Die aseptische Abfüllanlage, von GEA in der Amul Dairy in Gujarat installiert, stellt einen grundlegenden Wandel für das Unternehmen und die indische Molkereiindustrie insgesamt dar durch verbesserte Produktivität und einen vielversprechenden Imagewechsel für aromatisierte Milchgetränke, Trinkjoghurt und Milchshakes bei den jungen Konsumenten in Indien.

Amul Dairy ist ein führender Hersteller, der zum Vorbild für die indische Molkereiindustrie wurde. Ihre Produkte werden unter den populären Marken Amul Kool und Amul Lassi vertrieben. In einem Interview, das für GEA aufgezeichnet wurde, meinte Herr R. S. Sodhi, der Geschäftsführer von Amul Dairy, dass Milchgetränke früher in Indien als traditionelle, ja sogar altmodische Produkte von der indischen Jugend angesehen wurden. Durch die Umstellung der Verpackung von Kartons oder Glasflaschen auf die trendigeren PET-Flaschen reduzierte sein Unternehmen nicht nur die Kosten und ermöglichte eine deutlich erhöhte Produktion, sondern machte Milchgetränke auch zeitgemäße und schick und konnte die Produkte sogar gleichauf mit Cola-Getränken und anderen karbonisierten Getränken in den Verkaufsregalen konkurrieren lassen.

Herr Sodhi erklärte, dass Amul Dairy bis zur Investition in die GEA aseptische Abfüllung über zehn Jahre lang aromatisierte Milchgetränke und Trinkjoghurt in Glasflaschen verkaufte. Er sagte, dass dies in der Hauptsaison häufig Probleme mit sich brachte, da nicht genug Glasflaschen verfügbar waren. Außerdem sind Glasflaschen nicht so hygienisch wie PET-Flaschen, brauchen Lagerplatz und sind schwer für den Transport in Indien. Im Gegensatz dazu werden die PET-Flaschen online hergestellt, so dass sie nicht gelagert werden müssen. Herr Sodhi sagte weiter, dass es ihm gelungen ist, die Produktion um das Zehnfache zu steigern, ohne dabei den Platzbedarf der Fabrik zu erweitern und da das Gewicht der PET-Flaschen vernachlässigbar ist, sind die Erzeugnisse leichter zu transportieren.

Was allerdings noch wichtiger ist als diese praktischen Vorteile im Produktionsprozesses ist das verbesserte Image des Produkts, wenn es in PET-Flaschen statt in Glasflaschen oder Kartons präsentiert wird. "Die Leute wissen schon über das Produkt Bescheid", meinte Herr Sodhi. "Die Jugend von heute möchte etwas Modernes und Schickes. Es ist unsere Aufgabe, das Produkt in einer trendigen Verpackung und bezahlbar zugänglich zu machen. "Wir hatten eine exzellente Reaktion von den Kunden."

GEA öffnet den indischen Markt mit der aseptischen Fülllinie ECOSpin2

Herr Sodhi meinte, dass er sehr überzeugt von der neuen aseptischen PET-Füllanlage seines Unternehmens ist. "Wir haben weltweit nach aseptischer Technologie für die Verpackung von Getränken in PET-Flaschen gesucht. Wir schätzten die GEA Technologie als sehr gut ein und begrüßten die lokale Herstellung außerordentlich."

Er erläuterte, dass diese Technologie in Indien neu ist und nahm an, dass sein Unternehmen sie als erstes im Markt hatte. "Als wir nach einer neuen Technologie zu suchen begannen, wussten wir noch nichts darüber; deshalb beschlossen wir, uns an einen Hersteller zu wenden, der uns das komplette System liefern würde. Wir wussten, dass GEA seine Ausrüstung in die ganze Welt liefert. Das Ganze war ein Lernprozess für uns. Rückblickend war die Entscheidung für nur einen Lieferanten richtig und wir bekamen das System und die Geschwindigkeit, die wir wollten."

"Ich empfehle GEA jedem gerne für aseptische PET-Flaschenfüllanlagen für Getränke, der eine aseptische Füllanlage mit Hoher Leistung und sehr guter Zuverlässigkeit haben möchte", meinte er. "Ich denke, GEA hat die beste Lösung".

;
Zurück