Pizza topping line

Eine Pizza für jeden Geschmack

Die präzise und gleichmäßige Dosierung von Tomatensaucen und Belägen trägt entscheidend zur Verarbeitung von Pizzas in höchster Qualität bei. GEA bietet eine breite Palette von modularen und flexiblen Einheiten für die Belegung aller Formen und Größen von zielbelegten oder mittels „Wasserfall“-Verfahren belegten Pizzas. Die GEA-Technologie sorgt für eine perfekte Belegung von Pizzas amerikanischer oder italienischer Art, zum Genuss ganzer Familien.

Pizza-Belegungsanlage

Unsere modularen Maschinen wurden für die Integration in das Hochleistungs-LFP-Pizzabelegungssystem entwickelt, zu denen individuelle Einheiten gehören, die entlang der Produktionslinie bewegt werden können, um diverse Zutaten und Ingredienzien in der gewünschten Abfolge auf Pizzaböden zu dosieren. Das hochautomatisierte und vielseitige LFP-System ist leicht für die Umschaltung zwischen Produktformen- und -größen konfigurierbar. Es kann mit Produkt-Rückführungsförderbändern ausgestattet werden, um Abfall und Ausschuss auf ein Minimum zu reduzieren. 

Es steht eine breite Palette von Dosiermaschinen zum Dosieren und Einbringen von Zutaten zur Verfügung.

Das CSP-System mit volumetrischen Zylindern ist in der Lage, präzise Tomatensauce mit kleinen Tomatenstücken zu dosieren und einzubringen. Es enthält ein Streuwerk, bei dem rotierende Bürstenvorrichtungen den Effekt der Handauftragung von Tomatensauce erzielen. 

Die DSP-Sprühdosiermaschine mit volumetrischen Zylindern sorgt für eine präzise Verteilung der gefilterten Tomatensauce über Pizzaböden bei deren Transport auf dem Förderband. Diese optimale für Hochgeschwindigkeitsproduktionen geeignete Anlage ist auch ideal für das Einbringen und Dosieren von Produkten auf Pizzas mit unregelmäßiger oder ungewöhnlicher Form. 

Die DAP-Dosiermaschine für das Hinzufügen von gewürfelten oder klein geschnittenen Belägen greift auf motorisierte Fingervorrichtungen für die Verteilung von Zutatenschichten wie Käse, Fleisch oder Gemüse auf Tomatensauce-Schichten zurück. Das Einbringen der Beläge erfolgt entweder über den ganzen Boden oder mithilfe einer Maske unter Freilassung eines Randes.

Nach dem Verarbeitungsvorgang können die Pizzas zur GEA-Gefrierspirale befördert werden, damit ihr Geschmack aufgenommen und festgehalten wird. 

GEA entwickelt Technologien, die vielseitig, zuverlässig und nachhaltig sind. Unsere in punkto Benutzerfreundlichkeit und bequemer Umschaltbarkeit zwischen Produkten hervorstechenden Dosiermaschinen sind aus lebensmittelverträglichen Materialien und Edelstahl gebaut und so konfiguriert, dass eine schnelle Reinigung möglich ist, was wiederum zur Minimierung des Personalaufwands und der Ausfallszeiten beiträgt.

GEA ist in der Lage, Pizza-Belegungsanlagen für alle Endproduktanforderungen, Kapazitäten und Durchsätze zu konfigurieren. Unsere Kunden verfügen auch über die Option, flexible Service-Pakete in Anspruch zu nehmen. Unsere GEA-Techniker sorgen für die Wartung, Optimierung und Aktualisierung der Maschinen und Produktionsanlagen von GEA, um zu gewährleisten, dass unsere Technologien weiterhin eine optimale Prozesseffizienz, Zuverlässigkeit und Nachhaltigkeit über die gesamte Lebensdauer der Anlage bieten.