Einer der 10 Top-Hersteller von Cremes und Lotionen stellte GEA vor die Aufgabe, die strategischen Ziele der Firma umzusetzen: ein gemischtes Portfolio aus Endprodukten ohne Konservierungsmittel zu erhalten und die Produktverluste auf weniger als 1 % zu senken.

Eine Reihe von konstruktiven Herausforderungen musste bewältigt werden, wozu auch die Entwicklung einer flexiblen Produktionslinie, die Integration von Reinigungen nach dem CIP-Verfahren und nach chemischen Verfahren und die Anwendung bewährter hygienischer Konstruktionsprinzipien zur Umsetzung neuer Produktrückgewinnungstechniken angewandt wurden.

Im Zuge dieser Zusammenarbeit gilt der Kunde nun als Pionier bei der Herstellung von Produkten ohne Konservierungsmittel. Und dank der angewandten Ausrüstung und Lösungen von GEA kann sich die Firma nun eines Mehrzweck-Produktionsbetriebs rühmen, der über 70 Produktgruppen anbietet. Darüber hinaus wurde der Produktverlust, wie bereits angesprochen, auf weniger als 1 % gesenkt.

Zurück