GEA liefert seit über 50 Jahren fortschrittliche Solida-Dosierungs-Verarbeitungsanlagen für Mischen, Vermengen, Granulation, Trocknung, Pelletierung und Beschichtung an die pharmazeutische Industrie. Harald Stahl, Senior Pharmaceutical Technologist bei GEA, gibt eine kurze Übersicht über das unvergleichliche Produktsortiment des Marktführers für Technologie und Equipment.

Granulations-Fachkenntnisse

Die Granulation ist und bleibt eine der wichtigsten Grundverfahren in der Herstellung pharmazeutischer oraler Darreichungsformen. Mit unserer großen Erfahrung in einem breiten Bereich von Technologien einschließlich Low/High-Shear, Top-Spray, Schmelzen, Fließbett, Ein-Topf-Verfahren, kontinuierlicher und eingegrenzter Granulation, die ein hohes Niveau an Produktivität und Vielseitigkeit bieten - insbesondere für Produkte mit hohem Volumen und langen Kampagnen - kann GEA eine ganze Reihe verschiedener Technologien anbieten; seit langem sind wir Pioniere in der Entwicklung und Optimierung bestehender und innovativer Granulationsprozesse.

In den letzten Jahren wurden bedeutende technische Vorteile erzielt, mit denen die Leistung der Granulations-Technologie voran getrieben und optimale Lösungen gefunden werden konnten, die für jede Produktmischung und Produktkombination einsetzbar sind. GEA ist seit langem konstanter Marktführer in diesem Bereich und fördert diese Entwicklungen stetig, um die richtige Lösung für jede Granulations-Anwendung zu finden.

Angefangen von Forschungs- und Entwicklungssystemen bis hin zu cGMP-gemäßen Herstellungsanlagen sind unsere Wirbelschichtprozessoren und High-Shear-Mischer/Granulierer in der gesamten pharmazeutischen, chemischen und Nahrungsmittel-verarbeitenden Industrie für ihre technische Exzellenz und Innovation bekannt. 

Anwendungsspezifische Lösungen

Ganz gleich, wie Ihre Anforderungen beschaffen sind, jede Pelletierungs- und Trocknungsanlage von GEA ist eine einmalige Verschmelzung bewährter Technologie mit anwendungsspezifischen Lösungen. Auf der Basis von Standardkomponenten wie unseren High-Shear-Mischern/Granulierern und Wirbelschichttrocknern können wir Anlagen für die cGMP-Herstellung bauen, die passend zu Ihren spezifischen Anforderungen konfiguriert sind. Unsere Containment-Granulationsanlage für Forschung und Entwicklung zum Beispiel übernimmt den Prozess von den dispergierten Rohstoffen bis zu den fertigen Tabletten.  

Kontinuierliche Granulation

Die pharmazeutische Industrie schaut mit Interesse auf die kontinuierliche Verarbeitung, um auf effiziente und kostengünstige Weise die Herstellungsqualität zu verbessern und die gleichzeitig zunehmend strengeren Akzeptanzkriterien der Regulierungsbehörden zu erfüllen. Das ConsiGma™-System aus kontinuierlicher High-Shear-Granulation und Trocknung ist ein Mehrzweck-System, welches konzipiert wurde, um in einer Kompakteinheit Pulver in beschichtete Tabletten umzuwandeln - in Kleinmengen für die Entwicklung, Pilotphase und klinische Studien ebenso wie in Produktionsvolumina. 

Das System kann die Dosierung und das Mischen der Ausgangsstoffe sowie eine Nass- oder Trockengranulation, Trocknung, Tablettierung und Qualitätskontrolle durchführen - alles in einer Anlage. Bei der kontinuierlichen Granulatherstellung werden die Chargengrößen dadurch bestimmt, wie lange die Maschine läuft. Aufgrund der innovativen Konstruktion der ConsiGma™ ist die beim Hoch- und Herunterfahren der Anlage produzierte Abfallmenge deutlich geringer als bei herkömmlichen Verfahren. Die Qualität wird während des Prozessablaufs gemessen, was die Kosten pro Tablette drastisch verringert.

Sicherheit und Konformität

Für die vollständige Ordnungsmässigkeit mit den nationalen, lokalen und internen Verordnungen bietet GEA viele Möglichkeiten zur Emissionskontrolle, einschließlich Lösungsmittel-Wiedergewinnungssystemen, Austrittsfiltern und Komplett-Containment-Anlagen. Die Anlagen können so ausgelegt werden, dass sie geforderte Normen für Explosionsschutz und Druckstoß erfüllen. Unsere Sachkenntnis für Granulations- und Trocknungsprozesse basiert auf vielen Jahren Erfahrung, Fachwissen und Know-how. Wir haben auf der ganzen Welt Anlagen installiert und buchstäblich Tausende von Tests durchgeführt. Damit steht unser Fachwissen auf einer soliden Basis, so dass wir alle Anforderungen der pharmazeutischen Industrie hinreichend erfüllen können.

Agglomeration

Die Agglomerationsanlagen von GEA dienen als Maßstab in der Lebensmittelindustrie, in Molkereien sowie in der chemischen und pharmazeutischen Industrie, weil das Endprodukt von überlegener Qualität ist. Wir bieten eine Vielzahl von ein- bzw. zwei-stufigen Technologieoptionen, die alle die strengsten Anlagenanforderungen an Qualität, Hygiene und Leistung erfüllen. Die mit unserer Ausrüstung hergestellten Agglomerate haben die richtige Partikelgröße, Verteilung und Chargendichte und gewährleisten eine schnelle Dispersion und Auflösung, verbesserte Fließfähigkeit und reduzierte Staubprobleme während der Pulver-Verarbeitung.

Forschung und Entwicklung

Im Zentrum der GEA Produkte für Small-Scale-Produktionen und für Forschungs-und Entwicklungszwecke steht der PharmaConnect™, welcher die Möglichkeit bietet, verschiedene Prozessmodule von GEA-Unternehmen an eine Kontrolleineit anzudocken. PharmaConnect™ basiert auf den marktführenden GEA-Granulations-Technologien PMA™ und Gral™, ist für den Labor- bis Pilotanlagen-Maßstab ausgelegt und kann Chargen von 200 g bis 25 kg oder mehr von einer einzigen Kontrolleinheit aus verarbeiten.

Von Modulen zu Komplettanlagen

GEA bietet sowohl Einzelequipment als auch vollständig integrierte Anlagen und den kompletten technischen Service vom Systemdesign bis hin zur Prozessintegration und Prozessoptimierung. Zusätzlich dazu verfügen wir über vollständig ausgerüstete Testeinrichtungen für die Verifikation und Optimierung von Prozessen.

Zurück