Optimierte Homogenisierung für hochwertige Milchpulver

Die Homogenisierung ist ein grundlegender Prozess bei der Herstellung von Milchpulvern. Homogenisatoren werden in das Trocknerzuführungssystem integriert, um die Größe der Fetttröpfchen zu bestimmen und die Emulgierung spezieller Öle und Fette zu gewährleisten, wodurch der Gehalt an freien Fettpartikeln beschränkt wird. Die GEA Homogenisierungstechnologie wird weltweit wegen ihrer Qualität und Effizienz eingesetzt. Wir haben unser fundiertes Wissen über die Milchpulververarbeitung und unser Know-how in der Verfahrenstechnik kombiniert, um leistungsstarke, hygienische Hochdruckhomogenisatoren für jeden Milchpulverprozess zu entwickeln.

Zuverlässige Homogenisierung für konsistente Mikronisierung

Die Homogenisierung wird normalerweise nach der Ölzufuhr und nach der Mischung von Fett- und Magermilch durchgeführt, um die Flüssigkeitsteilchen und Öltropfen zu mikronisieren und somit eine optimale, konsistente Emulgierung zu gewährleisten. Unsere Hochdruckhomogenisatoren sind vielseitig konfigurierbar und ermöglichen unseren Kunden dadurch eine genaue Abstimmung der Viskosität ihrer Endprodukte, wodurch konsistente organoleptische Eigenschaften, einschließlich Geschmack und Mundgefühl, sowie visuelle Eigenschaften wie die Farbe bei jeder Charge gewährleistet werden. Unsere bedienungs- und wartungsfreundlichen Systeme können für rasche und effiziente CIP- und SIP-Reinigungen konfiguriert werden, um eine schelle und gründliche Reinigung sowie reduzierte Stillstandszeit zu gewährleisten. GEA Homogenisatoren wurden für maximale Laufzeiten zwischen den Reinigungszyklen und Routine-Wartungen konzipiert. Ein störungsfreier Betrieb über die gesamte Lebensdauer der Anlage beschleunigt letztlich den Return on Investment und reduziert die Gesamtbetriebskosten.

Nachgelagerte Homogenisierung für Spezialprozesse

Ariete NS3090

Die Homogenisierung kann bei der Herstellung von Milchpulver zu verschiedenen Zeitpunkten erfolgen. Bei einigen Prozessen werden empfindliche Öle erst in späten Verfahrensstufen hinzugefügt, um den vorgelagerten Hochtemperaturverfahren nicht ausgesetzt zu werden. Für diese Prozesse mit spätstufiger Ölzugabe können wir eine Hochdruckpumpe und ein Homogenisierventil an der Trocknerzuleitung konfigurieren. Die Homogenisierung wird kurz vor der Trocknung vorgenommen, ohne Produktionsverzögerungen oder Auswirkungen auf die Produktqualität oder Nährstoffkombination. Unsere vielseitigen, hygienischen Systeme wurden zur Integration in Ihre bestehende Produktionsanlage entwickelt und können kundenspezifisch auf Ihre Kapazitäten und Durchsätze angepasst werden.

Wir arbeiten normalerweise Hand in Hand mit unseren Kunden zusammen, um sicherzustellen, dass jede installierte Homogenisierungslösung die maximale Vielseitigkeit und auch die Möglichkeit für Erweiterungen und Verarbeitungen von neuen Produkten bietet. Die GEA Ariete-Serie der Hochdruckhomogenisatoren umfasst 15 Modelle, die mit über 300 Optionen kundenspezifisch angepasst werden können. 

Vorteile:

  • Top-Qualität, umweltfreundliche Verarbeitung und Ressourcenoptimierung
  • Hygienisches Design zur Gewährleistung von Produktsicherheit und einfacher Reinigung
  • Automatisierte Prozessüberwachung zur Qualitätserhaltung, Vermeidung von Verzögerungen und Ausfallzeiten
  • Einfacher Zugang und Wartung durch abnehmbare Paneele