Sogar am Persischen Golf kann man delikaten Lachs essen! Salmontini, ein Hersteller von geräucherten Lebensmitteln, betreibt in Dubai ein Restaurant, das seinen Gästen aus Schottland importierten fangfrischen Räucherlachs serviert. Ein achtstufiges Multikompressor-Kühlsystem, mit vier GEA Verdichtern des Typs HGX34e, wurde im Restaurant installiert, sodass der Rauch, der im Backofen erzeugt wird, kontrolliert getrocknet und entfeuchtet werden kann.

Kontrolliertes Trocknen und Entfeuchten des beim Räuchern entstehenden Rauchs

Zubereitung von Lachs

Das Restaurant Salmontini befindet sich in der „Mall of the Emirates“, einem Einkaufszentrum mit einer Fläche von über 220.000 qm, unterschiedlichsten Geschäften, einem Kinokomplex und sogar einer Indoor-Skihalle nebenan.

Damit in diesem Restaurant Lachs von höchster Qualität erzeugt werden kann, lieferte das deutsche Unternehmen „REICH Klima-Räuchertechnik“ die Systemtechnik.

Eine kontrollierte Trocknung und Entfeuchtung des beim Räuchern entstehenden Rauchs wird durch ein mikroprozessorgesteuertes achtstufiges Multikompressor-Kühlsystem der „GÜNTNER KÄLTETECHNIK GmbH“ mit vier GEA HGX34e/315-4 Verdichtern sichergestellt.

Es wird eine maximale Kälteleistung von 36 kW erreicht. Die Kondensationstemperatur beträgt 55 °C, die Verdampfungstemperatur -2 °C. Das System wird mit dem Kühlmittel R134a betrieben.

Je nach der Philosophie und den Qualitätsansprüchen der Kunden können die Räucherprozesse sehr unterschiedlich sein. Luftmenge, Luftfeuchtigkeit, Temperaturen und die Kühlanforderungen sind nicht konstant und ändern sich sogar während des Räuchervorgangs, der manchmal mehrere Stunden dauern kann. Beispielsweise variieren die Kühlanforderungen zwischen 5 kW und 36 kW.

Das Multikompressor-Kühlsystem, mit der robusten Technologie der GEA Industrieverdichter, eignet sich optimal für diese Anforderungen und für die extremen Wetterbedingungen in Dubai, sodass eine gleichbleibende Verdampfungstemperatur gewährleistet ist.

Zurück