Nachhaltige Wertschöpfung

GEA hat sich zum Ziel gemacht, bei seinen Kunden mit effizienten Produkten und Prozesslösungen zum nachhaltigen Wirtschaften und zum Schutz natürlicher Lebensgrundlagen beizutragen. Die dort eingesetzten Technologien und Verfahren sind in der Regel energieintensiv, sodass Energieeinsparung sowie die Verringerung von Emissions- oder auch Abfallmengen für Kunden immer wichtiger werden.

Wirtschaftliche Folgen des Klimawandels

Deshalb sind geringerer Ressourcen- und Platzverbrauch, umfassende Energierückgewinnung, leichtere Bedienbarkeit für Kaufentscheidung der Kunden ausschlaggebend, die dann wiederum direkten und positiven Einfluss auf klimarelevante Emissionen hat. Der Geschäftserfolg von GEA beruht unter anderem auf Produkten und Lösungen, die im Vergleich zu den Vorgängergenerationen leistungsfähiger sind und dadurch die ökologischen Auswirkungen verringern. 

Differenzierung und höheren Kundennutzen erreicht ein Investitionsgüterhersteller nur über Technologieführerschaft. Deshalb sieht GEA einen starken Zusammenhang zwischen der Innovationskraft und positiven Auswirkungen der Produkte, Lösungen und Dienstleistungen, um den Herausforderungen des Klimawandels zu begegnen.