In den letzten Jahren wurden bedeutende technische Vorteile erzielt, mit denen die Leistung der Granulations-Technologie voran getrieben und optimale Lösungen gefunden werden konnten, die für jede Produktmischung und Produktkombination einsetzbar sind. GEA ist seit langem konstanter Marktführer in diesem Bereich und fördert diese Entwicklungen stetig, um die richtige Lösung für jede Granulations-Anwendung zu finden.

Erfahrung, Expertise und Know-how

  • Granulation ist häufig zur Verbesserung des Pulverflusses und der mechanischen Eigenschaften von Tabletten nötig.
  • Das Granulat wird in der Regel durch die Zugabe von Flüssigkeits-Bindemitteln oder Lösungsmittel-Lösungen hergestellt.
  • Größere Mengen von Granulationsflüssigkeit führen zu einem kleineren Partikelgrößenbereich und groberem, härterem Granulat; dies bedeutet, dass der Anteil der feinen Granulatpartikel abnimmt
  • Die optimale Menge an Flüssigkeit, die für die Erreichung einer festgelegten Partikelgröße nötig ist, muss bekannt sein, um die von Charge zu Charge auftretenden Abweichungen auf ein Minimum beschränken zu können.
  • Die Nassgranulation wird zur Verbesserung des Flusses, der Komprimierungsfähigkeit, Bioverfügbarkeit, Homogenität, der elektrostatischen Eigenschaften und der Stabilität der Solida-Darreichungsformen verwendet.
  • Die Partikelgröße des Granulats wird von der Menge und Speiserate des Granulationsflüssigkeit bestimmt
  • Um größere Partikel oder Agglomerate herzustellen, werden bei der Granulation kleinere Partikel benötigt, die aneinander kleben
  • Die Partikelgröße ist entscheidend: wenn sie zu groß oder zu klein ist, dann erzeugen diese Partikel keine hochdichten, rieselfähigen Granulate.
  • Bei der Kontrolle des Granulationsprozesses gibt es viele Variablen, angefangen von der Speiserate der Granulationsflüssigkeit bis zur Resonanzzeit des Granulationsturms, die sich alle auf verschiedene Weise auf die Partikelgröße auswirken.
  • Mit einem Online-Sensor wird die Partikelgröße sofort und kontinuierlich in Echtzeit gemessen und die Werte zur Überwachung und Kontrolle des Granulationsprozesses benutzt.
Zurück