancePlus (Thomas Tesche, GEA)

Neues GEA Service Konzept inkl. Condition Monitoring & Predictive Maintenance

  • Verschiedene Service Pakete zugeschnitten auf Kundenansprüche
  • Kritische Baugruppen-Parameter werden überwacht und vor dem Fehlerfall ausgetauscht
  • Fehlermeldungen der Anlagen werden aufgezeichnet, analysiert und Lösungsansätze als Report an die Kunden verschickt
  • Prozessparameter der Anlagen können für Kunden-Leitsysteme direkt zur Verfügung gestellt werden

Zu Beginn wird das neue Service Konzept vorgestellt und präsentiert. Im Anschluss an die Präsentation ist eine Feedback-Runde geplant, um Ihre Fragen individuell zu beantworten.

11.00 Uhr Kommunikations- und Kaffeepause

11.15 Uhr Software Validierung / Electronical batch recording MES (Erdal Cilingir, GEA)

  • Aufzeichnung von Prozessparametern
  • Automatisiertes Annehmen von Rezepten / Aufträgen
  • Datenkommunikation
  • Software Entwicklungsprozess

12.00 Uhr Betriebsrundgang

12.30 Uhr Mittagessen im Betriebsrestaurant

13.15 Uhr GEA PowerPakPlus (Volker Saßmannshausen, Timo Klatte, GEA)

Digitale Bedruckungslösung mit Amaco Digitaldrucker D-JET sowie Kontrollsystem von QualiVision

Stefan Hagen (Amaco)

  • Hi-res piezo Drop on Demand (DOD) Druckkopf Technologie mit wählbarer Auflösung
  • Vollfächenbedruckung von medizinischem Papier oder Tyvek
  • Kamerasystem von QualiVision mit Zeilenkamera zur Druckbildkontrolle

14.00 Uhr Sterile Barrieresysteme (Isabell Thürk, BEMIS Healthcare Packaging)

Basis für die richtige Auswahl und aktueller Stand im Bereich Medizinverpackungen / Materialien

  • Auswahl der geeigneten Materialien – porös und hochdicht – für bestimmte Produktgruppen
  • Dichte Siegelnähte und ihre Prüfung
  • Typische Fehlerbilder medizinaler Verpackungen
  • Validierung von Verpackungsprozessen – EN ISO 11607-2

14.30 Uhr Kommunikations- und Kaffeepause

14.45 Uhr UDI Codierung – Anforderungen und Umsetzung (Stefan Hagen, Amaco GmbH)

  • Was bedeutet die neue Kennzeichnungspflicht für Hersteller und Anbieter?
  • Die UDI Datenbank GUDID und EUDAMED
  • Aufwand und Nutzen von UDI – Rückverfolgbarkeit und Kontrolle

15.15 Uhr Selbstlernendes Bediener-Assistenzsystem Menschliche Erfahrung und maschinelles Lernen (Dipl.-Ing. Andre Schult, Digitalisierung & Prozesseffizienz, Fraunhofer IVV Dresden)

  • Stärkere Einbeziehung des Menschen und seiner einzigartigen Fähigkeiten als Alternative zur Vollautomatisierung
  • Höhere Prozesseffizienz und –sicherheit durch bessere Nutzung menschlicher Erfahrung
  • Gezielte Weiterbildung und Erhöhung der Mitarbeitermotivation

15.45 Uhr Mensch – Maschine / Kooperation in hochautomatisierten Systemen (Rica Bönsel, Ingenieurpsychologie TU Dresden)

  • Die Rolle des Menschen in technischen Systemen
  • Konsequenzen von Automatisierung für menschliches Denken und Handeln
  • Bedienerunterstützung als Mensch-Maschine-Kooperation

16.15 Uhr Möglichkeit zum Dialog und Verabschiedung

Chcesz dowiedzieć się więcej?

Skontaktuj się z nami