Versuchsanlage Testeinheiten Membranfiltrations-Versuchsanlage L

Übersicht

Die Membranfiltrations-Versuchsanlage Modell L ist für die Durchführung von schnellen und wirtschaftlichen Vorabtests von Membranen für alle Membranfiltrations-Technologien (Membranfiltration, Ultrafiltration, Nanofiltration und Umkehrosmose) für kleine Durchsatzmengen ausgelegt.

Modell L

Diese Tests beantworten folgende Fragen:

  • Kann die Membranfiltration das gewünschte Produkt erzeugen?
  • Welche Membran(en) bietet die wünschenswerteste Eigenschaft in Bezug auf die Leistung?
  • Was sind in etwa die Parameter für Betrieb und Leistung?

Das Modell L führt Flachschichten-Membrantests mit dem M20 Lab Module™ durch. Membranen mit verschiedenen Porengrößen und Konstruktionsmaterialien können während des gleichen Versuchslaufs getestet werden und ermöglichen somit den direkten und präzisen Vergleich der Leistungseigenschaften dieser Membranen.

Das Modell L enthält auch ein Wickelmembrangehäuse mit 2.5 Zoll Durchmesser zur Durchführung von Tests an Wickelmembranen in kleinem Maßstab.

Die Versuchsanlage arbeitet im Chargen- oder Zulaufverfahren. Die Versuchsanlage Modell L ist für eine einfache Einrichtung und einen einfachen Betrieb auf einem fahrbaren Gestell mit Rädern montiert.

Die Versuchsanlage Modell L wird mit allen erforderlichen Komponenten einschließlich Membranen, Handbuch und Datenblattvorlage geliefert.

Standardmerkmale

  • Ein M20 Lab Module™ (Flachschichten-Prüfeinheit)
  • Ein Wickelmembrangehäuse mit 2.5 Zoll Durchmesser
  • Ein Speisebehälter mit 15 Liter Fassungsvermögen
  • Eine Speisepumpe mit 5,5 kW
  • Druckanzeigen
  • Druckregelventil
  • Kühl-Wärmetauscher
  • Konstruktion aus Edelstahl 316L.
  • Auf fahrbarem Gestell mit Rädern montiert

Zusatzfunktionen

  • Feed-Verarbeitung und Ausrüstung zur Vorbehandlung

Betriebsbedingungen

Membranfläche:0,072 bis 0,72 m2
Permeatkapazität:3,75 bis 30,0 l/h
Druck:bis zu 69 bar (1000 psig)
Temperatur:bis 93°C (200°F)

Wickelmembran

Membranfläche:1 bis 2 m2
Permeatkapazität:19 bis 76 l/h
Druck:bis zu 69 bar (1000 psig)
Temperatur:bis 93°C (200°F)

Anforderungen an die Komponenten

Stromversorgung:230 V, 1-phasig, 60 Hz
Elektrische Versorgung:20 A / 230 V
Kühlwasser:19 l/min, 15 °C
CIP-Wasser:19 l/min

M20 Lab Module ist ein Warenzeichen der Dow Chemical Company

GEA Filtration ist seit über 10 Jahren ein führender Lieferant für Membranfiltrations-Technologie. Die von Niro konzipierten Anlagen sind für ihre hochmoderne Technologie, Leistung und Energieeffizienz bekannt.

Unsere Anlagen können für spezielle Anforderungen an die Trenntechnik von Flüssigkeiten eingesetzt werden, da sie mit Mikrofiltration, Nanofiltration, Ultrafiltration bzw. mit Umkehrosmose arbeiten. Die Einfachheit und Effektivität dieser Technologie ermöglicht den Einsatz der Membranfiltration in vielen verschiedenen Industriebereichen nicht nur für die Herstellung von speziellen Produkten, sondern auch als Mittel zur Erfüllung von Umweltnormen am Standort der Anlage.

GEA Filtration als internationales Technologieunternehmen bietet Produkttests und Prozessevaluierung an. Zu diesem Zweck ist eine Serie von Membranfiltrations-Versuchsanlagen verfügbar. Wir verfolgen die Prozessentwicklung engmaschig und passen unser Know-how dem Design der Membranfiltrationssysteme an.