Zurück

Fachpressemitteilung

Den „Finger am Puls“: GEA mit Weltneuheiten und Lösungen für Megatrends auf der ACHEMA Pulse

Erstellt
27 Mai 2021
Auf der diesjährigen virtuellen ACHEMA Pulse (15.-16. Juni) wird GEA, ein weltweit tätiger Maschinen- und Anlagenbauer sowie Lösungsanbieter, eine Reihe von Weltneuheiten vorstellen und ein umfassendes Veranstaltungsprogramm anbieten. Unter dem Motto „Transforming Tomorrow" ist GEA Premiumpartner der virtuellen ACHEMA Pulse, der führenden Fachmesse für die Bereiche Chemietechnik, Umweltschutz, Pharma und Biotechnologie. GEA hat mit einer Fülle von Neuigkeiten, Innovationen und Präsentationen den Finger am Puls!
Den „Finger am Puls“: GEA mit Weltneuheiten und Lösungen für Megatrends auf der ACHEMA Pulse

Vorbereiten auf ein besseres Morgen

In mehr als 20 inspirierenden Webinaren, interaktiven Workshops und informativen Live-Präsentationen diskutieren GEA Experten über Themen wie intelligente Mobilität, Kreislaufwirtschaft und was es braucht, um die Impfstoffproduktion zu beschleunigen. Der Fokus wird auf den Innovationen von heute liegen und darauf, wie GEA dazu beiträgt, die Prozesse zu verändern, um das „Morgen“ zu verbessern und zu erleichtern.

Vom 31. Mai, wenn die Pulse Plattform live geht, bis zum 30. Juni können Besucher virtuelle Treffen arrangieren, an Live-Chats teilnehmen und wichtige Informationen und Impulse von GEA Experten, Forschern und Entwicklern und natürlich Praktikern bekommen. Mehr als 40 Top-Referenten des Unternehmens geben interessante Einblicke, Updates und Neuigkeiten.

Während der gesamten Veranstaltung werden die Pharma- und Chemieexperten von GEA eine Reihe von spektakulären neuen Produkten vorstellen und interessante Entwicklungen in der Virtual-Reality-Technologie aufzeigen, die das Kundenerlebnis verbessern. Nachdem das Unternehmen vor kurzem eine neue Chief Sustainable Officer (CSO) für Nachhaltigkeit, Dr. Nadine Sterley, ernannt hat, wird die Expertin über die Umweltambitionen des Unternehmens sprechen. Dabei wird sie sowohl auf interne Ziele als auch auf den Kundennutzen eingehen und darlegen, warum Nachhaltigkeit für GEA ein Schlüsselfaktor ist.

15. Juni: Pharma-Tag

In der biopharmazeutischen Industrie ist zum Beispiel die Notwendigkeit, die sichere und effektive Produktion von Impfstoffen zu beschleunigen, von größter Bedeutung. Daher wird sich GEA mit Themen wie der Gefriertrocknung und der Verbesserung der Blutplasmafraktionierung befassen, um bessere Ausbeuten zu erzielen. Gleichzeitig werden die betrieblichen Vorteile des GEA Tablet Coaters, die neuen GEA Pharma Separatorenlinien „aseptic“ und „pure“, die kontinuierliche Tabletten-Produktionsplattform ConsiGma® 4.0 und der erste GEA Einweg-Separator kytero® vorgestellt.

Der für Säugetierzell- und E. coli-Anwendungen konzipierte Scheiben-Separator kytero® nutzt die bewährte GEA Technologie, um hohe Ausbeuten, exzellente Trennleistung und schonende Produktbehandlung zu gewährleisten. Im Rahmen eines End-to-End-Ansatzes für Operational Excellence und zur Verbesserung der Kundenzufriedenheit werden auch modernste Containment-Lösungen und ein neuartiges API-Ventil vorgestellt.

16. Juni: Tag der Chemie

GEA hat es sich zur Aufgabe gemacht, seine Kunden – in einer Vielzahl von globalen Märkten und Anwendungen – dabei zu unterstützen, effizientere Prozesse mit einem geringeren CO2-Fußabdruck zu entwickeln und zu implementieren. Durch die Verbesserung der Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft sowie die Bereitstellung flexiblerer und schneller verfügbarer Anlagen durch die Digitalisierung verfolgt GEA einen lebenszyklusorientierten Ansatz, um die auf fossilen Brennstoffen basierenden Industrien in nachhaltigere zu verwandeln.

Interessierte Besucher können in Webinaren über biobasierte Chemikalien, Nanocellulose oder zellulosebasierte Bioraffinerien mehr über die mechanischen und thermischen Prozesse erfahren, die den Weg von fossilen Brennstoffen zu erneuerbaren Energien ebnen.

GEA ist bekannt dafür, Pionier in der fortschrittlichen Prozessgestaltung zu sein und bietet ein umfassendes Angebot an energieoptimierten Prozessen und Lösungen zur Energierückgewinnung. Im Rahmen der virtuellen ACHEMA Pulse erfahren Teilnehmer mehr über die hybriden Reinigungssysteme des Unternehmens für organische Chemikalien, Kohlendioxidreduzierung und Kohlenstoffabscheidung bei Anwendungen zur Emissionskontrolle.

GEA Technologien unterstützen sowohl die Ressourceneffizienz als auch die Reduzierung des CO2-Fußabdrucks. Dies wird in Webinaren über die Rückgewinnung und Verarbeitung von Lithium und die Rückgewinnung von Wertstoffen in Zero-Liquid-Discharge-Prozessen erläutert. Explosionsgeschützte/korrosionsbeständige Dekanter und Strahlvakuumpumpen für hochkorrosive Materialien werden ebenfalls zu sehen sein. Erstmals wird auch die neue GEA Dekanterzentrifuge pilotMaster zu sehen sein. Als Pionier in der Prozessentwicklung und im Scale-up unterstützt GEA seine Kunden bei der zuverlässigen und zeitnahen Umsetzung von kontinuierlicher Produktion und Operational Excellence.

Jetzt anmelden

Die virtuelle ACHEMA Pulse hat einen großen Vorteil: Man kann bequem von zu Hause aus, am Arbeitsplatz oder von unterwegs teilnehmen. Damit gibt es die große Gelegenheit, sein Netzwerk zu erweitern, die Wissensbasis zu vertiefen und sich über GEA und seine technologischen Lösungen zu informieren. Wer am eigentlichen Tag nicht dabei sein können, für den stehen die Webinare als Aufzeichnung zur Verfügung und sind als On-Demand-Version unter https://webinar.gea.com verfügbar. Eine Registrierung ist ab sofort möglich.

Das genaue Programm und den Zeitplan gibt es unter diesem Link: www.gea.com/achemapulse

Kontakt

Dr. Michael Golek

Tel.: +49 211 9136 1505

Media Relations

GEA Group Aktiengesellschaft

Peter-Müller-Str. 12
40468 Düsseldorf
Germany

Tel. +49 211 9136-0

Über GEA

GEA ist weltweit einer der größten Systemanbieter für die Nahrungsmittel-, Getränke- und Pharmaindustrie. Der international tätige industrielle Technologiekonzern fokussiert sich dabei auf Maschinen und Anlagen sowie auf anspruchsvolle Prozesstechnik, Komponenten und umfassende Servicedienstleistungen.

Mit mehr als 18.000 Beschäftigten generierte der Konzern im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von mehr als 4,6 Mrd. EUR. Ein wesentlicher Schwerpunkt liegt darin, die Produktionsprozesse der Kunden immer nachhaltiger und effizienter zu gestalten. Die Anlagen, Prozesse und Komponenten von GEA tragen weltweit dazu bei, etwa den CO₂-Ausstoß, den Einsatz von Plastik und den Nahrungsmittelabfall in der Produktion erheblich zu reduzieren. Ganz im Sinne seines Unternehmens-Leitbilds „engineering for a better world“ leistet GEA dadurch einen entscheidenden Beitrag für eine nachhaltige Zukunft. GEA ist im deutschen MDAX und im STOXX® Europe 600 Index notiert und gehört zudem zu den Unternehmen, aus denen sich die Nachhaltigkeitsindizes DAX 50 ESG und MSCI Global Sustainability zusammensetzen.

Informieren Sie sich über GEA Innovationen und Erfolgsgeschichten, indem Sie die News von GEA abonnieren.

Registrieren

Wir helfen Ihnen gern weiter! Mit wenigen Details können wir Ihre Anfrage beantworten.

Kontaktieren Sie GEA