Cakes and pastry top injectors

Mehrfachkolben-Vertikalinjektoren von GEA sorgen für eine hohe Genauigkeit und Präzision bei der Abgabe und Dosierung von Füllungen wie Marmelade oder Cremes in Kuchen, Gebäck oder sonstigen Bäckereiprodukten, einschließlich losen Produkten auf einem Förderband oder Produkten in Blechen mit Vertiefungen.

Zuverlässige und präzise Einspritzung

Das DT-Modell eignet sich ideal für das Einspritzen von Füllungen in lose Produkte oder Walzen bzw. Drucktiegel mit Vertiefungen. Der Einzel-DT-Injektor verfügt über einen vertikalen Bewegungskopf, der von unabhängigen volumetrischen Zylindern angetrieben wird und kann auch auf ein automatisches Produktladesystem abgestimmt werden.

Der volumetrische Injektor des DFI-Modells wurde zur Befüllung loser Produkte auf einem Förderband, das aus einem Durchlaufofen oder einer Kühlspirale kommt, entwickelt. Das System kann mit einer Funktion ausgeliefert werden, bei der, wenn kein Produkt vorhanden ist, auch kein Füllvorgang erfolgt, um unnötige Abfälle und Stillstandzeiten zu vermeiden.

Für Hochleistungsproduktionsanlagen kann der DPI-Injektor zur Füllung von Kuchen, Back- und Konditoreiwaren eingerichtet werden. Das System kann mit bürstenlosen Motoren ausgeliefert werden. Zu den zusätzlichen Optionen und Features zählt ein CIP-System (CIP = cleaning in place), um den Bedarf an manuellen Eingriffen zu reduzieren und Wasser zu sparen.

Der Mehrfachkolben-DPCI-Injektor ist auf einem radmontierten C-Rahmen konstruiert und kann in eine vorhandene Prozessanlage für das Füllen von Back- und Konditoreiwaren eingebettet werden. Durch eine optionale bürstenlose Motorisierung des vertikal beweglichen Einspritzkopfes kann eine noch höhere Präzision gewährleistet werden.

Durch eine breite Palette von Optionen und Zubehörkomponenten wird eine hohe Konfigurierbarkeit und Vielseitigkeit geboten. Ein benutzerfreundliches Design sorgt für eine schnelle Reinigung und Umrüstung zwischen Produkten.

 

Mehrfachkolben-Injektor auf Rädern

Der DPCI-Injektor von GEA stellt eine robuste, zuverlässige Lösung dar, die in eine vorhandene Produktionsanlage für die Injektionsfüllung in Produkte einschließlich Törtchen, Muffins und Croissants integriert werden kann.

Dank seines radmontierten C-Rahmens kann der DPC-Mehrfachkolben-Injektor problemlos in eine Prozessanlage für die Befüllung von Kuchen und Bäckereiprodukten aller Arten integriert werden. Der vertikal bewegliche Injektionskopf besteht aus einem Satz volumetrischer Zylinder, ein für jeden Ausgang, um eine optimale Füllgenauigkeit zu gewährleisten. 

Der Kopf kann auch mit einem bürstenlosen Motor konstruiert sein, der eine größere Kontrolle über den Kolbenhub ermöglicht. Die Dosierplatte der DPCI-Maschine verfügt über eine Reihe von Nadeln, um der Anzahl und der Form der zu füllenden Produkte zu entsprechen. Bei Hochleistungsproduktionsanlagen können mehrere Produktreihen pro Zyklus gefüllt werden.

Wie alle GEA-Maschinen wurde das DPCI-Modell mit dem hohen Funktionsstandard entwickelt, für den GEA berühmt ist, und gewährleistet einen zuverlässigen und reproduzierbaren Füllvorgang.

 

Mehrfachkolben-Injektor für Hochleistungsproduktionsanlagen

Der DPI-Injektor mit volumetrischen Zylindern stellt eine Hochleistungslösung von GEA dar, bei der es sich um einen Kundenfavoriten für die Einspritzung von Produkten wie Back- und Konditoreiwaren auf vertieften Backblechen handelt. Das DPI-Modell für Hochleistungsfüllprozesse ist ein integraler Bestandteil einer vollständigen Produktionsanlage.

Der DPI-Injektor wurde entwickelt, um den Automatisierungs- und Durchsatzanforderungen von Hochkapazitätsproduktionsanlagen, die eine breite Palette von Kuchen, Bäckerei- und Konditoreiprodukten verarbeiten, zu entsprechen. Die hochzuverlässige Einheit beinhaltet einen diskontinuierlichen Gabellaschenkettenförderer, der zur stufenweisen Positionierung der Backbleche für den Füllvorgang dient. Das Förderband ist mit einem Mehrfachzylinderinjektionskopf mit vertikaler Bewegung synchronisiert. Jeder Ausgang im Kopf wird von einem separaten volumetrischen Zylinder gespeist, um in jedem Zyklus eine präzise Einspritzung und Befüllung zu gewährleisten. Der Injektionskopf kann auch mit bürstenlosem Motor geliefert werden, der zur elektronischen Steuerung des Produktfüllprozesses dient und auf diese Weise die Präzision sowohl der Ablage als auch der Verteilung der Füllung im Produkt maximiert. Das System, das für den Betrieb mit einer breiten Palette von Füllprodukten wie Marmelade, Creme und Schokolade geeignet ist, kann mit einer Heizoption und einem Rührwerk für Füllungen geliefert werden, für die eine Dosierung bei kontrollierten Temperaturen erforderlich ist.

Die DPI-Plattform kann mit automatischem CIP-Reinigungssystem (Cleaning-in-place) geliefert werden, das schneller und effizienter ist als das manuelle Reinigungssystem, wodurch eine optimale Hygiene und verringerte Ausfallszeiten gewährleistet werden.

 

Volumetrischer Injektor für kontinuierlich betriebene Förderbänder

Das für den Betrieb auf vorhandenen kontinuierlich laufenden Förderbändern entwickelte DFI-Modell von GEA erweist sich als eine ideale Mehrfachzylinder-Injektionsmaschine für das Befüllen von Bäckereiprodukten aus Durchlauföfen oder Kühlspiralen.

Der DFI-Modellinjektor von GEA eignet sich für das Einspritzen von Kuchen und Backwaren auf einem Förderband, um einen kontinuierlichen Produktionsfluss aufrecht zu erhalten. Die unabhängigen volumetrischen Zylinder sind auf einem beweglichen Kopf montiert und gewährleisten eine hohe Injektionspräzision. Das System kann mit einer Funktion ausgeliefert werden, bei der, wenn kein Produkt vorhanden ist, auch kein Füllvorgang erfolgt, d. h. der Dosierprozess wird unterbrochen, wenn ein Produkt auf dem Förderband fehlt. Dies hilft bei der Abfallvermeidung. Gleichzeitig muss die Produktion nicht mehr unterbrochen werden, um das Förderband zu reinigen. Durch die Option von servomotorbetriebenen Köpfen kann die Produktionskapazität weiter gesteigert werden. Darüber hinaus kann ein beheizter Trichter mit Rührwerk für Füllungen zur Verfügung gestellt werden, die bei kontrollierten Temperaturen dosiert werden müssen.

Die Flexibilität der DFI-Maschine spiegelt sich auch in ihrem benutzerfreundlichen Design wider. Der Injektorkopf ist auf Schiebern montiert, die eine Schnellfreigabe aus dem Halterungsrahmen ermöglichen. Dies ermöglicht nicht nur eine bequemere allgemeine Reinigung sondern auch eine Beschleunigung der Kopf-Umrüstzeit, zur Verringerung der Ausfallszeiten bei Änderung des Typs der Füllung.

 

Mehrfachkolbeninjektor für lose Produkte

Der Vertikalinjektor des DT-Modells wurde speziell für Kunden entwickelt, die mit halbautomatischen Prozessen arbeiten und die Füllungen in lose Produkte wie Croissants, Windbeutel oder Feinbackwaren und Brandteiggebäck injizieren möchten.

Die unabhängige DT-Injektionsmaschine von GEA ist ein sehr einfach zu handhabendes System, mit dem unterschiedliche Füllungstypen in eine breite Palette von losen Produkten, die manuell in Walzen bzw. Drucktiegel mit Vertiefungen eingesetzt sind, präzise injiziert werden.

Die DT-Injektionsmaschine umfasst ein intermittierend arbeitendes Förderband, das mit austauschbaren Walzen bzw. Drucktiegeln mit speziell geformten Vertiefungen ausgestattet ist, um Produkte mit unterschiedlicher Form und Größe zu befördern. Das Förderband ist mit einem vertikal beweglichen Kopf ausgestattet, der über einen Satz volumetrischer Zylinder verfügt, um eine zuverlässige und präzise Einspritzung der Produkte zu gewährleisten. 

Es steht ein beheizter Trichter für die Dosierung von Füllungen bei kontrollierten Temperaturen zur Verfügung. Ein automatisches Produktladesystem kann auf die DT-Einheit abgestimmt werden, um die Produkte in den Blechvertiefungen sorgfältig zu behandeln und richtig zu positionieren. Das benutzerfreundliche Design ermöglicht eine bequeme Entfernung der Walzen und Drucktiegel für die Reinigung oder die Umrüstung auf andere Produkte.