Behältersterilisation Aseptischer Abfüllblock Whitebloc

Der Whitebloc ist eine ideale Lösung für die aseptische Abfüllung von Produkten in HDPE- und PET-Behälter, speziell ausgelegt auf die Bedürfnisse der Milch verarbeitenden Industrie.

Der Whitebloc erfüllt die besonderen Anforderungen an Flaschen für Getränke auf Milchbasis und andere empfindliche Getränke durch Sterilisation mit Wasserstoffperoxid (H2O2) und gewährleistet auf diese Weise die Haltbarkeit der Produkte.

Sterilisation von Flaschen mit H2O2 im Whitebloc

Detail der H2O2-Behandlung für PET- oder HDPE-Behälter
Detail der H2O2-Behandlung für PET- oder HDPE-Behälter

In der Sprühphase werden die Flaschen innen und außen mit einer H2O2-Lösung besprüht. Danach werden die Flaschen in einem Karussell mit steriler Heißluft ausgespült, die das H2O2 aktiviert, die Flasche reinigt und einen endgültigen Peroxidgehalt von unter 0,5 ppm sicherstellt.

Penetrationsdüsen sowie eine gründliche Analyse und Überwachung kritischer Kontrollstellen gewährleisten eine maximale Sterilisationswirkung. Ein intelligenter Sensor gleicht die Kraft und den Sprühwinkel der Sterilisationsflüssigkeit in Echtzeit mit einem vorkalibrierten Wert ab und gewährleistet auf diese Weise die gründliche Sterilisation aller Oberflächen einer Flasche.

Für HDPE-Flaschen wird der Whitebloc als eigenständiges Gerät eingesetzt, dem die Flaschen über Luftförderer zugeführt werden. Für PET-Flaschen wird er in Verbindung mit einer herkömmlichen Blasmaschine eingesetzt und mit einem dedizierten Temperaturhaltesystem zwischen Gebläse und Behandlungskarussell ausgestattet. Auf diese Weise wird während der Sprühphase ein ideales Temperaturprofil für die Flaschen aufrechterhalten.

Ein mikrobiologischer Isolator umschließt den sensiblen Bereich

Abfüllung und Verschließung erfolgen in einem mikrobiologischen Isolator, der mithilfe von steriler Luft unter Überdruck eine Kontamination nach der H2O2-Behandlung unterbindet und auf diese Weise ein hohes Maß an Hygiene erzielt. Alle Oberflächen der mikrobiologischen Isolatorzone sind zugänglich und sehr leicht zu reinigen.

Vorteile:

  • Vielseitige Produktion: Der Whitebloc eignet sich ideal für unterschiedlichste Anwendungen wie Produkte mit hohen und niedrigem Säuregehalt, PET- und HDPE-Flaschen, Flach- und Sportverschlüsse sowie Verschlüsse aus Alufolie.
  • Benutzerfreundlich und problemlos im Betrieb: wartungsarm (keine beweglichen Teile oder Ventile an beiden Behandlungskarussells) und verschleißarm
  • Kompaktes Design
  • NeckFlex: Flaschenhals-Handhabungssystem für PET- und HDPE-Flaschen von 0,2 bis 2,5 l Fassungsvermögen, einstellbar auf beliebige Geschwindigkeiten

Leistung

Die VHP-Sterilisation mit Penetrationsdüsen reduziert B. atrophaeus-Keime um bis zu log 5 bei PET-Flaschen und um bis zu log 6 bei HDPE-Flaschen. Der Whitebloc erreicht Abfüllgeschwindigkeiten von bis zu 31.500 Flaschen pro Stunde bei 500-ml-Flaschen und eine Anlagenverfügbarkeit von 165 Stunden ohne zwischengeschaltete SOP-Zyklen während der Produktion.

Sterilcap VHP L: H2O2-Verfahren zur Verschlusssterilisation

Sterilcap VHP L: Trockenes H2O2-Verfahren zur Verschlusssterilisation
Sterilcap VHP L: Trockenes H2O2-Verfahren zur Verschlusssterilisation

Das Sterilcap VHP L-Verfahren beruht auf der sterilisierenden Wirkung, die H2O2-Dampf bei sachgerechter Konzentration und Temperatur entfaltet. Sowohl Flach- als auch Sportverschlüsse können auf der gleichen Anlage behandelt werden. Der Wechsel zwischen Flach- und Sportverschlüssen erfolgt rasch, ohne mechanische Interventionen und ohne Sterilitätsverlust.

Die VHP-Sterilisationsverfahren von GEA gewährleisten eine wirkungsvolle und dabei schonende Behandlung der Verschlüsse, die höchste Anforderungen an eine aseptische Verarbeitung erfüllt, und zwar ohne Gefahr einer Deformation und ohne Gleitmittelverlust.

Sterilfoil VHP L: H2O2-Verfahren zur Foliensterilisation

Detail des Sterilfoil VHP L

Mit Sterilfoil VHP L können auch Verschlüsse aus Alufolie für HDPE- oder PET-Flaschen sterilisiert werden. Das Sterilfoil-System ist ein unkompliziertes, linear aufgebautes System oberhalb der Verschließeinheit, das in die mikrobiologische Isolatorzone der Anlage integriert ist.

Es bewirkt eine hochwirksame mikrobiologische Sterilisation von Verschlüssen aus Alufolie mithilfe von Wasserstoffperoxiddampf (Reduktion der B. atrophaeus-Keime um mehr als log 6).

Ich benötige

Verwandte Serviceprodukte

Gemeinsam mit Ihnen

GEA AseptiCheck®

Schützen Sie den Betrieb Ihrer aseptischen Abfüllanlage und gewährleisten Sie die Endqualität Ihres Produkts durch die sichere Kontrolle von Risiken hinsichtlich jedes Prozessparameters eines antiseptischen Füllsystems.

Über GEA Service