Allgemeine Verwendung C-Serie – Zellradschleusen

Die Zellradschleusen der C-Serie wurden für die allgemeine Verwendung in pneumatischen Fördersystemen für Mess- und Luftschleusenaufgaben konzipiert.

Sie eignen sich sowohl für Unterdruck- als auch für Überdruckanwendungen für zahlreiche Pulver und Granulate. Für den Einsatz in gefährlichen Bereichen sind auch ATEX-zugelassene Schleusen lieferbar.

Merkmale

  • Konstruktion aus Gusseisen, Stahl und verschiedenen nichtrostenden Stählen
  • Standardmäßige Außenlager und verschiedene Ausführungen von Wellendichtungen lieferbar
  • ATEX-konforme Zellradschleusen für explosionsgefährdete Bereiche lieferbar

Ausstattungen

  • Minderleistungs-Rotortaschen
  • Be-/Entlüftungen
  • ANSI-Flansch
  • Hartverchromte Bohrung und Endplatten
  • Austauschbare Rotorverschleißspitzen
  • Teflonbeschichtete Rotoren
  • Lurethanbeschichtete Bohrung und Endplatten
  • Direktantriebe oder Kettenantrieb
  • Luftgespülte Wellendichtungen