Ringtrockner Ringtrockner

Ermöglichen eine Steuerung der Verweilzeit und die Partikelgröße und ermöglichen so eine effizientere und gleichmäßigere Trocknung.

Durch einen „Verteiler“ bzw. „internen Sichter“ und dessen Position im Ringtrockner unterscheidet sich unser System von einem Sprühtrockner und anderen Ringtrocknern. Mit dem Verteiler ist eine selektive Rückführung von halbtrockenem Material, eine Senkung der Abgastemperaturen, eine Steigerung der Wirtschaftlichkeit und eine Verbesserung der Produktqualität möglich. In Kombination mit einer Desintegratormühle von GEA ermöglicht dieses System die Steuerung der Verweilzeit und der Partikelgröße für eine effizientere und gleichmäßigere Trocknung.

Trocknungsprozess im Ringtrockner

Der Verteiler nutzt die Zentrifugalkräfte, indem ein Luftstrom, in dem das Produkt enthalten ist, um eine Kurve gelenkt wird, so dass das Produkt in einer sich bewegenden Schicht konzentriert wird. Mithilfe einstellbarer Zwischenschaufeln wird diese Schicht geschnitten und das schwerere, halbtrockene Material für einen weiteren Systemdurchlauf zurück in den Heißluftstrom am Trocknereinlass geleitet, während das leichtere, trockene Produkt ausgetragen und zum Produktauffangsystem gefördert wird. Die Verteiler können mit einem oder mehreren Sichterschaufeln ausgestattet werden. Darüber hinaus werden sie häufig mit Desintegratoren kombiniert, um eine bessere Steuerung der Partikelgröße, der Produktfeuchte und der Abgastemperatur zu ermöglichen.

Durch diese selektive Verlängerung der Verweilzeit kann der Ringtrockner zahlreiche Materialien verarbeiten, die traditionell nur sehr schwer in einem Sprühtrockner getrocknet werden können. Je nach spezifischer Anwendung bietet GEA kundenspezifische, auf bewährten Technologien und Konfigurationen aufbauende Systeme, um eine flexible Auslegung und eine optimale Leistung zu bieten.

Der Ringtrockner hat sich zum Trocknen von Produkten in vielen Branchen wie z. B. in der Lebensmittel-, Chemie-, Mineral- und Kunststoffindustrie bewährt. Die breite Palette der Beschickungsmaterialien umfasst u. a. Pulver, Kuchen, Granulate, Flocken, Pasten, Gele und Suspensionen. Bei Suspensionen, Pasten oder klebrigen Materialien ermöglichen unsere speziell entwickelten Beschickungssysteme eine Rückvermischung des feuchten Materials mit einem Teil des Trockenprodukts, um ein ausreichend aufbereitetes Material zur Einspeisung in den Trockner zu erzeugen. Auch spezielle Extrusionsanlagen für viskose Produkte wie beispielsweise Vitalgluten sind lieferbar.

 

Merkmale

  • Ein- oder mehrstufige Sichter
  • Auswahl an verschiedenen Desintegratoren und Dispergatoren
  • Auswahl eines Puffertrichter oder Rückmischsystems, falls erforderlich
  • Produktrückführung zur heißesten Luft
  • Beschickung erfolgt bei reduzierter Eintrittstemperatur
  • Kann für einen offenen Kreislauf, die partielle Gasrückführung und SSD™ ausgelegt werden
  • Kann für den Betrieb in einer Schutzgasatmosphäre ausgelegt werden

Vorteile

  • Nutzt die Zentrifugalkräfte, um eine längere Verweilzeit der schweren, feuchten Partikel zu erzwingen, während die leichten, trockenen Partikel zur Produktsammlung ausgetragen werden
  • Die Verwendung eines Desintegrators/Dispergierers in Kombination mit dem Verteiler ermöglicht eine genaue Steuerung der Partikelgröße, der Produktfeuchte und der Abgastemperatur, um eine optimale Produktqualität zu gewährleisten
  • Breites Spektrum an unterschiedlichen Entwässerungssystemen und Möglichkeit zur Beschickung mit nicht bindigem und bindigem feuchten Material
  • Bietet die höchste Treibkraft, um den erforderlichen Luftstrom und somit auch die Trocknergröße und Lüfterleistung zu minimieren.
  • Reduziert das Risiko einer thermischen Produktschädigung
  • Bietet Möglichkeiten für Energieeinsparungen und zur Systemintegration
  • Geeignet für den Betrieb mit Lösungsmitteln und Rückgewinnung dieser Lösungsmittel

 

Prozessablaufdiagramm

Vollringtrockner