Der Zellzahlsensor GEA DairyMilk M6850 hat auf der EuroTier 2018 den Publikumspreis als „Neuheit des Jahres“ gewonnen. Es ist das weltweit erste System für eine wirksame Mastitisfrüherkennung auf Viertelebene, in Echtzeit und während des gesamten Melkprozesses. Da die Messung mit einem robusten, rein physikalischen und patentierten Messverfahren (EPT principle = Electrical permettivity threshold) erfolgt, ist der GEA DairyMilk M6850 besonders wartungsarm, zuverlässig und kommt ganz ohne Verbrauchsmaterial aus.

Zellzahlsensor GEA DairyMilk M6850 gewinnt Publikumspreis als „Neuheit des Jahres“ auf der EuroTier 2018
Christian Müller (Head of Product Group Management Milking & Dairy Farming bei GEA) und Dirk Ahting (Head of Milking & Dairy Farming Sales Nord-West Deutschland bei GEA) mit der Auszeichnung zur “Neuheit des Jahres” für den Zellzahlsensor GEA DairyMilk M6850. (Bild: GEA)

Die Wahl zur Neuheit des Jahres gehört schon seit Jahren zu den Highlights des Messeprogramms. „Über den Publikumspreis für GEA DairyMilk M6850 freuen wir uns ganz besonders, denn er zeigt, dass wir mit unserer Entwicklung genau ins Schwarze getroffen haben. Der enge Kontakt mit unseren Kunden aus der Landwirtschaft ist für uns eine enorm wichtige Quelle für Produktentwicklungen. Der Publikumspreis als „Neuheit des Jahres“ ist somit auch eine Auszeichnung für die langjährige und konstruktive Partnerschaft mit Händlern und Landwirten“, so Christian Müller,  Head of Product Group Management Milking & Dairy Farming bei GEA.

Der Zellzahlsensor GEA DairyMilk M6850 ist Bestandteil des Produktportfolios für automatisches Melken bei GEA. Er kann optional in die Melksysteme GEA DairyProQ und GEA Monobox installiert werden. In Verbindung mit dem Herdenmanagement bietet er zudem eine deutliche Arbeitserleichterung durch nachgeschaltete Aktionen wie die Selektion oder Begutachtung der Tiere beim nächsten Melken. Mit dem Upgrade Kit des GEA DairyMilk M6850 können auch bestehende Anlagen nachgerüstet werden.

Zurück