Menü

Spirituosen & Wein

Liköre

Die typische Zusammensetzung eines Sahnelikörs besteht aus Sahne, gesüßter Kondensmilch, Whisky, Pulverkaffee, Schokoladesirup, Geschmacksstoffen, Vanille- und Mandelextrakt.

GEA bietet vollständige Lösungen für die Herstellung von Likören

Die Homogenisierung ist zur Reduzierung der Tröpfchengröße des Tierfetts in der milchhaltigen Basis oder zur Reduzierung der Öltröpfchen in der milchfreien Basis erforderlich. Viele dieser Produkte enthalten zudem Geschmacks- und Farbstoffe auf Ölbasis, weshalb auch die Tröpfchengröße dieser Öle reduziert werden muss. Eine geringe durchschnittliche Tröpfchengröße ist auch für eine lange Haltbarkeit (mindestens ein Jahr) und Stabilität bei der Verwendung erforderlich.

Bei der Homogenisierung wird durch Reduzierung der durchschnittlichen Größe der Fettkügelchen ein stabileres Produkt erhalten. Außerdem ist die Farbe nach der Behandlung heller und gleichmäßiger und der Geschmack intensiver. Hochdruckbehandlungen führen dazu, dass die Komponenten des Gemisches eine stark verringerte Durchschnittsgröße haben und das Endprodukt daher wesentlich stabiler ist und einem geringeren Risiko für Ablagerung und Abscheidung unterliegt.

Für diese Anwendung empfiehlt GEA einen zweistufigen Prozess mit einem 400 bar Homogenisator (abrasive Version) mit Standard-Homogenisierungsventil. Falls die Homogenisierung vor der Beifügung von Alkohol erfolgt, kann ein Druck von 350 bar (50 bar für die zweite Stufe) angewandt werden. In einigen Fällen könnten zwei Durchgänge mit jeweils 350 bar erforderlich sein, um ein Produkt höchster Qualität zu erhalten.

Produkte & Technologien

Anzeigen von {{count}} von {{total}}

GEA Insights

Informieren Sie sich über GEA Innovationen und Erfolgsgeschichten, indem Sie die News von GEA abonnieren.

Registrieren

Wir helfen Ihnen gern weiter! Mit wenigen Details können wir Ihre Anfrage beantworten.

Kontaktieren Sie GEA