Dampffiliermaschienen – Kontinuierlich

Kontinuierliche Dampffiliermaschinen eignen sich ideal für die Produktion in mittleren bis großen Mengen mit Kapazitäten von 500 kg/h bis 6.000 kg/h.

Die Dampffilierung stellt bei der Herstellung zahlreicher verschiedener Arten von Pasta-Filata-Käse, wie Mozzarella, Geflechten und Laiben für Pizzerias, Scamorza oder Caciocavallo eine Alternative zur Heißwasserfilierung dar. Bei Anwendung dieser Technik wird Dampf in das Produkt eingefügt, wodurch kein Filierwasser oder Milchserum als Nebenprodukte erzeugt werden. Dadurch wird die Erfordernis einer Flüssigkeitsrückgewinnung, Entrahmung oder Kühlung auf ein Mindestmaß reduziert und Energieeinsparungen von 30 % sind möglich. Mit der Dampffilierung können die Produktionserträge im Vergleich zur Heißwasserfilierung außerdem um bis zu 1 % erhöht werden.

GEA hat seine Industrie-, Technologie- und Engineering-Kompetenzen zur Entwicklung eines Angebots an kontinuierlichen Dampffiliermaschinen mit Taucharmen oder Haspeln genutzt, die entweder mit Dampf allein oder mit einer Kombination aus Dampf und Heißwasser betrieben werden können. Unsere Dampffiliermaschinen eignen sich ideal für die Produktion in mittleren bis großen Mengen mit Kapazitäten von 500kg/h bis 6.000 kg/h. Die Systeme von GEA können auch an alle Arten von TrommelformmaschinenFormeinheiten oder speziellen Formmaschinen angeschlossen werden. 

Die kontinuierlichen Dampffilierlösungen von GEA beinhalten doppelwandige Zuführtunnel, durch die der Pasta-Filata-Käse von zwei entgegen drehenden Schnecken von den Schneideinheiten mit justierbaren Messern zur Hauptmischwanne mit Taucharmen oder Haspeln transportiert wird. Die Schnecken führen die Vorfilierung der Käsestücke während des Transports zur Mischwanne aus.

Mehrere Dampfeinspritzstellen leiten die erforderliche Menge an Dampf zur Einarbeitung in die Käsestücke direkt in den Zuführtunnel und in die Mischwanne ein. Die Temperatur wird kontinuierlich durch mehrere Zuführeinheiten überwacht und die Dampfzufuhr in die Mischwanne wird genau durch automatische Druckluftventile gesteuert. Kombinationssysteme verfügen über zusätzliche Heißwassereinspritzstellen im Zuführtunnel und in der Mischwanne, die mit einem Durchflussmesser und manuellen Mikrometerventilen gesteuert werden.

Die Systeme von GEA sind dazu konzipiert, robust und zuverlässig zu sein und enthalten Servomotorantriebe mit mechanischen Wandlern, die bei allen Geschwindigkeiten einen zuverlässigen Betrieb gewährleisten. Die SPS-Software sorgt in jedem Stadium für eine genaue Temperaturkontrolle und steuert die Verweilzeiten, Ventilöffnung und Reinigungszyklen. Die SPS-Software kann auch mehrere Rezepturen speichern.

 

Die Maschinen von GEA werden aus Edelstahl AISI 304 hergestellt. Die mit dem Produkt in Berührung kommenden Oberflächen werden mit Teflon beschichtet, aber wir können auch Systeme liefern, die mit der patentierten Antihafttechnologie Vulcan von GEA behandelt wurden. Bei Vulcan handelt es sich um eine innovative, mechanisch-chemische Behandlung, die eine hocheffiziente, nahezu permanente Alternative zu Teflon darstellt.

Vulcan ist eine innovative, mechanisch-chemische Technologie, die mehrere Durchgänge einer mechanischen Polierung der Metalloberfläche mit unterschiedlichen Drücken und Winkeln umfasst. Dieser Vorgang erzeugt eine nicht haftende Oberfläche mit praktisch lebenslanger Haltbarkeit. Verglichen mit einer Teflon-Beschichtung, die abgenutzt werden oder absplittern kann und regelmäßig neu aufgetragen werden muss, ist dies ein wesentlicher Vorteil. Vulcan ist auch gegen CIP-Reinigungszyklen äußerst beständig. 

Die kontinuierlichen Dampffiliersysteme von GEA enthalten zudem eine in allen gefährlichen Bereichen eingebaute mechanische und elektromechanische Schutzeinrichtung sowie elektromechanische Sensoren, mit denen die Sicherheit der Bediener gewährleistet wird. Unsere Systeme entsprechen den strengsten Hygieneanforderungen und können mit Leitungen und Sprinklern für den Anschluss an eine CIP-Anlage ausgestattet werden. Bei mit SPS gesteuerten Maschinen ist eine Fernunterstützung durch GEA-Techniker möglich.

Kontakt

Ich benötige

Übersicht

Kontinuierliche Filiermaschinen für Kapazitäten von 1.000 bis über 6.000 kg/h.

Mit einer Kapazität von 1.000 bis über 6.000 kg/h eignet sich Combi Plus zur Herstellung verschiedener Arten von Pasta-Filata-Käse, wie Pizza-Käse oder Scamorza, ausgehend von Milch, kommerzieller Molke oder einer Mischung der beiden Produkte. Eine zweifache Zuführung der Heizflüssigkeit – Dampf und/oder Wasser – ermöglicht es Combi Plus, mit Dampf, aber auf auf die traditionelle Weise mit Wasser, bzw. mit einer Kombination aus Dampf und Wasser zu arbeiten.

Die kontinuierliche Filiereinheit mit Haspeln unterschiedlicher Größen bietet eine hohe Vielseitigkeit und Flexibilität für die Produktionsprozesse, während der Ertrag erhöht, die Betriebskosten gesenkt und der Energie- und Wasserverbrauch verringert werden. Die Konstruktion mit ihren robusten Haspeln eignet sich besonders für Produkte mit hohem Feststoffanteil und geringem Feuchtigkeitsgehalt.

Alle mit dem Produkt in Berührung kommenden Oberflächen werden mit der Antihafttechnologie Vulcan von GEA behandelt und verfügen dadurch über eine nicht haftende Oberfläche mit praktisch unbegrenzter Lebensdauer. Die SPS-Software (Speicherprogrammierbare Steuerungssoftware) gewährleistet eine präzise Verwaltung aller Betriebsparameter und speichert bis zu zehn Rezepturen. Das vollautomatische CIP-Reinigungssystem entspricht den höchsten Hygienestandards. Combi Plus von GEA ist durch ein internationales Patent geschützt.

 

Kontakt

Ich benötige