Menü

Übersicht

Membranfiltrations-Versuchsanlage G

Übersicht

Modell G Membranfiltrations-Versuchsanlage

Der röhrenförmige Aufbau der gesinterten Edelstahlmembran ist ideal für schwierige Prozessströme geeignet, die sich durch eine hohe Viskosität und/oder hohe Feststoffladungen in Suspensionen auszeichnen. Die aktive Membranschicht besteht aus Titandioxid (TiO2); damit ist diese praktisch resistent gegen extreme Temperaturen, Drücke oder ph-Wertänderungen. Das robuste Moduldesign ohne Dichtungen und Abdichtungen ist gut geeignet für Anwendungen organischer Lösungsmittel und ermöglicht auch eine aggressive Reinigung im CIP-Verfahren mit preiswerten Chemikalien.

In der Basiskonfiguration ist das Modell G mit einer einzigen Rezirkulationsstufe konfiguriert; es ist jedoch auch ein optionales zweistufiges Design zur Verdoppelung der Betriebsleistung verfügbar. Die Anlage kann im Teilchargenmodus oder kontinuierlich im Feed-and-Bleed-Betrieb betrieben werden.

Alle wesentlichen Prozessparameter können für eine effektive und effiziente Prozessentwicklung und Optimierung einfach geändert werden.

Standardmerkmale

  • Behälter mit 115 Liter Fassungsvermögen
  • Speisepumpe als Kreiselpumpe mit TEFC Motor 7,5 kW
  • Röhrenwärmetauscher, jeweils einer für Heizung und Kühlung
  • Temperatur- und Druckanzeigen
  • 6 Zoll im Durchmesser und 120 Zoll langes röhrenförmiges, gesintertes Edelstahl-Mikrofiltrationsmodul, Durchflusskanäle mit ¾ Zoll Durchmesser, 0,1 µ Nennporengröße, ASME Codedesign und Stempel
  • Rezirkulationspumpe als Kreiselpumpe mit TEFC Motor 15 kW
  • Magnetisch-induktive Durchflussmesser für Speise-, Rezirkulations- und Permeatflüsse
  • Massen-Durchflussmesser für Konzentratfluss
  • Regel- und Wegesteuerungsventile
  • Montage auf Edelstahlrohrramen
  • Steuerschrank

Einzigartige Merkmale

  • Entwickelt und hergestellt für die Anwendungsentwicklung von TiO2 Mikrofiltrationsmembranmaterial, das auf eine röhrenförmige, gesinterte Edelstahlstruktur aufgegossen ist.

Optionale Funktionen

  • Zweistufiges Rezirkulationsdesign
  • Elektrische Konstruktion speziell für den Gefahrenbereich
  • Dampfsterilisation
  • Durchflusskanäle mit 3/8 oder 3/4 Zoll
  • 0,02 µ Nennporengröße

Anforderungen an die Komponenten

Platzbedarf:1,5m B x 4,3m L x 2,5m H
Transportgewicht:5.000 lbs / 2.500 kg
Spannung/PH:440 V/3 PH
Gesamtleistung (kW):22,5 kW
Armatur für Speiseleitung:1 1/2 Zoll TC
CIP-Anschluss:1 1/2 Zoll TC
CIP-Durchfluss:4.500 - 6.800 l/h
Entleerungs-Armaturen:1 1/2 Zoll TC
Behälterentleerung:2 1/2 Zoll TC
Produktaustritte:1 1/2 Zoll TC
Sperrwasser Eingang:3/8 Zoll Poly
Sperrwasser Ausgang:3/8 Zoll Poly
Sperrwasserdurchfluss:225 - 450 l/h
Kühlung Eintritt:1 1/2 Zoll TC
Kühlung Ausgang:1 1/2 Zoll TC
Kühlmediumdurchfluss:bis 2.300 l/h
Dampf Eintritt:3/4 Zoll NPT
Dampf Ausgang:3/4 Zoll NPT
Dampfbedarf:bis 100 pph, 50 psi
Druckluft Eintritt:1/4 Zoll Poly
Nach Bedarf:32 Nm3/h, 5,5 Bar
Auf Rollen montiert:Nein

Betriebsbedingungen

Membranfläche:4.9 m2
Druck:bis 150 psi (10 bar)
Temperatur:bis 250 °F (120 °C)
Speisefluss:bis 60 gpm (13,6 m3/h)

Verwandte Produkte

Membranfiltrations-Pilotanlage C

Membranfiltrations-Pilotanlage C

Die Membranfiltrations-Pilotanlage Modell C ist eine flexible Einheit zur Prüfung von Keramikmembranen bei Anwendungen der Niederdruck-Membranfiltration und Ultrafiltration. Die Pilotanlage Modell C kann so konfiguriert werden, dass sie bei Anwendungen der Ultrafiltration/Nanofiltration sowie bei anderen röhrenförmigen Membranen (anorganisch oder polymerisch) mit höherem Druck laufen kann.

Membranfiltrations-Versuchsanlage L

Membranfiltrations-Versuchsanlage L

Die Membranfiltrations-Versuchsanlage Modell L ist für die Durchführung von schnellen und wirtschaftlichen Vorabtests von Membranen für alle Membranfiltrations-Technologien (Membranfiltration, Ultrafiltration, Nanofiltration und Umkehrosmose) für kleine Durchsatzmengen ausgelegt.

Membranfiltrations-Versuchsanlage P

Membranfiltrations-Versuchsanlage P

Diese Versuchsanlage ermöglicht Langzeittests mit einer präzisen Anzeige der Schlüsselparameter der Prozesse durch die SPS im Bedienfeld in Verbindung mit sorgfältig ausgewählten Feldinstrumenten und Steuerventilen. Dies bedeutet erhebliche Vorteile für die Leistungsvergrößerung im Vergleich mit manuell gesteuerten Versuchsanlagen.

Membranfiltrations-Versuchsanlage R

Membranfiltrations-Versuchsanlage R

Die Membranfiltrations-Versuchsanlage Modell R ist eine flexible Einheit zur Durchführung von Versuchsreihen über den vollen Bereich der Membranfiltrations-Technologien (Membranfiltration, Ultrafiltration, Nanofiltration und Umkehrosmose) innerhalb eines breiten Bereichs von Betriebsbedingungen.

Membranfiltrations-Versuchsanlage T

Membranfiltrations-Versuchsanlage T

Die Membranfiltrations-Versuchsanlage Modell T von GEA ist eine Versuchsanlage in kleinem Maßstab für die Anwendungsentwicklung der keramischen Mikrofiltration und Ultrafiltration.

Membranfiltrations-Versuchsanlage U

Membranfiltrations-Versuchsanlage U

Die Membranfiltrations-Versuchsanlage Modell U ist eine flexible Einheit zur Durchführung von Versuchsreihen über den vollen Bereich der Membranfiltrations-Technologien (Membranfiltration, Ultrafiltration, Nanofiltration und Umkehrosmose) innerhalb eines breiten Bereichs von Betriebsbedingungen.

Service Produkte

GEA Insights

Informieren Sie sich über GEA Innovationen und Erfolgsgeschichten, indem Sie die News von GEA abonnieren.

Registrieren

Wir helfen Ihnen gern weiter! Mit wenigen Details können wir Ihre Anfrage beantworten.

Kontaktieren Sie GEA