Menü

Übersicht

Membranfiltrations-Pilotanlage C

Übersicht

Pilotanlage C

Modell C

Die Pilotanlage Modell C kann so eingerichtet werden, dass sie eine Vielzahl von Membranporengrößen, Betriebsparameter (Druck, Transmembrandruck, Gegenstromrate, Temperatur, Rückpulsation usw.) prüfen kann und für das Erreichen einer optimalen Leistung in Kanäle mit verschiedenen Durchmessern (3, 4 und 6 mm) einspeisen kann.

Die Keramikmembranen sind in verschiedenen Porengrößen oder verschiedenen Molekulargewichtausschnitten (MWCO) verfügbar: Membranen für Membranfiltration/Ultrafiltration von 5 Micron bis 0,02 Micron; Membranen für Membranfiltration/Ultrafiltration von 5.000 und 1.000 MWCO.

Die Pilotanlage kann wie folgt gefahren werden: im Chargenmodus, Halbchargenmodus oder im Speise- und Entlüftungsmodus. Die Pilotanlage hat ein einstufiges Umwälzsystem.

Die Membranfiltrations-Pilotanlage Modell C ist auf einem Rahmen montiert und wird mit allen Komponenten geliefert, die für eine schnelle Installation und einen einfachen Betrieb erforderlich sind, einschließlich eines Betriebshandbuchs mit Datenblattvorlagen.

Standardmerkmale

  • Einzelnes, röhrenförmiges Keramikmembranmodul
  • Speisebehälter mit 50 Gallonen Fassungsvermögen
  • Regelkreise (Temperatur und Tankpegel)
  • Speise- und Umwälzpumpe
  • Motorstarter
  • Anzeigen für Permeat- und Konzentratfluss
  • Wärmetauscher
  • Temperatur- und Druckanzeigen
  • Konstruktion aus Edelstahl 316L
  • Auf Rahmen montiert

Ausstattungsoptionen

  • UF/NF Membranmodule
  • 300 psig Betriebskapazität
  • Ausrüstung für Vorbehandlung
    • Siebe und Tiefenfilter
    • Chemische Speisesysteme
  • Rückpulsationsvorrichtung

Betriebsbedingungen

Membranbereich:3,6 bis 6,7 m2
Permeatkapazität:100 - 500 Gallonen/h
Druck:bis zu 100 psig
Temperatur:bis 200° F

Anforderungen an die Komponenten

Stromversorgung:230/460 V, Drehstrom, 60 Hz
Elektrik:60 A/460 V
Anlagenluft:80 psig, ölfrei
Anlagenluftleitung:3/8 Zoll
Kühlwasser:15 gpm, 60 °F
CIP-Wasser:25 gpm
Sperrwasser:1 gpm

Verwandte Produkte

Membranfiltrations-Versuchsanlage G

Membranfiltrations-Versuchsanlage G

Die GEA Membranfiltrations-Versuchsanlage Modell G ist eine Anlage im Versuchsmaßstab und für die spezifische Anwendungsentwicklung ausgelegt; sie ist mit speziellen Röhren-Mikrofiltrationsmembranen ausgestattet, die auf einer mikroporösen, gesinterten Edelstahlstruktur aufgegossen sind.

Membranfiltrations-Versuchsanlage P

Membranfiltrations-Versuchsanlage P

Diese Versuchsanlage ermöglicht Langzeittests mit einer präzisen Anzeige der Schlüsselparameter der Prozesse durch die SPS im Bedienfeld in Verbindung mit sorgfältig ausgewählten Feldinstrumenten und Steuerventilen. Dies bedeutet erhebliche Vorteile für die Leistungsvergrößerung im Vergleich mit manuell gesteuerten Versuchsanlagen.

Membranfiltrations-Versuchsanlage R

Membranfiltrations-Versuchsanlage R

Die Membranfiltrations-Versuchsanlage Modell R ist eine flexible Einheit zur Durchführung von Versuchsreihen über den vollen Bereich der Membranfiltrations-Technologien (Membranfiltration, Ultrafiltration, Nanofiltration und Umkehrosmose) innerhalb eines breiten Bereichs von Betriebsbedingungen.

Membranfiltrations-Versuchsanlage T

Membranfiltrations-Versuchsanlage T

Die Membranfiltrations-Versuchsanlage Modell T von GEA ist eine Versuchsanlage in kleinem Maßstab für die Anwendungsentwicklung der keramischen Mikrofiltration und Ultrafiltration.

Membranfiltrations-Versuchsanlage U

Membranfiltrations-Versuchsanlage U

Die Membranfiltrations-Versuchsanlage Modell U ist eine flexible Einheit zur Durchführung von Versuchsreihen über den vollen Bereich der Membranfiltrations-Technologien (Membranfiltration, Ultrafiltration, Nanofiltration und Umkehrosmose) innerhalb eines breiten Bereichs von Betriebsbedingungen.

Service Produkte

GEA Insights

Informieren Sie sich über GEA Innovationen und Erfolgsgeschichten, indem Sie die News von GEA abonnieren.

Registrieren

Wir helfen Ihnen gern weiter! Mit wenigen Details können wir Ihre Anfrage beantworten.

Kontaktieren Sie GEA