Kühlen und Gefrieren

Zur Kühlung von Produkten oder zur Bereitstellung industrieller Prozesskühlung - die Verwendung von Kältetechnik für Installationen in der Öl- und Gasindustrie verlangt strenge Anforderungen hinsichtlich der Widerstandsfähigkeit und Qualität aller Komponenten, die in den Kälteanlagen verwendet werden. Nicht nur extreme Temperaturschwankungen, sondern auch hohe Luftfeuchtigkeit und Explosionsgefahr sind für die Maschinen problematisch und können ernsthafte Schäden an wichtigen Ausrüstungen verursachen. Aus diesem Grund ist eine Dauerkühlung von Produkten und Prozessen selbst unter extremen Umgebungsbedingungen erforderlich.

Zuverlässiges Kühlen und Gefrieren von Produkten und Prozessen

Maximale Sicherheit für die Nutzung in explosionsgefährdeten Bereichen, Kostenreduzierungen durch energiesparende Prozesse mit einer möglichst geringen Umweltbelastung und Technologien, die auch unter extremen Wetterbedingungen einen zuverlässigen Betrieb garantieren - alles in allem sind dies Herausforderungen, die in On- und Offshore-Anwendungen auf den Öl- und Gasfeldern dieser Welt überwunden werden müssen. 

Aus diesem Grund muss zuverlässiges Kühlen und Gefrieren in Öl- und Gasanwendungen eine Selbstverständlichkeit sein. Ganz gleich, ob es sich um Kontrollzentren, Raffinerien, Öl- und Gasfelder oder Bohrtürme handelt -
das Explosionsrisiko in der Öl- und Gasindustrie ist höher als in anderen Bereichen. Um diese extremen Umgebungsbedingungen anzugehen, sind energieeffiziente Technologien für die Öl- und Gasanwendungen essentiell und ein konstanter Schritt zu vermehrter Effizienz in Verbindung mit einem verantwortlichen Umgang mit den wertvollen Ressourcen.