Obwohl die kontinuierliche Herstellung zunehmend die angesagte Technologie der Wahl für viele Firmen wird, benutzen die meisten Hersteller von Körperpflegeprodukten noch immer die gut etablierten, aber langsameren Chargenprozesse für die Shampoo-Herstellung. Als ein führender Herstellung von Kosmetik- und Körperpflegeprodukten entschied, seine Produktivität zu verbessern, wurde GEA mit der Konzipierung und dem Aufbau einer kontinuierlichen Misch- und Rühranlage für Shampoos beauftragt, die den bestehenden Chargenprozess ablösen sollte.

Die neue Anlage sollte eine Erweiterung der Herstellung sein, die Kosten senken und hinsichtlich der Technologie für die Herstellung von Kosmetikprodukten an der Spitzenposition stehen, einen kontinuierliche Mischprozess beinhalten und auf diese Weise die Reinhaltungsanforderungen zwischen den einzelnen Chargen senken, Zeit sparen und somit zu einem deutlich verbesserten Prozessertrag führen. Oberste Priorität hatte dabei die Einhaltung der korrekten Produktrezeptur innerhalb strikter Grenzwerte (unter 1 %). Für GEA lag die Herausforderung darin, sicherzustellen, dass die Zutaten für jede Mischung in einem kontinuierlichen Fluss präzise miteinander gemischt werden konnten; dieses Ziel wurde mit Hilfe eines ausgeklügelten Kalibriersystems erreicht, zu dem eine Reihe volumetrischer Durchflussmesser und eine progressive Öffnungsvorrichtung zur Erhaltung der Pumpgenauigkeit gehören.

Zurück