Pelletisierungstechnologie Rondierersystem NICA™

Die NICA™-Rondierer, die eigens für die pharmazeutische Industrie entwickelt wurden, stellen unter Anwendung einer patentierten Technologie zur Maximierung des Ertrags kugelförmige Pellets mit höheren Produktionsraten her.

Rondiererprozess NICA™

Der Rondierer NICA™ besteht aus einem horizontalen Spinnrad, an dessen Oberfläche eine spezielle Reibungsstruktur montiert ist, die innerhalb eines zylindrischen Kessels rotiert. Spaghettiförmige Extrudate werden auf dem Spinnrad gestapelt und dort auf geringere Längen gekürzt. Interaktionen zwischen dem Spinnrad, der Wand und den Pellets selbst führen dazu, dass das Extrudat zu Kugeln verarbeitet wird.

Funktionsprinzipien

Die Größenverteilung und die Oberflächeneigenschaften der Kugeln werden über die Chargengröße, die Geschwindigkeit, die Prozesszeit und – was am wichtigsten ist – über die Eigenschaften der extrudierten Masse kontrolliert. Der Rondierer NICA™ weist eine patentierte „glatte Kante“ auf dem Reibungsrad auf, um die „Mahlung“ der produzierten Pellets zu beseitigen und somit eine eingeschränkte Größenverteilung zu gewährleisten. Unterschiedliche Reibungsradstrukturen können ausgetauscht werden, um sich den spezifischen Anforderungen anzupassen. Für einen kontinuierlichen Betrieb können mehrere Einheiten mit entsprechenden vor- und nachgeschalteten Geräten kombiniert werden und so eine äußerst kompakte und flexible Einheit bilden (wie etwa die Produktreihe NICA™ IPS mit integrierten Pelletisierungssystemen).

Produktreihe NICA™

NICA™-Rondierer sind in drei Größen erhältlich: S250, S450 und S700. Der NICA™ S250 ist nur im Rahmen des ganzheitlichen Systems IPS5 verfügbar, eines Prozessmoduls, das ausschließlich mit dem Produkt GEA PharmaConnect™ erhältlich ist. Der S450 ist als separate Maschine verfügbar und angesichts einer Chargenkapazität von 2 kg sowohl für die Produktentwicklung als auch für kleinere Produktionszwecke geeignet. Der S450 ist oftmals in einen NICA™-E140-Extruder integriert und bildet mit diesem die Maschinen IPS25 und IPS50. 

Der Rondierer S700 weist eine typische Produktkapazität von bis zu 10 kg auf und ermöglicht in Kombination mit dem Extruder NICA™ E220 in Form der Maschinen IPS100 und IPS200 äußerst hohe Durchsatzkapazitäten. Alle Einheiten weisen Wechselrichterantriebe mit variabler Geschwindigkeit auf und der S450 sowie der S700 sind standardmäßig mit pneumatischer Austragung ausgestattet, wodurch ein Fernbetrieb und eine Anlagenintegration möglich sind.

 

Merkmale

  • Patentiertes Raddesign mit „glatter Kante“
  • Geringer Abrieb für maximalen Ertrag
  • Geringe Rondierungszeit
  • Austauschbare Reibungsscheiben zur Prozessoptimierung
  • Einfache Bedienung: Sicherheit für den Bediener und einfache Reinigung
  • Sperrluftklimatisierung des Produkts
  • Luftabzugsanschluss
  • Pneumatisches Ablassventil
  • Elektronische Geschwindigkeitssteuerung

Ausstattungsoptionen

  • Austauschbare Reibungsradstrukturen
  • Verkleidungssysteme zur Temperaturregelung

Typische Kapazitäten

0S25S450S700
0,1-0,5 kg0,4-2,0 kg2-10 kg