UHT-Anlagen

Wir bieten drei verschiedene Arten von UHT-Anlagen für die aseptische Produktbehandlung an

Bei der Auswahl der thermischen Behandlung von Produkten mit dem UHT-Verfahren (Ultra-High-Temperature) stehen Faktoren wie Qualität, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit an erster Stelle. Als Hersteller von UHT-Anlagen für Milch und andere flüssige Produkte blickt GEA auf langjährige Erfahrung zurück. Die Anlagen für UHT-Verfahren sind im Bereich von 50 bis 40.000 l/h für niedrig- bis mittelviskose Produkte bestens geeignet. Darüber hinaus ermöglicht das UHT-Verfahren auch eine thermische und aseptische Behandlung von stückigen oder faserhaltigen Produkten.

Wählen Sie die UHT-Anlage nach Ihren Anforderungen aus

GEA vertreibt drei verschiedene Arten von UHT-Anlagen – je nach zu behandelndem Produkt, Produktqualität und Wirtschaftlichkeit:

UHT-Anlage, Typ I

Diese Produktaufbereitungsanlage arbeitet nach dem indirekten Heizprinzip. Ihr großer Vorteil: Mit dieser Methode bietet die UHT-Anlage des Typs I eine sehr hohe Produktionssicherheit. Diese Verfahrenstechnik hat sich seit vielen Jahren bewährt. Die UHT-Anlage zeichnet sich durch optimierte Strömungsverhältnisse, gute Produktqualität und hohen Wirkungsgrad mit einer Wärmerückgewinnung von bis zu 90 % aus.

UHT-Anlage, Typ P

Die UHT-Anlage des Typs P basiert weitgehend auf einer identischen Verarbeitungstechnologie wie die indirekte UHT-Anlage des Typs I.

Der Unterschied besteht darin, dass hier der Röhrenwärmetauschertyp P verwendet wird – eine indirekte Wärmeübertragung zwischen dem zu erwärmenden und dem zu kühlenden Produkt findet nicht statt. Der Vorteil besteht darin, dass dieser Anlagentyp eine noch höhere Wirtschaftlichkeit erreicht und eine verbesserte Produktqualität bietet, ohne dass die Wärmeaustauscherfläche vergrößert werden muss.

UHT-Anlage, Typ D

Das direkte Erwärmungsverfahren bei dieser UHT-Anlage bietet den Vorteil einer sehr hohen Produktqualität. Der integrierte Dampfinjektor und ein Flash-Kühler sorgen für eine sehr kurze Verweilzeit in den temperaturintensiven Zonen.

 

Kontakt

Ich benötige