Eindampftechnik Plattenverdampfer

Plattenwärmetauscher und Abscheider.

Durch den Einbau von speziellen Produkt- und Dampfplatten wird abwechselnd ein Produkt- und Heizkanal gebildet. Die Abdichtung der Platten erfolgt mittels kleberlosen Loc-In-Dichtungen. Diese Dichtungen können ohne Hilfsmittel eingelegt und herausgenommen werden.

Funktion

Produkt und Heizmedium werden im Gegenstrom in den entsprechenden Kanälen geführt. Definierte Plattenabstände in Verbindung mit der speziellen Prägung der Platten erzeugen zusätzlich starke Turbulenzen und damit eine optimale Wärmeübertragung.

Durch intensiven Wärmeaustausch beginnt das Produkt zu sieden. Der entstehende Brüden treibt die Restflüssigkeit nach oben in den Brüdenkanal des Plattenpaketes. Im anschließenden Zentrifugalabscheider werden Restflüssigkeit und Brüden voneinander getrennt. Durch den breiten Einlaufkanal und die aufsteigende Bewegung ist eine optimale Verteilung über den gesamten Querschnitt gewährleistet.

 

Besondere Eigenschaften

  • Einsatz von verschiedenen Heizmedien – aufgrund der Plattengeometrie ist neben Dampf auch eine Beheizung mit Heißwasser möglich.
  • Hohe Produktqualität – da besonders schonende und gleichmäßige Eindampfung bei Single-Pass-Betrieb.
  • Geringer Platzbedarf – durch kompakte Bauweise, kurze Verbindungsleitungen und niedrige Bauhöhe von max. 4 bis 6 m.
  • Leichte und kurze Anschlussmontage – durch vormontierte, transportable Baueinheiten.
  • Flexible Verdampfleistung – durch Hinzufügen oder Wegnehmen von Platten.
  • Einfache Wartung und Reinigung – durch leicht zu öffnende Plattenpakete.

Einsatzgebiete

  • Für kleine bis mittlere Verdampfleistungen.
  • Für Flüssigkeiten, die nur gering mit ungelösten Feststoffen belastet sind und nicht zu Verschmutzung neigen.
  • Für temperaturempfindliche Produkte, für hochviskose Produkte oder bei extremen Eindampfverhältnissen durch Betrieb mit Produktzirkulation.