Der mit probiotischen Lebensmitteln und Getränken in Verbindung gebrachte Wohlfühlfaktor ist die treibende Kraft für den Markt für diese Produkte.

Was sind Probiotika?

Die von der Weltgesundheitsorganisation entwickelte Definition besagt, das Probiotika "lebende Mikroorganismen sind, die bei einer Verabreichung in entsprechenden Mengen einen gesundheitlichen Vorteil für den Wirt bringen." Diese Mikroorganismen sind winzige lebende Zellen wie Bakterien, Schimmelpilze und Hefen. Die Theorie hinter dem möglichen Vorteil von Probiotika datiert zurück zum Beginn des 20. Jahrhunderts und zur russischen Biologin Elie Metchnikoff. Elie Metchnikoff gewann 1908 den Nobelpreis für Medizin und war der Meinung, dass Alterung teilweise auf toxische Bakterien im Darmtrakt zurückzuführen sei und es möglich sei, das Leben zu verlängern, wenn diese schädlichen Mikroben durch gute Mikroben ersetzt würden, wie sie in der Milchsäure vorkommen. Die 1920 durchgeführte Forschung ergab, dass die Bakterien, die sich Elie Metchnikoff in Form von Sauermilch zugeführt hatte, nicht lange im menschlichen Darmtrakt überleben konnten. Seit dieser Zeit gibt es Debatten darüber, ob Probiotika wirkliche Vorteile für die Gesundheit bieten oder nicht.

Allerdings gibt es einige Beweise für den therapeutischen Vorteil von Probiotika, zum Beispiel in der Vorbeugung von Allergien und bei der Vorbeugung und Behandlung von Diarrhö-Erkrankungen. Die meisten medizinischen Vorteile waren allerdings das Ergebnis hoher Dosen von Bakterien. Die "Dosierung" in Nahrungsmittelprodukten und Nahrungsergänzungsmitteln variiert erheblich. Ein einziges probiotisches Joghurtgetränk enthält zum Beispiel 6,5 Milliarden Bakterien, während ein 4,4-Gramm-Beutel mit der Nahrungsergänzung VSL3 450 Milliarden enthält. Es gibt auch Debatten über die unzähligen Stämme von probiotischen Bakterien - ob einige effektiver sind als andere, und ob man sie besser kombiniert verwendet oder nicht. Außerdem sind Bakterien nur dann effektiv, wenn sie leben. Ihr Überleben in einem Nahrungsmittel ist ein komplexes Thema, wobei - unter anderem - die chemische Zusammensetzung des Produkts, dem sie beigemischt werden, sowie die Lagerbedingungen für das Produkt wie zum Beispiel die Temperaturen eine Rolle spielen.

Der wissenschaftliche Beweis

Allerdings gibt es einen Bereich, in dem nachgewiesen werden konnte, dass die Verwendung probiotischer Nahrungsergänzungsmittel in Haushalten und Tierfarmen Vorteile bringt. Hunde, Katzen und Pferde haben einen Verdauungstrakt, der dem des Menschen ähnlich ist, und es heißt, dass alle von der Zugabe "guter Bakterien" zu ihrer Nahrung profitieren, insbesondere dann, wenn die Nebenwirkungen von Antibiotika (die sowohl die "guten" als auch die "schlechten" Bakterien abtöten) reduziert werden sollen. Die Wirkung der Nahrungsergänzungen auf Schweine und Hühner ist noch beeindruckender und besagt, dass die Gewichtszunahmerate damit um bis zu 24 Prozent gesteigert werden kann.

GEA-Technologie und Mikrobielle Kulturen für Lebensmittel (MFCs)

Die Herstellung von mikrobiellen Kulturen für Lebensmittel erfordert eine sorgsame Handhabung der Bedingungen für Hygiene und Kühlung. Auch die Vermeidung einer übergreifenden Verunreinigung auf andere Chargen ist von essentieller Bedeutung. GEA hilft Kunden, diese Anforderungen mit Hilfe modernster Technologien für Abscheidung, Fermentation, Wärmetausch, Kühlung, Trocknung und Klimatisierung zu erfüllen. 

GEA verfügt über eine ganze Reihe dampfsterilisierter Separatoren, die Kulturen zuverlässig und effizient verarbeiten können. Die dampfsterilisierte Zentrifuge CFE 300 ist mit einer Herstellungsleistung von 10.000 bis 20.000 Liter pro Stunde weltweit eine der Größten ihrer Art. Das Druckgehäuse wurde so ausgelegt, dass keine Bakterien oder lebenden Zellen entweichen können. Die Kultur-Separatoren von GEA ermöglichen den automatischen Betrieb von Clean-in-Place (CIP) und Sterilize-in-Place (SIP) Reinhaltungs- und Sterilisationsprozessen zur Vermeidung von übergreifenden Verunreinigungen auf andere Produkte. Ferner sind sie so ausgelegt, dass das Konzentrat im Kesselkopf abgelassen wird, wo die abgesonderten Zellen geringeren Scherkräften ausgesetzt sind als bei konventionellem Equipment. 

Für die Fermentierungsstufe bietet GEA einen umfassenden Bereich von Flüssigkeits-Prozesskomponenten, die besonders gut für die Handhabung dieser empfindlichen Bakterienstämme geeignet sind. In der Regel handhaben diese Fermenter Volumen von 100 bis zu 100.000 Litern. Das fermentierte Produkt wird mit der Prozessausrüstung von GEA unter sterilen Bedingungen entweder eingefroren oder sprühgetrocknet; dafür werden mittlere Trocknungstemperaturen eingesetzt, um eine maximale Überlebensrate zu sichern. 

GEA ist Hersteller und Lieferant von marktführenden Wärmetauschern und Kühl-Technologien für eine Vielzahl von Anwendungen einschließlich der Wärmebehandlung probiotischer Produkte. Zur Ausrüstung gehören Wärmetauscher, Luftkühler für Kühl- und Lagerräume sowie luftgekühlte Kondensatoren für die Kühlung und Klimatisierung. GEA konzipiert, installiert und wartet innovatives Equipment zum Kühlen und Gefrieren, so wie es in der Nahrungsmittelindustrie eingesetzt wird.

Zurück