Kann ein industrieller Garofen mit der Qualität traditioneller Drehspieße mithalten? Als Platos Tradicionales echte spanische Brathähnchen in industriellem Maßstab anbieten wollte, brachte der CookStar die Lösung.

Kundenprofil

Platos Tradicionales entstand 2006 als Hersteller und Anbieter von Fertiggerichten in Mercadona-Supermärkten. Dazu bündelten Martinez Loriente und Fleury Michon, zwei führende Unternehmen in ihren jeweiligen Sektoren, ihr Wissen und ihre Erfahrung. Aus den gemeinsamen Anstrengungen beider Unternehmen ging Platos Tradicionales S.A. hervor, eins der modernsten Produktionswerke Europas mit Sitz in Buñol, Valencia, und einer Fläche von über 44.000 Quadratmetern.

„Unsere Herausforderung bestand darin, ein Produkt von ebenso hoher Qualität zu kreieren, aber in größerem Maßstab und mit längerer Lebensdauer, sodass jeder jeden Tag zu jeder Zeit in den Supermarkt kommen und Hähnchen essen kann.“ – José Manuel Martínez

Die Herausforderung

Traditionelle Brathähnchen

„Wir von Platos Tradicionales möchten unbedingt mit technischen Neuerungen mithalten und im Markt eine führende Position einnehmen“, begründet Wartungsleiter José Manuel Martínez, warum sein Team so stolz darauf ist, mit GEA zusammenzuarbeiten.

„In Spanien ist es üblich, dass man am Wochenende in eine kleine Hähnchenbraterei geht, wo die Hähnchen in kleiner Stückzahl gegrillt werden“, fährt Martínez fort. „Unsere Herausforderung bestand darin, ein Produkt von ebenso hoher Qualität zu kreieren, aber in größerem Maßstab und mit längerer Lebensdauer, sodass jeder jeden Tag zu jeder Zeit in den Supermarkt kommen und Hähnchen essen kann.“ Spanische Kunden mögen ihre Brathähnchen eher saftig, während Portugiesen ihr Geflügel etwas trockener bevorzugen. Dazu Martínez: „Es hat sich gezeigt, dass wir mit dem GEA CookStar beide Varianten in gleichbleibend hoher Qualität zubereiten können.“

„Wir möchten unbedingt mit technischen Neuerungen mithalten und im Markt eine führende Position einnehmen.“ – José Manuel Martínez

Die richtige Leistung

Traditionelle Brathähnchen auf dem Fließband

Bei seinem ersten Besuch in Bakel in den Niederlanden vor über einem Jahrzehnt informierte sich das Team von Platos Tradicionales über die Möglichkeiten der CookStar-Öfen im Vergleich zu Drehspießen. Der CookStar bot die gewünschte hohe Qualität und das war der Beginn einer langjährigen Geschäftsbeziehung. „Seit 10 Jahren“, ergänzt Martínez, „haben wir jetzt zwei Produktionslinien, auf denen hervorragende Hähnchenprodukte entstehen. Wir arbeiten oft im Dreischichtbetrieb sechs oder sieben Tage die Woche – und wir haben nur selten einmal ein Problem.“ 

Laut José Manuel Martínez profitiert Platos Tradicionales von der engen Partnerschaft mit einem einzigen Anbieter, der ihnen mit seinen Produkten und seiner Kompetenz bei allen Anforderungen zur Seite steht – Marinieren, Garen, Verpacken und Kühlen. Darüber hinaus hat Martínez eine erfreuliche Nachricht. Sein Team baut gerade eine neue Produktionslinie für attraktive neue Produkte und arbeitet auch dabei wieder mit GEA zusammen: „Dort spricht man wirklich unsere Sprache. Man ist offen für unsere Ideen und Wünsche und bietet uns ein Komplettpaket an.“ 

„GEA ist immer bereit, unsere Erwartungen zu erfüllen, auch wenn wir mit Sonderwünschen an das Team herantreten“, fährt er fort. „Man hat dort so viel Erfahrung und es gibt immer einen Experten, der mit uns sprechen kann.“

25 Jahre Innovation mit dem GEA CookStar

Mit der Einführung des weltweit ersten 2-Zonen-Spiralofens CookStar setzte GEA 1992 neue Maßstäbe in der industriellen Lebensmittelverarbeitung. Im Lauf der Zeit entwickelte sich der Ofen zum weltweit einzigen Dreiphasen-Garsystem in einem Doppelspiralofen weiter und ist bis heute führend in Innovation, Leistung und Zuverlässigkeit. Nun läuft er schon seit 25 Jahren – und es ist kein Ende in Sicht!“

Zurück